KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Verlag Langewiesche K√∂nigstein | Blaue B√ľcher
[Home] [Titel-Datenbank] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

Titel-Datenbank

[zurück]

Park Books

 
< zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | vor>
 
B?tir une mosqu?e. Djama? el-Djaza?r?? La Grande Mosqu?e d'Alger par KSP Engel. Hrsg.: Engel, J?rgen; Welzbacher, Christian; Beitr.: Engel, J?rgen; K?rten, Maximilian; Neglia, Giulia Annalinda; Schulze, Rainer; Welzbacher, Christian; Zebar, Zinedine; Fotos von Schnepp Renou. Franz?sisch. 2022. 248 S. 191 fb. und 33 Abb. 31 x 23 cm. Gb. EUR 48,00. CHF 49,00 ISBN: 978-3-03860-275-0 Park Books
The Making of a Mosque. Djamaa al-Djaz√§ir ? Die grosse Moschee Algier von KSP Engel. Hrsg.: Engel, J√ľrgen; Welzbacher, Christian; Beitr.: Engel, J√ľrgen; K√ľrten, Maximilian; Neglia, Giulia Annalinda; Schulze, Rainer; Welzbacher, Christian; Zebar, Zinedine; Fotos von Schnepp Renou. Deutsch. 2022. 248 S. 191 fb. und 33 Abb. 31 x 23 cm. Gb. EUR 48,00. CHF 49,00 ISBN: 978-3-03860-273-6 Park Books
Die Djama√Ę el-Djaz√§ir ist ein Bauwerk mit vielen Facetten. 2008 gewann der Entwurf des Frankfurter Architekturb√ľros KSP Engel den internationalen Wettbewerb f√ľr die neue Grosse Moschee von Algier, die 2019 nach mehr als einem Jahrzehnt Planungs- und Bauzeit fertiggestellt wurde. Das riesige Bauwerk erstreckt sich weit √ľber 600 Meter entlang der Bucht von Algier. Eine 70 Meter hohe Kuppel bedeckt die Hauptgebetshalle, und das 270 Meter hohe Minarett ist das bisher h√∂chste Geb√§ude Afrikas. Umgeben von G√§rten beherbergt der gesamte Komplex unter anderem ein Museum, eine theologische Hochschule, eine Bibliothek, ein Kongresszentrum sowie ein Kino. Das Projekt bietet ein religi√∂ses, kulturelles und wirtschaftliches Zentrum f√ľr die gesamte Region und vereint als interkulturelles Unterfangen algerische Handwerkskunst mit chinesischer Effizienz und akribischer deutscher Planungs- und Ingenieurskunst. Detailreich und aufwendig illustriert, erz√§hlt dieses Buch die Geschichte von Planung und Bau des nach den historischen Moscheen in Mekka und Medina weltweit drittgr√∂ssten islamischen Gotteshauses. Vertiefende Textbeitr√§ge verorten das Bauwerk historisch und typologisch in der langen Geschichte des Moscheebaus und runden diese beeindruckende Publikation ab.
The Making of a Mosque. Djamaa al-Djazair ? The Grand Mosque of Algiers by KSP Engel. Hrsg.: Engel, J√ľrgen; Welzbacher, Christian; Beitr.: Engel, J√ľrgen; K√ľrten, Maximilian; Neglia, Giulia Annalinda; Schulze, Rainer; Welzbacher, Christian; Zebar, Zinedine; Fotos von Schnepp Renou. Englisch. 2022. 248 S. 191 fb. und 33 Abb. 31 x 23 cm. Gb. EUR 48,00. CHF 49,00 ISBN: 978-3-03860-274-3 Park Books
Die Djama√Ę el-Djaza√Įr ist ein Bauwerk mit vielen Facetten. 2008 gewann der Entwurf des Frankfurter Architekturb√ľros KSP Engel den internationalen Wettbewerb f√ľr die neue Grosse Moschee von Algier, die 2019 nach mehr als einem Jahrzehnt Planungs- und Bauzeit fertiggestellt wurde. Das riesige Bauwerk erstreckt sich weit √ľber 600 Meter entlang der Bucht von Algier. Eine 70 Meter hohe Kuppel bedeckt die Hauptgebetshalle, und das 270 Meter hohe Minarett ist das bisher h√∂chste Geb√§ude Afrikas. Umgeben von G√§rten beherbergt der gesamte Komplex unter anderem ein Museum, eine theologische Hochschule, eine Bibliothek, ein Kongresszentrum sowie ein Kino. Das Projekt bietet ein religi√∂ses, kulturelles und wirtschaftliches Zentrum f√ľr die gesamte Region und vereint als interkulturelles Unterfangen algerische Handwerkskunst mit chinesischer Effizienz und akribischer deutscher Planungs- und Ingenieurskunst. Detailreich und aufwendig illustriert, erz√§hlt dieses Buch die Geschichte von Planung und Bau des nach den historischen Moscheen in Mekka und Medina weltweit drittgr√∂ssten islamischen Gotteshauses. Vertiefende Textbeitr√§ge verorten das Bauwerk historisch und typologisch in der langen Geschichte des Moscheebaus und runden diese beeindruckende Publikation ab.
