KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Verlag Langewiesche K√∂nigstein | Blaue B√ľcher
[Home] [Titel-Datenbank] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

Titel-Datenbank

[zurück]

Imhof Verlag

 
< zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | vor>
 
Marlene Dumas, Rosemarie Trockel. Werke aus der Sammlung Garnatz. Hrsg.: Stadt Karlsruhe ‚Äď St√§dtische Galerie. 2018. 144 S. 246 fb. Abb. 30 x 24 cm. EUR 29,95. CHF 34,40 ISBN: 978-3-7319-0703-9 Michael Imhof
Das Buch beinhaltet Werke der K√ľnstlerinnen Marlene Dumas (geb. 1953) und Rosemarie Trockel (geb. 1952) aus der Sammlung des K√∂lner Ehepaares Ute und Eberhard Garnatz. Letztere sammelten seit den 60er-Jahren bis heute Kunst aus den Bereichen Malerei, Fotografie, Zeichnung, Druckgrafik sowie Plastik und Objektkunst.
In dem vorliegenden Buch werden arbeiten von Rosemarie Trockel aus den Jahren 1984 bis 2005 und von Marlene Dumas von 1983 bis 2002 gezeigt. Beide international renommierte K√ľnstlerinnen legen in ihren Werken gesellschaftspolitische sowie feministische Fragestellungen dar.
Maulbronn Monastery. Guide. Mueller, Carla; Stober, Karin. Hrsg.: Staatliche Schl√∂sser und G√§rten Baden-W√ľrttemberg. Engl. 2018. 112 S. 106 fb. Abb. 24 x 13 cm. EUR 7,00. CHF 8,10 ISBN: 978-3-7319-0543-1 Michael Imhof
Monast√®re De Maulbronn. Guide. Mueller, Carla; Stober, Karin. Hrsg.: Staatliche Schl√∂sser und G√§rten Baden-W√ľrttemberg. Franz. 2018. 112 S. 104 fb. Abb. 13 x 24 cm. EUR 7,00. CHF 8,10 ISBN: 978-3-7319-0544-8 Michael Imhof
16. Jahrgang, Heft 2/2017. Neumarkt-Kurier (2/2017). Hrsg.: Gesellschaft Historischer Neumarkt Dresden e. V. Neumarkt-Kurier Baugeschehen und Geschichte am Dresdner Neumarkt. 2018. 32 S. 34 fb. Abb. 30 x 21 cm. EUR 3,00. CHF 3,50 ISBN: 978-3-7319-0634-6 Michael Imhof
In dieser Ausgabe: Qualit√§tssicherung am Neumarkt, Planungen f√ľr das Quartier VII/1, Das Palais Oppenheim, Bl√ľhende Landschaften?!, Das Kuratorium der GHND, Rezension zum Sonderheft 2017, Vereinsfahrt der GHND
Neumarkt-Kurier (1/2018). 17. Jahrgang, Heft 1/2018.Hrsg.: Gesellschaft Historischer Neumarkt Dresden e. V. Neumarkt-Kurier Baugeschehen und Geschichte am Dresdner Neumarkt. 2018. 32 S. 47 meist fb. Abb. EUR 3,00. CHF 3,50 ISBN: 978-3-7319-0718-3 Michael Imhof
In dieser Ausgabe: Nachruf G√ľnter Blobel, Stra√üennamen und Hausnummern, Bl√ľhende Landschaften?! (Teil 2), Das Neue Orangeriehaus, Gutsschloss Schm√∂lln, Klosteranlage Raitenhaslach, Verleihung der Goldenen Ehrennadel, Dresdner Friedenspreis
K√ľnstlerschaft als Konstrukt. artifex. M√ľller, Fabian. Raffaels Selbstdarstellung. 2018. 288 S. 57 meist fb. Abb. 24 x 17 cm. Imhof Verlag, Petersberg 2018. EUR 39,95. CHF 45,90 ISBN: 978-3-7319-0667-4 Michael Imhof
Im Laufe des Quattro- und zu Beginn des Cinquecento entwickelte sich bei den italienischen Malern ein neues Selbstverständnis. Auf Grundlage des neuen humanistischen Bildungsideals forderten sie eine höhere Wertschätzung des kreativen Schaffensprozesses und ihrer intellektuellen Fähigkeiten, eine Erhebung ihrer Profession aus dem Rang eines Handwerks in die Riege der artes liberales, schlussendlich auch den sozialen Aufstieg.
