KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Verlag Langewiesche K├Ânigstein | Blaue B├╝cher
[Home] [Titel-Datenbank] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

Titel-Datenbank

[zurück]

Salon Verlag

 
< zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | vor>
 
Fuchs, Harald: Harald Fuchs: Perforierte Parallelwelten. Beitr. v. Finckh, Gerhard. Hrsg. v. Finckh, Gerhard. 15.02.2003. 120 S. 23 fb. Fotos, 25 Duoton-Fotos, doppelseitige Abbildungen 24 cm. Salon Gb EUR 20,- ISBN ISBN: 3-89770-183-9 Salon Verlag
W├╝rde man Harald Fuchs einen ┬╗Magier┬ź nennen, w├Ąre das, was die Erscheinungform seiner Rauminstallationen betrifft, einerseits wohl zutreffend, andererseits verbindet sich mit seinen artifiziell besetzten R├Ąumen auch ein intensiver aufkl├Ąrerischer Aspekt. Erscheinungsformen des Schamanismus gehen in FuchsÔÇÖ Environments eine enge Verbindung ein mit Versuchsanordnungen aus der neueren Naturwissenschaft. In solchen gleichberechtigten, hierarchielosen Parallelsetzungen, wie sie sich auch im Nebeneinander der Abbildungen dieses Katalogs manifestieren, wird FuchsÔÇÖ Interesse am interkulturellen Vergleich, an den unterschiedlichsten Versuchen, ┬╗Erkenntnis┬ź zu erlangen, sichtbar. F├╝r das Museum Morsbroich hat Harald Fuchs nun eine besonders faszinierende Rauminstallation entworfen. Hier zeigt er die Arbeit ┬╗Perforierte Parallelwelten┬ź, ein begehbares ┬╗Raumbild┬ź aus Lichtprojektionen, Videobeamern und farbigen Gro├čfotografien. Harald FuchsÔÇÖ mediale Installation, die mit Dia-, Overhead- und Videoprojektionen, Fotografien und wissenschaftlich anmutenden Laboranordnungen, aber auch Aquarien und Terrarien arbeiten, versetzen den Betrachter direkt ins Bild. Sie involvieren ihn in ein optisch suggestives und gleichzeitig irritierendes visuelles Geflecht aus Bildern, Anschauungen und Formeln der Bereiche Naturwissenschaft, Religion, High Tech und Mythos. Harald Fuchs, der 1997 mit dem ┬╗Hermann-Claasen-Preis f├╝r Fotografie und Medienkunst┬ź ausgezeichnet wurde, arbeitet virtuos mit den unterschiedlichsten Lichtquellen und -projektionen. Seine Kosmogenien leben von starken Licht- und Schattenkontrasten, vor allem aber vom Durchscheinen der einen Darstellung in andere Werkbereiche, von Diaphanien, von Durchdringungen, und ebenso ├╝berraschenden wie irritierenden Bewegungselementen. Ein poetischer Zauber, gelegentlich gebrochen durch krude Elemente der Wirklichkeit, aber doch immer pr├Ąsent, liegt ├╝ber diesen (fotografierten) Inszenierungen, die das ┬╗Magische┬ź nutzen, um damit zur reinen Form vorzusto├čen.