What is Critical Urbanism?. Urban Research as Pedagogy. Hrsg.: Cupers, Kenny; Oldfield, Sophie; Herz, Manuel; Nkula-Wenz, Laura; Distretti, Emilio; Perret, Myriam. Englisch. 2022. 192 S. 120 fb. und 10 Abb. 24 x 16,5 cm. Pb. EUR 38,00. CHF 39,00 ISBN: 978-3-03860-282-8 Park Books
Der rasante Wandel unserer umk√§mpften Umwelt insbesondere in St√§dten fordert von urbanen Akteuren und Akteurinnen ‚Äď Stadtplanerinnen, Stadtforscher, Lokalpolitikerinnen, Aktivisten ‚Äď eine enorme Menge an interdisziplin√§rem Fachwissen.
In der Praxis hingegen sehen sie sich zunehmend mit den chaotischen und oft widerspr√ľchlichen Realit√§ten des st√§dtischen Lebens konfrontiert. Wie also l√§sst es sich produktiv und kreativ umgehen mit dieser global vernetzten, aber ebenso radikal fragmentierten und zunehmend ungleichen urbanen Welt?
Indem sie Urbanistik als p√§dagogisches Praxiskonzept begreifen, zeigen ausgewiesene Expertinnen und Experten des Masterprogramms Critical Urbanism an der Universit√§t Basel in diesem Buch innovative Ans√§tze zum Verst√§ndnis von St√§dten im 21. Jahrhundert auf. Ihre Beitr√§ge bieten Hilfestellungen in der Auseinandersetzung mit den unz√§hligen M√∂glichkeiten, den Kosmos Stadt differenziert zu denken und entsprechend vielf√§ltig zu gestalten. Die Autorinnen und Autoren scheuen dabei nicht, den kritischen Blick auf historische Ungerechtigkeiten zu werfen, die noch heute die urbane Gegenwart pr√§gen: Aus dieser vergleichenden Betrachtung leiten sie vielmehr neue Formen des Engagements f√ľr eine alternative st√§dtische Zukunft ab.
Aspekte einer Architektur ‚Äď Entwurfslehre. 2017‚Äď2022. Hrsg.: Studio Antje Freiesleben; Beitr.: Freiesleben, Antje; Beitr.: Ganczarski, Marcin; Beitr.: Regener, Susanne; Beitr.: Schmidt-Vollenbroich, Annelen. Deutsch. 2022. 428 S. 800 fb. und 400 s/w-Abb. 21,5 x 16,5 cm. Gb. EUR 48,00. CHF 49,00 ISBN: 978-3-03860-280-4 Park Books
Wie lehrt man Architektur Entwerfen? Welche Themen behandeln die Entw√ľrfe, wie lehrt man agieren und reagieren, wie f√ľhrt man die Studierenden zu Erkenntnissen?
Von 2017 bis 2022 hatte die in Berlin t√§tige Architektin Antje Freiesleben eine Professur f√ľr Geb√§udelehre und Entwerfen an der Universit√§t Siegen inne. Gemeinsam mit Annelen Schmidt-Vollenbroich betreute sie dort im Studio Antje Freiesleben Entw√ľrfe mit Gruppen von bis zu 66 Studierenden. Sie untersuchten verschiedene Aspekte des gemeinschaftlichen Wohnens und Arbeitens und des Zusammenlebens, begleitet durch √úbungen, Seminare, Vorlesungen, Exkursionen, Summerschools und die Vortragsreihe Einwurf.
√Ąusserst reich illustriert dokumentiert dieses Buch die Arbeit des Studios. Es untersucht dabei unterschiedliche Aspekte der Lehre und des Entwerfens von Architekturen und bietet spannende Einsichten in die Architekturlehre von heute.