Auch Raffael (1483‚Äď1520) setzte sich sp√§testens in seinem r√∂mischen Schaffen intensiv mit der eigenen K√ľnstlerschaft und deren Inszenierung auseinander. Durch die Aufnahme zeitgen√∂ssischer kunsttheoretischer, philosophischer und theologischer Topoi, durch allegorische Selbstbez√ľglichkeiten in den Bildinhalten und durch eine paragonal motivierte Auseinandersetzung mit seinen Konkurrenten und ‚Äěrivalisierenden‚Äú Kunstgattungen in Werken wie dem Bildprogramm der Stanza della Segnatura, einem Selbstportr√§t mit Hofmann oder der Fornarina strebte Raffael nach k√ľnstlerischer, intellektueller und sozialer Anerkennung.
Kein K√ľnstler vor und wenige K√ľnstler nach Raffael haben die eigene K√ľnstlerschaft so explizit und umfassend konstruiert. Seine Strategie stellte sich in der R√ľckschau als h√∂chst erfolgreich heraus; und nimmt man seine bis heute geltende kanonische Bedeutung f√ľr die Kunstgeschichte dazu, darf man Raffael legitim eine, wenn nicht sogar die Vorreiterrolle in der strategischen K√ľnstlerselbstdarstellung zuweisen. Mit vorliegendem Buch wird also nicht nur ein wichtiges Kapitel der K√ľnstlersozialgeschichte geschrieben, es legt auch den Grundstein f√ľr weitere einschl√§gige Forschungen.
 Rezension lesen
Residenzschloss Rastatt. Kunstf√ľhrer. Eberle, Sandra; Seeger, Ulrike; B√∂hm, Karolin. Hrsg.: Staatliche Schl√∂sser und G√§rten Baden-W√ľrttemberg. 2018. 112 S. 118 fb. Abb. 24 x 13 cm. EUR 7,00. CHF 8,10 ISBN: 978-3-7319-0529-5 Michael Imhof
Das 1698 bis 1707 errichtete Schloss des Markgrafen Ludwig Wilhelm von Baden-Baden zeigt bis heute anschaulich, wie f√ľrstliche Repr√§sentation im Zeitalter des Absolutismus funktionierte. Durch seine Siege in den T√ľrkenkriegen war Ludwig Wilhelm ber√ľhmt geworden und diesen Ruhm brachte seine Residenz in Stein, Stuck und Malerei f√ľr jeden sichtbar zum Ausdruck. Seine Nachkommen verfolgten dieses Ziel weiter, gaben aber auch Modernisierungen in Auftrag. Die Innendekorationen des Barock und Rokoko sind original erhalten ‚Äď auch in den R√§umen der beiden im Schloss untergebrachten Museen.
Ganz im Zeichen Sibylla Augustas, der Witwe des ‚ÄěT√ľrkenlouis‚Äú, stand die 1720 bis 1723 erbaute Schlosskirche. Nach langer Restaurierung wiederer√∂ffnet, ist sie ein besonders authentisches Zeugnis barocker Fr√∂mmigkeit und Ausstattungskunst geblieben. Vorliegender Kunstf√ľhrer stellt das Schloss anhand zahlreicher Abbildungen detailliert vor.
Jahrbuch der Rheinischen Denkmalpflege 46. Hrsg.: Pufke, Andrea. 2018. 392 S. 25 x 17 cm. EUR 49,95. CHF 57,40 ISBN: 978-3-7319-0645-2 Michael Imhof
Das Jahrbuch der Rheinischen Denkmalpflege Band 46 berichtet √ľber die T√§tigkeiten des LVR-Amtes f√ľr Denkmalpflege im Rheinland aus den Jahren 2015 und 2016. Der Band enth√§lt 23 Aufs√§tze und Beitr√§ge zu den Themenbereichen der Denkmalpflege bis zu den Bauten und Freifl√§chen der Nachkriegsmoderne.