Ernst Hesse: R├Ąume ├Âffnen. Abb. v. Hesse, Ernst. Beitr. Wyrwoll, Regina; Krempel, Ulrich; Raap, J├╝rgen; Hirsch, Thomas; Shaw, Omanza E; Muthusamy, Natesh. 2003. 192 S. 4 sw. u. 255 fb. Abb. 28 21 cm. Ebr EUR 28,- ISBN: 3-89770-184-7 Salon Verlag
Mit seiner k├╝nstlerischen Arbeit ├╝berschreitet Ernst Hesse die g├Ąngigen Gattungen. Er ist Bildhauer, Objektk├╝nstler, Maler, Zeichner und er arbeitet mit dem Medium Fotografie. Seine Arbeiten beruhen einerseits auf einem prim├Ąr elementaren Formenvokabular, andererseits lassen sie sich auf pflanzlich-vegetative Erscheinungen zur├╝ckf├╝hren oder erinnern an Gef├Ą├če. Ein wesentliches Moment seines gesamten Werkes bildet die Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Kulturen und gesellschaftlichen Systemen. In Kooperation mit dem Goethe Institut Inter Nationes hat er seit 1989 "Dialoge-Projekte" in S├╝dostasien, Afrika, den USA und in der T├╝rkei mit Kunststudenten sowie den ans├Ąssigen K├╝nstlern durchgef├╝hrt.
Das vorliegende Katalogbuch, das bei den Projekten den Zeitraum der vergangenen zw├Âlf Jahre umfa├čt, stellt nun diese verschiedenen Aspekte vor und belegt deren Stringenz und enge Verzahnung. Als Werkmonografie und Dokumentation von Hesses Arbeitsaufenthalten verdeutlicht sie die einzigartige Relevanz dieses Oeuvres.
Dion, Mark: Die ge├Âffnete Rarit├Ąten- und Naturalien-Kammer. Worinnen der galanten Jugend, anderen curieusen und Reisenden gewiesen wird, wie sie Kunst- und Rarit├Ąten-Kammern mit Nutzen besehen und davon raisonieren sollten. Wobey eine Anleitung, wie ein vollst├Ąndiges Rarit├Ątenhaus anzuordnen und einzurichten sey. Samt angef├╝hrten sehr n├╝tzlichen Observationibus vor die Anf├Ąnger dieses Studijums verfertiget von einem Liebhaber curieuser Sachen. Bibliogr. v. Dion, Mark. 2002. 194 S., 14 sw. Abb. 19 cm. Br EUR 68,- ISBN: 3-89770-931-7 Salon Verlag
 Rezension lesen
fragen. Beitr.: Beins, Silvia /B├Âhringer, Hannes /Bremeier, Manfred u.a. Hrsg.: Stielow, Reimar /Hentschel, Ulrike. 1. Aufl. 2002. 276 S., 88 sw. Abb. 21 cm. (Jahrb. d. Hochschule f. Bild. K├╝nste Braunschw. 5) EUR 15,- ISBN: 3-89770-180-4 Salon Verlag
Das 6. Jahrbuch der HfBK Braunschweig begreift sich als Forum f├╝r bildhafte Argumentation. Es ist ÔÇô zun├Ąchst und anscheinend ÔÇô ein reines Bilderbuch. Die Bilder sprechen f├╝r sich: Was erz├Ąhlen sie uns? Was lesen wir aus ihnen heraus? Beim Betrachten und Bl├Ąttern der Seiten wird schnell ┬╗begreifbar┬ź, dass diese quasi doppelt liegen: Je zwei Bilder bilden eine Art Schlaufe und umschliessen so die Textbeitr├Ąge. Eine Perforation an der vorderen Kante hilft, den Text durch Auftrennen der Seiten zug├Ąnglich zu machen. Diese Art der Bindung ist zugleich historisches Zitat: Fr├╝her wurden die meisten B├╝cher unaufgeschnitten ausgeliefert. Die besondere Form des Buches macht aber auch deutlich: Text und Bild liegen auf zwei verschiedenen Ebenen, es muss eine Schwelle ├╝berschritten werden, um sich mit dem Text auseinanderzusetzen.