Räume der Wissensstadt. Perspektiven. IBA LOGbuch No 3. Hrsg.: IBA Heidelberg; Hrsg.: Braum, Michael; Hrsg.: Zillich, Carl. Deutsch. 2022. 192 S. 180 fb. Abb. 25 x 19 cm. Pb. EUR 38,00. CHF 39,00 ISBN: 978-3-03860-281-1 Park Books
Mit ihrem Motto ¬ęWissen schafft Stadt¬Ľ greift die Internationale Bauausstellung Heidelberg seit ihrer Gr√ľndung 2012 ein weltweit relevantes Stadtentwicklungsthema auf: der zunehmende Einfluss international vernetzter Wissenschaftscommunitys und unterschiedlicher Bildungsmilieus auf das Zusammenleben und -lernen ‚Äď und dies nicht nur in grossen Universit√§tsst√§dten. Mit zukunftsweisenden L√∂sungen ber√§t und hilft die IBA bei der Umsetzung zahlreicher st√§dtebaulicher und architektonischer Projekte, die f√ľr eine Wissensgesellschaft beispielhaft sind.
Im dritten und letzten LOGbuch blickt die IBA auf die letzten zehn Jahre zur√ľck: Projekte werden dokumentiert, erste Wirkungsanalysen erl√§utert, die Genese der Wissensgesellschaft aktualisiert, und es werden Thesen zur Zukunft Heidelbergs und der gesamten Wissensregion zwischen Karlsruhe, Kaiserslautern, Mainz, Darmstadt und Frankfurt vorgestellt. Nach den bereits erschienenen LOGb√ľchern No 1 und No 2 rundet diese Abschlussdokumentation die Projektphase der IBA ab und bietet eine fundierte Grundlage im internationalen Diskurs zur Stadtentwicklung in der aktuellen Wissensgesellschaft.
EUROPAN 16 Austria ‚Äď Living Cities. Hrsg.: Kaltenegger, Iris; Lootsma, Bart; EUROPAN Austria; Beitr.: Eder, Benni; Eliasson, Susanne; Hofer, Andreas; Kaltenegger, Iris; Krasny, Elke; Lootsma, Bart; Merk, Elisabeth; Scafe-Smith, Akil; Vigan√≤, Paola; Vlay, Bernd; Fotos von Princen, Bas. Englisch. 2022. 120 S. 46 fb. und 76 s/w-Abb. 30,0 x 20,0 cm. Pb. EUR 24,00. CHF 29,00 ISBN: 978-3-03860-296-5 Park Books
EUROPAN ist eine von neun europ√§ischen L√§ndern getragene Initiative, die alle zwei Jahre einen Wohn- und St√§dtebau-Wettbewerb f√ľr junge Architektinnen ausschreibt. Die Teilnehmer sind eingeladen, innovative und experimentelle Modelle der Stadtentwicklung einzureichen. Die 16. Ausgabe der EUROPAN Wettbewerbe wurde 2021 zum Thema Living Cities durchgef√ľhrt. 2148 in Teams zusammengeschlossen Architektinnen, Landschafts- und St√§dteplaner aus ganz Europa reichten 677 Vorschl√§ge f√ľr 40 St√§dte ein.
Dieses Buch pr√§sentiert die sechs Siegerprojekte f√ľr die drei √∂sterreichischen St√§dte Graz, Klagenfurt und Linz. Sie werden mit Fotos, Pl√§nen und Visualisierungen sowie kommentierenden Texte im Detail vorgestellt. Der Fokus liegt dabei auf architektonischen und st√§dtebaulichen Interventionen und Prozessen. Innovative Konzepte zur Nutzung des √∂ffentlichen Raums sind ebenso vertreten wie ganzheitliche L√∂sungsans√§tze f√ľr ressourcenschonendes Bauen und funktions√ľbergreifende Raumnutzungsmodelle. Der Band bietet eine Fundgrube richtungsweisender Ideen zur Zukunft unserer St√§dte und zur Entwicklung einer neuen Stadtkultur.
Architects on Dwelling. Hrsg.: Platt, Christopher; Beitr.: Alexander, Ian; Hoey, Stephen; Henley, Simon; Hutton, Graeme; McKeown, Henry; Mitchell, James; Philips, Stacey; Platt, Christopher; Stewart, Adrian; van Gameren, Dick; Webster, Miranda. 2022. 144 S. 35 fb. und 205 s/w-Abb. 24 x 17 cm. Pb. Englisch. EUR 29,00. CHF 35,00 ISBN: 978-3-03860-238-5 Park Books
Zahlreiche B√ľcher zur Architektur befassen sich mit dem gebauten Ergebnis architektonischer T√§tigkeit. ¬ęArchitects on Dwelling¬Ľ dagegen unterzieht den vorangehenden kreativen Prozess einer genauen Betrachtung. Die darin versammelten Beitr√§ge erkunden, wie Architektinnen und Architekten die H√§user gestalten, die wir bewohnen, und wie diese in der Folge unsere Lebensweise beeinflussen, jenseits oberfl√§chlicher Aspekte von pers√∂nlichem Stil und Geschmack.