F√ľrst von Fulda (1802‚Äď1806) und K√∂nig Wilhelm I. der Niederlande (1815-1840). Dokumentationen zur Stadtgeschichte (32). V√∂gler, Gudrun. Wilhelm Friedrich von Oranien-Nassau. 2018. 320 S. 173 meist fb. Abb. 24 x 17 cm. EUR 29,95. CHF 34,40 ISBN: 978-3-7319-0632-2 Michael Imhof
Im Laufe der durch Napoleon angesto√üenen Aufl√∂sung des R√∂mischen Reiches Deutscher Nation war dem 30-j√§hrigen Wilhelm Friedrich von Oranien-Nassau und sp√§teren K√∂nig Wilhelm I. der Niederlande (1815‚Äď1840) im Jahre 1802 u. a. das s√§kularisierte Hochstift Fulda zugefallen. Erf√ľllt vom Ideal religi√∂ser Toleranz, den humanit√§ren Idealen der Aufkl√§rung und dem N√ľtzlichkeitsdenken der Zeit, begr√ľndete er in dem ehemals katholischen F√ľrstbistum die Glaubensfreiheit und f√ľhrte, gest√ľtzt auf f√§hige Mitarbeiter, in der Verwaltung, im Sozialwesen, der Gesundheitsversorgung, der Bildung und im kulturellen Bereich des noch weitgehend in mittelalterlichen Strukturen steckenden Feudalstaats grundlegende Reformen durch, sodass er 1806, als ihm Napoleon das ihm 1802 zugestandene Fulda wieder nahm, einen modernisierten Staat mit zukunftsf√§higen Einrichtungen und Strukturen hinterlie√ü. Dieses Portr√§t der vierj√§hrigen Herrschaft des jungen, dynamischen F√ľrsten ist eingebunden in die historischen, ideengeschichtlichen, politischen und dynastischen Zusammenh√§nge und vermittelt so zugleich Einblicke in die bewegenden Kr√§fte dieser gewaltigen Umbruchzeit.
Zerst√∂rung ‚Äď Zensur ‚Äď Umkodierung ‚Äď Neusch√∂pfung. Kunsthistorisches Forum Irsee (5). Hrsg.: M√ľnch, Birgit Ulrike; Hrsg.: Tacke, Andreas; Herzog, Markwart; Heudecker, Sylvia. BilderGewalt. 2018. 176 S. 74 z. T. fb. Abb. 30 x 21 cm. EUR 39,95. CHF 45,90 ISBN: 978-3-7319-0646-9 Michael Imhof
BilderGewalt. Kaum ein die Kunst betreffendes Thema erscheint in Tagen der Pr√§senz des sogenannten Islamischen Staates so virulent wie die Gewalt am Bild und durch Bilder. Die medial verbreitete Zurschaustellung und Inszenierung des im Irak und Syrien herrschenden Terrorregimes waren mit ein Anla√ü, sich interdisziplin√§r dem Themenfeld der Bildzerst√∂rung zu n√§hern, und dies von der Antike bis zur Postmoderne. Dar√ľber hinaus er√∂ffneten die aktuellen Forschungen zum Bildverst√§ndnis der Reformationszeit im Jubil√§umsjahr 2017 neue Zugangswege und regten zu einer breiteren Analyse des Ph√§nomens an.
Im vorliegenden Band ist der Fokus daher bewusst weit gefasst, sodass nicht nur der eigentliche Ikonoklasmus, sondern auch die Themenbereiche der Zensur, der Umkodierung sowie der Neuschöpfung von Kunst in den Blick genommen werden. Gerade in der Vormoderne ist die Kunst von Zensur und Umkodierung geprägt: Bei letzterem bleibt das Artefakt zwar meist erhalten, wird aber im Zuge seiner Neubearbeitung in einen veränderten Kontext gestellt.
In der modernen und zeitgen√∂ssischen Kunst findet sich die Zerst√∂rung und Aufl√∂sung des Kunstwerks dar√ľber hinaus als dessen konzeptioneller Bestandteil ‚Äď ausgehend vom K√ľnstler, vom Publikum oder auch vom Artefakt selbst.