Printed in spain /Impreso en Espa├▒a. K├╝nstlerpublikationen der 60er bis 80er Jahre /Publicaciones de artistas de los a├▒os 60 a 80. Hrsg.: Texte Thurmann- Jajes, Anne u.a. 2002. 80 S., 48 sw Abb. 29 cm. Br EUR 15,- ISBN: 3-89770-174-X Salon Verlag
Nora Schattauer. Bildlabor. Hrsg. Klein, Erhard. 2002. 48 S., 48 fb. Abb., Gb, 28 cm, EUR 18,- ISBN: 3-89770-162-6 Salon Verlag
Mit dem K├╝nstlerbuch ÔÇ║FotoSyntheseÔÇ╣ ├Âffnet Nora Schattauer ein optisches Notizbuch, das Materialien zur Formbildung des Mikrokosmischen zeigt und ihre Originalarbeiten mit chemischen Salzl├Âsungen, Zeichnungen, Rasterelektronenmikroskop-Aufnahmen sowie Fundst├╝cke aus dem biologisch-naturwissenschaftlichen Feld versammelt. Mit ihrem k├╝nstlerischen Konzept bewegt sich Nora Schattauer zwischen Kunst, Botanik und chemischem Experimentieren. Sie untersucht verborgene Strukturen des Minimalen und macht anhand ihrer Rasterelektronenmikroskop-Aufnahmen Bl├╝tenpollen sichtbar: Musterbildungen in der Natur, die f├╝r das blo├če Auge nicht sichtbar sind. M├Ąandernd folgt die K├╝nstlerin auf verschlungenen Pfaden ihrem Weg in Richtung einer Synthese von Kunst und Naturwissenschaft.
 Rezension lesen
Deumlich, Matthias: Go. Mit einem Text v. Voigt, Jessica. Hrsg.: Haus am L├╝tzowplatz /F├Ârderkreis Kulturzentrum Berlin e.V. 2002. 64 S., 40 fb. u. 25 sw. Abb. 22 cm. Pp EUR[D] 15,- ISBN: 3-89770-164-2 Salon Verlag
Das Spannungsverh├Ąltnis der Installationen und Objekte Matthias Deumlichs speist sich aus einem Konglomerat von Licht, Klang und Bewegung in deren Strom sich allt├Ągliche Objekte aufzuladen und auf ein fernes Ziel hin auszurichten scheinen. Der vorliegende Katalog zeigt neben neuesten Videoarbeiten z.B. Mendels Rache, eine klangkinetische Installation gr├╝ner Erbsen, die in Richtung wassergef├╝llter Kolben geschossen werden. In den Filmst├╝cken der Videotische vereinen sich in der Spiegelung hochglanzpolierter Tische, fallende Kegel, wei├če Fahnen, Eis, ein Brothelm nebst Kopf des Tr├Ągers, eine W├Ąscheschleuder, ein Kohlrabi und schlagende Brote zu st├Ąndigen Startsequenzen. Die aktuelle Ausstellung ÔÇ║GOÔÇ╣ zeigt weitere kinetische und Klang-Objekte sowie gen├Ąhte und gestochene Papierarbeiten in ihrer Purnis. In der Struktur des Kataloges sind diesen Arbeiten Beschreibungen der fr├╝heren Installationen und derer Orte dazu gestellt. Der Leser wird mit knappen Texten durch das von 1992-2002 entstehende Geflecht von ÔÇ║GOÔÇ╣ in Chronologie und Bild gef├╝hrt.
Doubrawa, Reinhard: Ich war dabei. Mit Beitr. Rasche, Stefan /Birkholz, Holger. 2002. 64 S., 41 fb. u. 3 sw. Abb. 20 cm. Br EUR 15,- ISBN: 3-89770-165-0 Salon Verlag
Reinhard Doubrawa arbeitet seit 1997 an seiner ┬╗News┬ź-Serie, einer fortlaufenden Reihe von Freihandzeichnungen, die nach Fotos des Nachrichtenmagazins ┬╗Der Spiegel ┬ź entstehen. Es erscheint zun├Ąchst als ein Widerspruch, verg├Ąngliche Medienbilder, die meist dazu dienen, eine inhaltliche These zu st├╝tzen oder auf einen Text aufmerksam zu machen, mit Feder und Tusche abzuzeichnen. Reinhard Doubrawa enthebt sie ihrer Natur als verg├Ąngliche Massenware und ├╝bersetzt sie in eine k├╝nstlerische Form. Die Motive bilden einen Querschnitt durch die Gesellschaft und j├╝ngere Zeitgeschichte, Politiker und Prominente tauchen ebenso auf wie anonyme Laborarbeiter oder Konsumenten, spektakul├Ąre Motive wechseln sich mit weniger ausdrucksstarken ab. Es gelingt es Doubrawa, das Wesentliche einzufangen und f├╝hrt uns damit unsere mediale Zeitzeugenschaft vor Augen.