Acht Architektinnen und Architekten ‚Äď alle auch als Lehrerinnen und Lehrer an der Glasgow School of Art t√§tig ‚Äď legen am Beispiel jeweils eines von ihnen gebauten Hauses dar, welche individuellen Werte in ihr Entwerfen einfliessen und weshalb sie in einer bestimmten Weise vorgehen. Drei weitere kommentierende Essays verorten diese Bauten im internationalen Kontext und beleuchten, was die Entwurfsstrategien zum gegenw√§rtigen Architekturgeschehen in Schottland aussagen. Das inspirierende Lesebuch verdeutlicht, welch tiefgreifenden Einfluss Behausungen auf unser Leben und Wohlbefinden haben und welche soziale Verantwortung f√ľr unsere gebaute Umwelt Architektinnen und Architekten durch ihr Wirken tragen.
Verify in Field. Projects and Conversations Höweler + Yoon. Höweler, Eric; Yoon, J. Meejin. Beitr.: Barber, Daniel; Greenfield, Adam; Miljacki, Ana; Orff, Kate; Tehrani, Nader. 2022. 360 S. 155 fb. und 427 s/w-Abb. 23,5 x 19,5 cm. Gb. Englisch. EUR 48,00. CHF 49,00 ISBN: 978-3-03860-224-8 Park Books
H√∂weler + Yoon, 2001 in Boston gegr√ľndet, erlangte rasch Aufmerksamkeit f√ľr ephemere, interaktive √∂ffentliche Projekte und geniesst internationale Anerkennung f√ľr markante Bauten und Konzepte, die gestalterische Erfindungsgabe mit technologischen Finessen verbinden. Das beeindruckende Werk des B√ľros sprengt die herk√∂mmlichen Grenzen zwischen den Disziplinen und wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.
¬ęVerify in Field¬Ľ ist die zweite Monografie von H√∂weler + Yoon. Der Titel verweist auf die Vorl√§ufigkeit allen Entwerfens und die Notwendigkeit der fortlaufenden √úberpr√ľfung des Machbaren in der Praxis. Das Buch pr√§sentiert 19 Bauten und Projekte, darunter ein Denkmal f√ľr Sklavenarbeiter auf dem Campus der University of Virginia, ein schwimmendes Schulzimmer im Freien in Philadelphia, das MIT Museum in Cambridge, USA, und eine Fussg√§ngerbr√ľcke auf dem Expo-Gel√§nde in Shanghai. Die Essays von Eric H√∂weler und J. Meejin Yoon zu Mitteln und Methoden, √Ėffentlichkeit, Energie und Umwelt, Konstruktion oder soziale Medien beleuchten dr√§ngende Fragen heutigen Architekturschaffens. Begleitet werden die Texte von Gespr√§chen mit Adam Greenfield, Nader Tehrani, Kate Orff, Daniel Barber und Ana Miljački.
"Les bois dont on fait les villes. Hrsg.: Leloup, Michèle; Weiner, Cyrille; Hussein, Jad; Leclercq, François; Laigle, Paul; Beitr.: Catsaros, Christophe; Corvol, Andrée; Estner, Jean-Philippe; Grosjean, Pascal; Kieffer, Benjamin; Laigle, Paul; Leclercq, François; Leloup, Michèle; Molinié, Patrick; Fotos von Weiner, Cyrille. 2022. 192 S. 155 fb. und 19 s/w-Abb. 32,0 x 22,5 cm. Gb. Französisch. EUR 48,00. CHF 49,00" ISBN: 978-3-03860-279-8 Park Books
The Wood that Makes Our Cities. Hrsg.: Leloup, Michèle; Weiner, Cyrille; Hussein, Jad; Leclercq, François; Laigle, Paul; Beitr.: Catsaros, Christophe; Corvol, Andrée; Estner, Jean-Philippe; Grosjean, Pascal; Kieffer, Benjamin; Laigle, Paul; Leclercq, François; Leloup, Michèle; Molinié, Patrick; Fotos von Weiner, Cyrille. 2022. 192 S. 155 fb. und 19 s/w-Abb. 32 x 22,5 cm. Gb. Englisch. EUR 48,00. CHF 49,00 ISBN: 978-3-03860-258-3 Park Books
F√ľr eine nachhaltige Architektur ist Holz ein idealer Rohstoff. Er w√§chst nach und absorbiert dabei grosse Mengen CO2. Doch wo kommt dieses Baumaterial im Einzelfall eigentlich her, und wie kann eine zukunftsf√§hige Waldwirtschaft und Holzverarbeitung betrieben werden? Inwiefern stellt die Verwendung von Holz als Baustoff hergebrachte √úberzeugungen zu Berufsbildern und -qualifikationen in Architektur, Ingenieurwesen und Bauhandwerk auf den Pr√ľfstand?