Freiraum der Kunst. Die Studiogalerie der Goethe-Universit√§t Frankfurt 1964‚Äď1968. Hrsg.: Museum Giersch der Goethe-Universit√§t, Frankfurt a. M.; Hrsg.: Gro√ükinsky, Manfred. 2018. 304 S. 271 fb. Abb., 72 sw. Abb. 28 x 23 cm. EUR 29,00. CHF 33,40 ISBN: 978-3-7319-0642-1 Michael Imhof
Die vom Allgemeinen Studentenausschuss betriebene Studiogalerie veranstaltete von 1964 bis 1968 im Studentenhaus auf dem Campus Bockenheim Ausstellungen, Happenings und Fluxus-Konzerte mit namhaften K√ľnstlerInnen der nationalen und internationalen Avantgarde. Diese Aktivit√§ten verstanden sich als studentischer Beitrag zur Demokratisierung der Gesellschaft und dokumentieren die kulturelle Aufbruchsstimmung der 1960er Jahre. Als H√∂hepunkt der Studiogalerie gilt die 1967 von Peter Roehr und Paul Maenz kuratierte Ausstellung ‚ÄěSerielle Formationen‚Äú. Diese brachte erstmals Vertreter der amerikanischen Minimal Art mit europ√§ischen Positionen zusammen und kann nun dank der Kooperation mit der Daimler Art Collection nachgezeichnet werden. Ausstellung und Begleitband zur Studiogalerie verstehen sich als kunsthistorischer Beitrag zum Projekt ‚Äě50 Jahre 68‚Äú der Goethe-Universit√§t.
Mit Beitr√§gen von Jenny Graser, Manfred Gro√ükinsky, Viola Hildebrand-Schat, Charlotte Lindenberg, Anna Sch√ľrmer, Susanne Wartenberg, Renate Wiehager
Hic Iacet Regina. Form und Funktion fig√ľrlicher K√∂niginnengrabm√§ler - von 1200 bis 1450. Blaser-Meier, Susanna. 2018. 304 S. 171 meist fb. Abb. 30 x 22 cm. Gb. EUR 49,95. CHF 57,40 ISBN: 978-3-7319-0439-7 Michael Imhof
Als im Jahr 1204 eine der schillerndsten Frauenfiguren des Mittelalters, Eleonore von Aquitanien, einst K√∂nigin von England und vormals von Frankreich, verstarb, erhielt sie als fr√ľheste bekannte mittelalterliche K√∂nigin ein Grabmal mit einer lebensgro√üen Liegefigur. Sie wurde damit zu einer Vorreiterin f√ľr einen Grabmalstyp, der gro√üen Erfolg haben sollte. Bis zur Mitte des 15. Jahrhunderts wurden in den mittel- und westeurop√§ischen K√∂nigreichen die Grabst√§tten von mindestens 90 K√∂niginnen mit fig√ľrlich gestalteten Grabm√§lern ausgezeichnet.
Diese zum Teil erhaltenen sowie in Bild- oder Schriftquellen √ľberlieferten Monumente wurden in der vorliegenden Studie erstmals in ihrer Gesamtheit in einem Katalog zusammengetragen und ausf√ľhrlich dokumentiert.
Die vergleichende Untersuchung stellt im ersten Teil die Frage nach den formalen und materialikonologischen Gestaltungsprinzipien, erg√§nzt um kost√ľm- und schmuckgeschichtliche Aspekte der dargestellten Liegefiguren, in den Vordergrund. In einem zweiten Teil wird die Funktion derartiger Grabanlagen beleuchtet und vor dem Hintergrund der jeweiligen Auftraggeberschaft analysiert.