Interview Rooms by Universal Sauce aka the Class of C. Newman. Beitr. Biedlingmaier, Lisa /Waibel, Oliver /Horn, Sonya u.a.. 2002. 56 S., 100 sw. Abb. 26 cm. Br EUR[D] 15,- ISBN: 3-89770-171-5 Salon Verlag
Dieses Buch pr├Ąsentiert 10 Interviews, die Studenten der Klasse von Chris Newman (Kunstakademie Stuttgart) mit Stra├čenpassanten gef├╝hrt haben. Die Interviews besch├Ąftigen sich mit von den Studenten ausgew├Ąhlten Themen hochpers├Ânlichen Charakters und laufen wie der Kontrapunkt in der Musik in 5 horizontalen ÔÇô manchmal springenden ÔÇô Zeilen durch das ganze Buch. Das hei├čt, man kann sie sowohl horizontal als auch vertikal lesen. Eingebettet in die Zeilen befinden sich mit dem Text zusammenh├Ąngende Bildbeitr├Ąge
Kallnbach, Siglinde: Wunschspur /Wishingtrack. Beitr. Restany, Pierre /Vitt, Walter /Raap, J├╝rgen /Jakob, Wenzel /Schmid, Karlheinz /Herzogenrath, Wulf /Kittelmann, Udo /Greve, Karsten u.a.. 2002. 48 S., 16 fb. u. 30 sw. Abb. 28 cm. Pb EUR 18,- ISBN: 3-89770-166-9 Salon Verlag
In einem Versorgungsschacht unter dem Rhein hat die K├╝nstlerin ein Kupferkabel als ┬╗W├Ąrme- und Energieleiter┬ź ausgerollt. Sp├Ąter wurde ein Foto dieser Aktion in der K├Âlner Antoniterkirche aufgeh├Ąngt, wo sich die K├╝nstlerin ganz in wei├č gekleidet mit roter Farbe ├╝bersch├╝ttete.
In a supply shaft underneath the Rhine, the artist rolled out a copper cable as a "heat and energy conductor". Later on, a photo of this happening was hung in the Cologne Antonite church, where the artist, dressed all in white, poured red colour over herself.
Kunze, Michael: Texte ohne Verben /Texts without verbs. Beitr. Berg, Stefan /Krystof, Doris /Prinz, Susanne. 2002. 188 S., 90 fb. u. 50 sw. Abb., 9 fb. Taf. 28 cm. Br EUR[D] 25,- ISBN: 3-89770-157-X Salon Verlag
Der in Berlin lebende K├╝nstler Michael Kunze, stellt in seiner Arbeit auf konsequente Weise Aspekte eines Bildverst├Ąndnisses zur Schau, das besonders f├╝r unseren Umgang mit den Neuen Medien eine nicht zu untersch├Ątzende Rolle spielt. Die bewu├čt anachronistisch vorgenommene Verkn├╝pfung handwerklicher Arbeit mit konzeptuellen Vorgehensweisen gibt den Blick auf ein weites Feld historischer Bez├╝ge frei, der so auf den ┬╗klassischen┬ź Pfaden der heutigen Gegenwartskunst kaum m├Âglich ist. Auch die sp├Ątmodernen Tabus der Autorenschaft und der Erz├Ąhlung sind auf diese Weise anzweifelbar.