Die Journalistin Mich√®le Leloup und der Architekt Fran√ßois Leclercq ‚Äď ein Pionier des Holzbaus in Frankreich ‚Äď befassen sich seit Langem eingehend mit den √∂kologischen, wirtschaftlichen, industriellen und technischen Herausforderungen der Verwendung von Holz als Baumaterial auch f√ľr Grossstrukturen und Bauten in der Stadt. In diesem Buch fassen sie ihre Erkenntnisse am Beispiel der Forstwirtschaft und des Baugeschehens in Frankreich zusammen. In einem Exkurs blicken sie auch nach √Ėsterreich und auf die innovative Arbeit von Hermann Kaufmann, dessen Weiterentwicklung der traditionellen Holzarchitektur in Vorarlberg international wegweisend ist. Zudem stellt das Buch f√ľnf herausragende Projekte von Leclercq Associ√©s im Grossraum Paris und in der Umgebung von Nantes im Detail vor.
Reichhaltig und attraktiv illustriert mit Aufnahmen des französischen Architekturfotografen Cyrille Weiner, bietet das Buch einen kompakten Überblick zu aktuellen Fragen und Erkenntnissen im zeitgenössischen Holzbau.
Robotic Landscapes. Designing the Unfinished. Hrsg.: Hurkxkens, Ilmar; Fahmi, Fujan; Mirjan, Ammar; Beitr.: Bernhard, Mathias; Cupkova, Dana; Fahmi, Fujan; Girot, Christophe; Gramazio, Fabio; Hughes, Francesca; Hurkxkens, Ilmar; Hutter, Marco; Jud, Dominic; Kohler, Matthias; Kowalewski, Benedikt; Medina, Jes√ļs; Mirjan, Ammar. Englisch. 2022. 192 S. 50 fb. und 160 s/w-Abb. 24 x 17 cm. Gb. EUR 38,00. CHF 45,00 ISBN: 978-3-03860-254-5 Park Books
Das Departement Architektur der ETH Z√ľrich forscht seit L√§ngerem zum Einsatz von Robotern in der Architektur, sowohl im Entwurf als auch im Fabrikationsprozess. Dieser Band, entstanden in Zusammenarbeit mit den Professuren Christophe Girot und Marco Hutter sowie Gramazio Kohler Research, setzt sich nun erstmals mit dem Einsatz von roboterbasierten Baumaschinen f√ľr grossfl√§chige Erdbewegungen in der Landschaftsarchitektur auseinander. Da Landschaften sich durch st√§ndig wechselnde Umweltbedingungen kontinuierlich ver√§ndern, ist die Anwendung von autonomen Systemen, die auf die Umgebung reagieren, anstatt vordefinierte und statische Erdarbeiten vorzunehmen, in diesem Bereich von besonderem Interesse.
Das Buch gibt Einblick in eine Reihe von bahnbrechenden Entwurfsexperimenten in einer interdisziplinären Zusammenarbeit von Landschaftsarchitektur, Umwelttechnik und Robotik, die die Landschaftsarchitektur langfristig nachhaltig und ökologisch ausrichten soll.
An Atlas of Jewish Space and a Synagogue for Babyn Yar. Hrsg.: van Pelt, Robert Jan / Podwal, Mark / Herz, Manuel. Beitr. : Andrusenko, Galina. Axel, Nick. Verzier, Marina Otero. Cohen, Jean-Louis. 2 B√§nde. Englisch. 504 S. 275 meist fb. Abb. 23 x 17 cm. Pb. Park Books Verlag, Z√ľrich 2021. EUR 48,00 CHF 49,00 ISBN: 978-3-03860-267-5 Park Books
Am 29. und 30. September 1941 wurden in Babyn Yar, einer Schlucht bei Kiew, mehr als 33‚Äô000 j√ľdische M√§nner, Frauen und Kinder ermordet. Es war dies das gr√∂sste einzelne Massaker, das deutsche Truppen im Zweiten Weltkrieg an Juden ver√ľbten. Zum Andenken daran wird 2021 auf demselben Gel√§nde eine Synagoge er√∂ffnet, die in der Form eines Buchs gestaltet ist. Wird das Buch-Geb√§ude ge√∂ffnet, entfalten sich der Synagogenraum und seine Einrichtung. Dieses eindr√ľckliche bewegliche Bauwerk hat der in Basel und K√∂ln t√§tige Architekt Manuel Herz entworfen. Die Wandmalereien sind das Werk der ukrainischen K√ľnstlerin Galina Andrusenko.