Landgraf Carl in Hessen und Europa. Groß gedacht! Groß gemacht? Hrsg.: Museumslandschaft Hessen Kassel; Bungarten, Gisela. 2018. 624 S. 843 fb. Abb. 29 x 24 cm. EUR 49,95. CHF 57,40 ISBN: 978-3-7319-0610-0 Michael Imhof
Landgraf Carl von Hessen-Kassel (1654‚Äď1730) ist eine √ľberragende historische Gestalt: In mehr als f√ľnfzig Jahren Regierungszeit f√ľhrte er sein Land aus den Ruinen des Drei√üigj√§hrigen Krieges in eine prosperierende Zukunft. Dazu z√§hlten die Aufnahme hugenottischer Fl√ľchtlinge, die Einrichtung eines stehenden Heeres und eine geschickte Heiratspolitik, die seinen Sohn zum K√∂nig von Schweden machte. Gro√ü war sein Interesse an den Wissenschaften und K√ľnsten seiner Zeit und noch heute zeugen spektakul√§re Bauten wie die zum UNESCO-Weltkulturerbe z√§hlenden Wasserspiele in Kassel von seinen Anspr√ľchen. Seine Ambitionen gingen noch weit √ľber das Realisierte hinaus, und viele seiner Ideen sind in Pl√§nen und Auftragswerken detailliert nachvollziehbar.
Dieser Ausstellungskatalog präsentiert in umfassender Art und Weise Landgraf Carl und seine Zeit. Mit zehn Essays zu den unterschiedlichen Aspekten von Landgraf Carls Herrschaft und einem Katalog von mehreren hundert Artefakten lässt er die Barockkultur in Hessen-Kassel in einer nie dagewesenen Form auferstehen.
Romantische Blicke ‚Äď Deutsche Zeichnungen des 19. Jahrhunderts. Hrsg.: H√ľbner, Christine; K√∂llermann, Antje-Fee; Thimann, Michael. 2018. 176 S. 109 fb. Abb. 26 x 21 cm. EUR 29,95. CHF 34,40 ISBN: 978-3-7319-0601-8 Michael Imhof
In hochkar√§tigen Bl√§ttern erz√§hlt die Ausstellung die Geschichte des Zeichnens in Deutschland im 19. Jahrhundert. Hier war die Handzeichnung seit dem Klassizismus um 1800 zum f√ľhrenden k√ľnstlerischen Ausdrucksmittel geworden. Eine neue Lust an der zeichnerischen Erfassung bisher unbekannter Themen wurde wach, K√ľnstler verfeinerten oder erfanden neue Verfahren und Techniken, und sie diskutierten wie nie zuvor mit Gelehrten und Sammlern √ľber die grundlegende Bedeutung der Zeichnung in ihrem Schaffen. Die ausgew√§hlten Meisterwerke aus dem Kupferstichkabinett des Landesmuseums illustrieren die Vielseitigkeit des Zeichnens in Deutschland zwischen Romantik und Realismus. Vorgestellt werden ein bedeutender, bisher nahezu unentdeckter Schatz und zugleich eine leitende Kunstgattung des 19. Jahrhunderts.
Zeichnen in Cranachs Werkstatt. Die sächsischen Zeichnungen der Renaissance in der Universitätsbibliothek Erlangen. Hrsg.: Dickel, Hans. 2018. 216 S. 252 meist fb. Abb. 30 x 24 cm. EUR 39,95. CHF 45,90 ISBN: 978-3-7319-0639-1 Michael Imhof
Die Graphische Sammlung der F.A.U. Erlangen-N√ľrnberg verf√ľgt √ľber das weltweit gr√∂√üte Konvolut an Zeichnungen aus der Werkstatt von Lucas Cranach d. √Ą. und seinem Sohn. Es gelangte vermutlich mit anderen K√ľnstlernachl√§ssen der deutschen Renaissance √ľber N√ľrnberger Sammlungen in den Besitz der Markgrafen von Brandenburg-Ansbach und von dort 1805 in die Universit√§tsbibliothek Erlangen. Vorhanden sind Gem√§ldeentw√ľrfe, Sicherungskopien nach den Altarentw√ľrfen f√ľr Albrecht von Brandenburg, Portr√§tskizzen sowie Lehrlingsarbeiten, die zusammen einen einmaligen Einblick in die Werkstattpraxis der Wittenberger Bildermanufaktur geben.