Die unterschiedlichen Bildinszenierungen sind der Beschreibung eines idealen, nicht beendbaren Arbeitstages gewidmet. Gleiche Formate, gleiche Figurenkonstellationen und Konstruktionselemente bilden das Ger├╝st eines ├╝ber die Jahre hinweg sich erstreckenden Zusammenhangs. Der ├ťbergang von der blo├čen Sichtbarkeit zur Lesbarkeit eines Zeichens, das eine stillstehende Szenerie auch als zeitliche Abfolge schl├╝ssig machen k├Ânnte, ist Thema des Tages. Jede erkennbare zielstrebige Handlung soll zu guter Letzt auch ohne die Enth├╝llung einer dahinterstehenden Intention nachvollziehbar sein.
Glasmeier, Michael: Loop. Zur Geschichte und Theorie der Endschlosschleife am Beispiel Rodney Graham. 2002. 40 S., 1 sw. Abb. 17 cm. (Edition questions ) Br EUR 7,50 ISBN: 3-89770-030-1 Salon Verlag
Glasmeier, Michael: Material. Material├Âkonomie, Gehen, Sehen, Zitate und andere Beweglichkeiten. Beitr. Schattauer, Nora. 2002. 56 S., 9 sw. Abb. 17 cm. Br EUR[D] 10,- ISBN: 3-89770-085-9 Salon Verlag
Reuter, Hans P: Bilder 1972-2002. Texte Adriani, G├Âtz /Beaucamp, Eduard /Gallwitz, Klaus /Grisebach, Lucius /Honnef, Klaus /Klotz, Heinrich. Hrsg. Adriani, G├Âtz f├╝r d. Kunsthalle T├╝bingen. 2002. 260 S., 180 fb. Abb.. Br EUR[D] 35,- ISBN: 3-89770-173-1 Salon Verlag
Schneider, Corinne: Die Ankunft /The Arrival. Beitr. Ullrich, Wolfgang /Kirkpatrick, Gail /Slaterdijik, Peter. 2002. 56 S., 57 fb. u. 3 sw. Abb. 25 cm. Pb EUR 18,- ISBN: 3-89770-167-7 Salon Verlag
Bohnenberger, Stefan /Vogel, Simon /Picht, Jochen: Shigerat. Materialiensammlung zum Film "Shigerat". 2002. 160 S., 32 fb. u. 80 sw. Abb. 17 cm. EUR[D] 15,- ISBN: 3-89770-168-5 Salon Verlag
Sacharow-Ross, Igor: Sapiens Sapiens. Syntopie Ort, K├Âln. Beitr. P├Âppel, Ernst /Be├čler, Gabriele /R├Âller, Nils u.a.. 2002. 190 S., durchg. fb. Abb. 28 cm. Gb EUR[D] 30,- 30,90 ISBN: 3-89770-155-3 Salon Verlag
Kluge, Gustav: Abanonymes. Faces, faeces, fantomes. 2002. 120 S., 80 fb. Abb. 24 cm. Gb EUR[D] 20,- ISBN: 3-89770-160-X Salon Verlag
Missmahl, Steffen: Heinz Breloh der Sechsender - Der Sechsender Heinz Breloh. Ein Fotos-Essay. 2002. 32 S., 15 Duoton-Abb. 18 cm. Pp EUR[D] 10,- ISBN: 3-89770-158-8 Salon Verlag
Kliege, Wolfgang: Raumzerrer. Beitr. v.6Raap, J├╝rgen;Antp├Âhler, Hajo. Interview v.6Hering, Karl H. 2001. 96 S., 37 sw. u. 40 fb. Abb. 21 cm. Pp EUR[D] 20,- ISBN: 3-89770-154-5 Salon Verlag
< zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | vor>
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]