Der eine Band dieses zweibändigen Buches zeigt die Synagoge von Babyn Yar in Fotografien des bedeutenden niederländischen Architekturfotografen Iwan Baan sowie in Konstruktionszeichnungen und Modellfotos. Die Abbildungen werden ergänzt mit Texten von Marina Otero Verzier und Nick Axel, Manuel Herz, Galina Andrusenko und Jean-Louis Cohen.
Der andere Band erz√§hlt die Geschichte der Juden und des Judentums anhand des j√ľdischen Raums und Raumbegriffs von biblischen Zeiten bis in die Gegenwart. Dabei wird Raum als Leitmotiv ganz breit verstanden: territorial, architektonisch, psychologisch, theologisch, intellektuell sowie die Judenverfolgung betreffend. Diese Geschichte wird nicht in einer abstrakten Abhandlung erz√§hlt, sondern anhand von 135 kurzen, anschaulichen Texten des Holocaustforschers und Architekturprofessors Robert Jan van Pelt. Jede dieser Betrachtungen wird von einer Zeichnung oder einem Aquarell des New Yorker K√ľnstlers Mark Podwal begleitet, der durch seine Illustrationen f√ľr B√ľcher Elie Wiesels bekannt wurde.
 Rezension lesen
An Atlas of Jewish Space and a Synagogue for Babyn Yar. Hrsg.: van Pelt, Robert Jan / Podwal, Mark / Herz, Manuel. Beitr. : Andrusenko, Galina. Axel, Nick. Verzier, Marina Otero. Cohen, Jean-Louis. 2 B√§nde. Englisch. 504 S. 275 meist fb. Abb. 23 x 17 cm. Pb. Park Books Verlag, Z√ľrich 2021. EUR 48,00 CHF 49,00 ISBN: 978-3-03860-267-5 Park Books
Am 29. und 30. September 1941 wurden in Babyn Yar, einer Schlucht bei Kiew, mehr als 33‚Äô000 j√ľdische M√§nner, Frauen und Kinder ermordet. Es war dies das gr√∂sste einzelne Massaker, das deutsche Truppen im Zweiten Weltkrieg an Juden ver√ľbten. Zum Andenken daran wird 2021 auf demselben Gel√§nde eine Synagoge er√∂ffnet, die in der Form eines Buchs gestaltet ist. Wird das Buch-Geb√§ude ge√∂ffnet, entfalten sich der Synagogenraum und seine Einrichtung. Dieses eindr√ľckliche bewegliche Bauwerk hat der in Basel und K√∂ln t√§tige Architekt Manuel Herz entworfen. Die Wandmalereien sind das Werk der ukrainischen K√ľnstlerin Galina Andrusenko.
Der eine Band dieses zweibändigen Buches zeigt die Synagoge von Babyn Yar in Fotografien des bedeutenden niederländischen Architekturfotografen Iwan Baan sowie in Konstruktionszeichnungen und Modellfotos. Die Abbildungen werden ergänzt mit Texten von Marina Otero Verzier und Nick Axel, Manuel Herz, Galina Andrusenko und Jean-Louis Cohen.
Der andere Band erz√§hlt die Geschichte der Juden und des Judentums anhand des j√ľdischen Raums und Raumbegriffs von biblischen Zeiten bis in die Gegenwart. Dabei wird Raum als Leitmotiv ganz breit verstanden: territorial, architektonisch, psychologisch, theologisch, intellektuell sowie die Judenverfolgung betreffend. Diese Geschichte wird nicht in einer abstrakten Abhandlung erz√§hlt, sondern anhand von 135 kurzen, anschaulichen Texten des Holocaustforschers und Architekturprofessors Robert Jan van Pelt. Jede dieser Betrachtungen wird von einer Zeichnung oder einem Aquarell des New Yorker K√ľnstlers Mark Podwal begleitet, der durch seine Illustrationen f√ľr B√ľcher Elie Wiesels bekannt wurde.
 Rezension lesen
Architektur ‚Äď eine hermeneutische Kunst. Ereignis, Deutung, Sinn. Tonon, Benedict. 2021. 320 S. 80 Abb. 24 x 16 cm. Gb. EUR 29,00. CHF 35,00 ISBN: 978-3-03860-241-5 Park Books
Der Berliner Architekt Benedict Tonon hat sich durch Wohnbauten und -siedlungen, durch Br√ľcken, Schul- und Universit√§tsgeb√§ude sowie durch das zusammen mit Heike Hanada entworfene Bauhaus-Museum Weimar einen Namen gemacht. F√ľr den Neubau eines Fachbereichsgeb√§udes an der Fachhochschule Brandenburg wurde Tonon 2000 mit dem Deutschen St√§dtebaupreis ausgezeichnet. Schon immer hat sich Tonon, ab 1994 Professor f√ľr Baukonstruktion und Entwerfen an der Universit√§t der K√ľnste Berlin, aber auch mit theoretischen Fragen der Architektur und der Architekturwahrnehmung besch√§ftigt. Das vorliegende Buch ist nun die Quintessenz seines theoretischen Denkens.