Der reich bebilderte Bestandskatalog umfasst neben ausf√ľhrlichen Eintr√§gen zu allen in Erlangen vorhandenen Cranach-Bl√§ttern drei einleitende Essays, die den K√ľnstler und das Konvolut im historischen Kontext verorten; herausgegeben von Hans Dickel, bearbeitet von Manuel Teget-Welz, mit Beitr√§gen von Christina Hofmann-Randall, Andreas Tacke und Matthias Weniger.
Berlin, Luisenstrasse Nr. 18. Die Vertretung des Landes Sachsen-Anhalt beim Bund. Zur Geschichte eines bekannten Berliner Hauses in der Friedrich-Wilhelm-Stadt. Lemburg, Peter. 2018. 96 S. 109 z. T. fb. Abb. 24 x 17 cm. EUR 9,95. CHF 11,40 ISBN: 978-3-7319-0653-7 Michael Imhof
Das Buch zeichnet den verschlungenen Weg eines b√ľrgerlichen Wohnhauses zum Dienstsitz der Landesvertretung Sachsen-Anhalt in der wiedervereinigten Hauptstadt nach. In Wort und Bild werden die Schicksale des Hauses und seines Quartiers von ihren Anf√§ngen √ľber das beschauliche Biedermeier, die auftrumpfende Gr√ľnderzeit, den raschen Neuanfang nach Ende des Krieges bis in j√ľngste Tage verfolgt. Legenden und Tatsachen des K√ľnstlerklubs ‚ÄěDie M√∂we‚Äú im Spannungsfeld vor und nach Ausbruch des Kalten Krieges werden ebenso zur Anschauung gebracht wie die Architektur und Aspekte des denkmalgerechten Umbaus zur Landesvertretung.
Die Ausstattung des Doberaner M√ľnsters. Kunst im Kontext. Edition Mare Balticum (2). Hrsg.: Weilandt, Gerhard; von Cossart, Kaja. 512 S. 386 meist fb. Abb. 29 x 23 cm. Gb. Imhof Verlag, Petersberg 2018. EUR 49,95. CHF 57,40 ISBN: 978-3-7319-0176-1 Michael Imhof
Das Doberaner M√ľnster bietet als einzige hochmittelalterliche Klosterkirche Europas die M√∂glichkeit, eine komplexe Kirchenausstattung in ihrer Gesamtheit zu erfahren, eingef√ľgt in eine Architektur von kathedralem Anspruch, ausgef√ľhrt auf h√∂chstem k√ľnstlerischen Niveau und mit sehr origineller Ikonographie. Der M√∂nchschor verf√ľgt bis heute √ľber seine wichtigsten Funktionselemente, ebenso der Konversenchor mit doppelseitigem Kreuzaltar, Triumphkreuz und Chorgest√ľhl. Zahlreiche Nebenretabel des 14. Jahrhunderts sind ebenso erhalten wie Teile einer astronomischen Uhr. Ein wichtiger Grund f√ľr die Erhaltung dieses einzigartigen Ausstattungsensembles liegt in der Nutzung der Kirche als Grablege der Herz√∂ge von Mecklenburg. Das f√ľhrte zur Errichtung zahlreicher repr√§sentativer Grabdenkm√§ler des Mittelalters und der fr√ľhen Neuzeit. In der Kirche des Zisterzienserklosters Doberan verbindet sich beispielhaft die religi√∂s-monastische Kultur der Reformorden mit f√ľrstlicher Repr√§sentation im hochmittelalterlichen Europa. Der Band pr√§sentiert nicht nur den aktuellen Stand der Forschung zur Klosterkirche, sondern auch wesentlich neue Erkenntnisse zu Form und Funktion der Ausstattung.
 Rezension lesen
Jean Fouquet. The Melun Diptych. Hrsg.: Kemperdick, Stephan; Gemäldegalerie, Staatliche Museen zu Berlin. 2018. Engl. 200 S. 125 fb. Abb. 28 x 22 cm. EUR 29,95. 34,40 ISBN: 978-3-7319-0620-9 Michael Imhof
Jean Fouquet¬īs diptych from the collegiate church of Melun is one of the main works the painting of the 15th century and French art in general. The left wing with the donor portrait is since 1896 in Berlin, while the right wing, the Madonna performing wings of the Museum of Fine Arts belongs to Antwerp. Both halves were separated by 1773 and were the last time together in 1937. The Berlin exhibition unites them now again and shows more important works, including the original medallion with Fouquet¬īs self-portrait from the Louvre, an outstanding portrait drawing of his hand as well as selected works by painters like Jan van Eyck and Peter Christ. In the accompanying catalog well-known international researchers highlight different aspects of the work, including his iconography and technique, the person of the founder, Fouquets artistic requirements and more.