Darin erl√§utert Benedict Tonon anhand philosophischer Grundlagentexte, warum etwas ist, wie es ist, und wie sich etwas zeigt; er f√ľhrt ein in die Denkbewegungen von Architekten des 20. Jahrhunderts, die f√ľr seine Argumentation wegweisend sind. Und er f√ľhrt Gespr√§che zur ph√§nomenologischen und hermeneutischen Ann√§herung an die Kunst des Bauens: mit dem deutschen Architekten Hans Kollhoff, mit dem verstorbenen Schweizer Kollegen Marcel Meili, dem Portugiesen √Ālvaro Siza Vieira und dem Spanier Enrique Sobejano.
Johan Celsing. Buildings, Texts. Hrsg.: Johnston, Pamela; Celsing, Johan; Beitr.: Caldenby, Claes; Celsing, Johan; Hatz, Elizabeth; Rundgren, Katarina; Wang, Wilfried; Fotos von Marinescu, Ioana. Englisch. 2021. 448 S. 600 fb. u. 170 sw. Abb. 27,5 x 20 cm. Gb. EUR 77,00. CHF 85,00 ISBN: 978-3-03860-170-8 Park Books
Der 1955 geborene Johan Celsing z√§hlt zu Schwedens f√ľhrenden zeitgen√∂ssischen Architekten. Sein vielgestaltiges Werk reicht von Wohnungsbau und Privath√§usern bis zu √∂ffentlichen Geb√§uden wie Museen, Bibliotheken und Kirchen. Seine Entw√ľrfe zeugen von einer intensiven Besch√§ftigung mit dem eigentlichen Handwerk des Bauens. Diese erste umfassende Monografie zu Johan Celsing pr√§sentiert realisierte Bauten neben nicht umgesetzten Entw√ľrfen und enth√§lt Bilder der Fotografin Ioana Marinescu sowie Skizzen, Aquarelle, Pl√§ne und Abbildungen von Modellen.
Celsings Entw√ľrfe werden ausf√ľhrlich besprochen in den Texten der Architekten und Dozenten Wilfried Wang und Claes Caldenby und der Architekturkritikerinnen Katarina Rundgren und Elizabeth Hatz. Eine Auswahl der Schriften Johan Celsings rundet dieses aussergew√∂hnlich intime Portr√§t des Architekten und seines Werks ab.
Entwurf einer architektonischen Gebäudelehre. Lechner, Andreas. 2021. 480 S. 320 Abb. 31 x 23 cm. Gb. EUR 58,00. CHF 59,00 ISBN: 978-3-03860-266-8 Park Books
Andreas Lechners 2018 auf Deutsch erschienenes Buch Entwurf einer architektonischen Geb√§udelehre hat grosse Aufmerksamkeit und Anerkennung f√ľr seinen neuen, historisch weit ausgreifenden Ansatz gefunden. Dieser Atlas herausragender formaler und funktionaler Referenzen, der die Komposition als kulturelle Dimension der Architektur ausf√ľhrt, ist weit mehr als eine reine Planungshilfe.
Nun hat Andreas Lechner das Buch neu √ľberarbeitet, wobei eine Auswahl von Diplomarbeiten seiner Studierenden seinen Lehr- und Entwurfsansatz zus√§tzlich illustrieren. Zeitgleich mit der Neuauflage der deutschen Ausgabe erscheint diese inspirative Grundlage zum Weiterbau von Stadt und Peripherie neu erstmals auch auf Englisch.
jetzt: die Architektur!. √úber die Gegenwart und Zukunft der architektonischen Praxis. Kurath, Stefan. 2021. 200 S. 30 fb. Abb. 27,5 x 18 cm. Pb. EUR 29,00. CHF 35,00 ISBN: 978-3-03860-242-2 Park Books
Vor dem Hintergrund langj√§hriger Praxis als Architekt, Urbanist und aus der Besch√§ftigung mit grundlegenden Themen seines Berufs heraus geht Stefan Kurath in diesem grossen Essay den Fragen nach, weshalb die Stadt ist, wie sie ist, und welchen Anteil Architektinnen und Architekten an diesem Zustand haben oder nicht haben. Architekturschaffende haben meist klare Vorstellungen davon, wie eine ¬ęrichtige Stadt¬Ľ und ¬ęgute Architektur¬Ľ auszusehen haben. Betrachtungen heutiger Stadtlandschaften offenbaren jedoch eine deutliche Diskrepanz zwischen diesen Vorstellungswelten und den Stadtwirklichkeiten.