Konsolidieren und Kommunizieren. Materialien und Methoden zur Konsolidierung von Kunst- und Kulturgut im interdisziplinären Dialog. Hornemann Edition, Schriften des Hornemann-Instituts (TJ756), Band: 18. Weyer, Angela. 2018. 176 S., 144 meist fb. Abb. 22 × 29 cm. Gb. EUR 29,95 CHF 34,40 ISBN: 978-3-7319-0656-8 Michael Imhof
Konsolidierung ist eine zentrale Aufgabe der Konservierung und Restaurierung, auf der viele weitere Erhaltungsma√ünahmen aufbauen. Es geht dabei um die Festigung von gealterten, geschw√§chten Materialstrukturen mit angepassten Mitteln und Methoden. Der Tagungsband umfasst einen Grundlagenaufsatz von Velson Horie und 15 Aufs√§tze von Fachleuten aus Deutschland, Italien, Litauen, Malta, √Ėsterreich, der Schweiz und Tschechien, die Ergebnisse von lange angewandter oder neuer grundlegender Forschung zur Konsolidierung von Kunst- und Kulturgut vorstellen.
Dabei werden vier Themenschwerpunkte gesetzt, die sich mit den Auswahlkriterien, den Applikationsmethoden, dem erforderlichen Konsolidierungsgrad und mit innovativen Speziall√∂sungen beim Einsatz traditioneller und neuerer Konsolidierungsmittel, wie z. B. Epoxidharzschaum, Cyclododecan, Funori, Nanocellulose und Nanokalk besch√§ftigen. Die Kommunikation dar√ľber bringt uns weiter!
Zwischen Welt und Erbe. 10 Jahre Masterplan f√ľr die preu√üischen Schl√∂sser und G√§rten. Ayrilmaz, Ayhan; Thiele, Volker. Hrsg.: Generaldirektion der Stiftung Preu√üische Schl√∂sser und G√§rten Berlin-Brandenburg. 2018. 272 S. 30 x 23 cm. EUR 29,95. CHF 34,40 ISBN: 978-3-7319-0617-9 Michael Imhof
Dank eines Sonderinvestitionsprogramms konnte die Stiftung Preu√üische Schl√∂sser und G√§rten Berlin-Brandenburg (SPSG) in den vergangenen zehn Jahren viele historische Bauwerke und Gartenanlagen in Berlin, Potsdam und Rheinsberg denkmalgerecht sanieren sowie f√ľr nachfolgende Generationen erhalten bzw. wiedergewinnen. Die vorliegende Publikation dokumentiert diesen zehnj√§hrigen Masterplan im Bestand des UNESCO ‚Äď Weltkulturerbes und stellt anhand von Fachaufs√§tzen die gro√üe Bandbreite der teils preisgekr√∂nten Bau- und Sanierungsprojekte vor. Umfangreich bebildert und durch vielf√§ltige Hintergrundinformationen erg√§nzt, wird dem Leser Einblick in die Arbeit von Architekten, Denkmalpflegern, Restauratoren und Fachplanern gew√§hrt. Neueste Ergebnisse im Bereich der Bauforschung und Restaurierungsma√ünahmen werden pr√§sentiert und die Entwicklung fachspezifischer L√∂sungsans√§tze dokumentiert. Die Spannbreite der Themen erstreckt sich dabei von der Restaurierung friderizianischer Fests√§le im Neuen Palais √ľber die Wiederherstellung der kaiserlichen Wasserk√ľnste im Park Babelsberg bis zur Errichtung funktionaler Neubauten im direkten Umfeld des historischen Welterbes.
< zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | vor>
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]