Aufbauend auf Beispielen von Planungen aus dem europ√§ischen Raum beschreibt Kurath hier eine Wirkungsgeschichte architektonischen Tuns. Er thematisiert und kritisiert darin Verk√ľrzungen in Theorie, Geschichte und Praxis und zeigt die Notwendigkeit eines verst√§rkt realit√§tsbezogenen Denkens auf, um Realisierungschancen architektonischer und st√§dtebaulicher Ideen zu verbessern. Er untermauert die These, dass der politische Wert von Architektur nicht einzig in sich selbst besteht, sondern ebenso sehr im kritischen und proaktiven Denken und Handeln von Architektinnen und Architekten. Aus seiner Sicht gelungene Beispiele wie Gion A. Caminadas Beitr√§ge zur Erneuerung des Dorfes Vrin, Luigi Snozzis Planungen und Bauten f√ľr Monte Carasso, Peter Zumthors Therme Vals oder die Planungen von Feddersen & Klostermann f√ľr Lausanne West, wie auch die langfristigen Auswirkungen der IBA Emscher Park, aktuelle Entwicklungen im Bregenzerwald oder Transformation des Wiener Westg√ľrtels dienen ihm dabei als Anschauungsmaterial.
Carlo Mollino. Architect and Storyteller. Ferrari, Napoleone; Sabatino, Michelangelo. Beitr.: Nordenson, Guy; Pace, Sergio; Fotos von Musi, Pino. Englisch. 2021. 456 S. 502 fb. und 45 s/w Abb. 32 x 24 cm. Gb. EUR 85,00. CHF 99,00 ISBN: 978-3-03860-133-3 Park Books
Italian architect and designer Carlo Mollino (1905‚Äď73) is known to many for his furniture designs. Although none of Mollino`s designs were mass-produced, they command high prices among collectors of twentieth-century furniture and are part of the collections of major design museums. Others recall Mollino for his large secret stash of erotic Polaroids, taken throughout the 1960s and recovered among his personal effects after his death. The risqu√© photos have been the subject of several exhibitions and have inspired fashion designers, including Jeremy Scott, who drew on them when creating a recent collection for Moschino. Much less attention has been devoted to Mollino`s contribution to architecture.
With Carlo Mollino: Architect and Storyteller, Napoleone Ferrari and Michelangelo Sabatino offer the first carefully researched and comprehensive study of Mollino`s architectural work. Drawing on rich archival materials, as well as Mollino‚Äôs own writings, they argue persuasively that, while Mollino realized relatively few projects, his contributions to architecture ‚ÄĒ and, in particular, the modernist movement ‚ÄĒ are both significant and distinctive due to Mollino`s strong affinity with surrealism. The book features both built and unrealized projects, including masterpieces like the Teatro Regio and the Torino Chamber of Commerce and early, lesser-known works like the Torino Horse Riding Club and the Lago Negro chairlift station in the Italian Alps. Lavish illustrations and essays by Ferrari and Sabatino round out this overdue tribute to an extraordinary personality of twentieth-century architecture.
Napoleone Ferrari is the president of the Museo Casa Mollino that he cofounded in 1999 with Fulvio Ferrari. He is the author of several books and catalogues addressing Mollino`s architecture, design, and photography.
Michelangelo Sabatino is a Chicago-based educator, curator, and architectural historian. Sabatino is Professor and Director of the PhD Program at the IIT College of Architecture where he serves as Inaugural John Vinci Distinguished Research Fellow.
Thinking Design. Blueprint for an Architecture of Typology. Lechner, Andreas. Englisch. 2021. 480 S. 320 Abb. 31 x 23 cm. Gb. EUR 58,00. CHF 59,00 ISBN: 978-3-03860-246-0 Park Books
Andreas Lechners 2018 auf Deutsch erschienenes Buch Entwurf einer architektonischen Geb√§udelehre hat grosse Aufmerksamkeit und Anerkennung f√ľr seinen neuen, historisch weit ausgreifenden Ansatz gefunden. Dieser Atlas herausragender formaler und funktionaler Referenzen, der die Komposition als kulturelle Dimension der Architektur ausf√ľhrt, ist weit mehr als eine reine Planungshilfe. Nun hat Andreas Lechner das Buch neu √ľberarbeitet, wobei eine Auswahl von Diplomarbeiten seiner Studierenden seinen Lehr- und Entwurfsansatz zus√§tzlich illustrieren. Zeitgleich mit der Neuauflage der deutschen Ausgabe erscheint diese inspirative Grundlage zum Weiterbau von Stadt und Peripherie neu erstmals auch auf Englisch.
< zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | vor>
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]