KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Verlag Langewiesche Königstein | Blaue Bücher
[Home] [Epochen] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

Epochen

Die Wiege der Demokratie?
Die Wiege der Demokratie? Hinter dem Titel „Krieg“ verbirgt sich das Geschehen eines Krieges in der Rhein-Main Region, der einzige Krieg, der mehr war als der Durchzug einer Armee, der Ort einer Schlacht oder einer einzelnen Belagerung. Das Gleiche gilt für den weiteren Band "Freiheitsbaum und ... [weiter]
 
Raimundus Lullus – Mallorcas größter Dichter und Denker
Dieses Buch hat, abgesehen von 14 Abbildungen aus der Handschrift „Breviciulum“ des Thomas Le Myésier um 1325, einem Schüler von Raimundus Lullus, nicht viel oder eigentlich gar nichts mit Kunst zu tun. Aber „Raimundus Lullus. Mallorcas größter Dichter und Denker“ ist ein Roman, der ein höchst ... [weiter]
 
Michelangelo
Kunstgeschichte als Bildungsakt Horst Bredekamps Michelangelo Im Überschwang ihrer eigenen Emphatie, Passionen und Begabungen neigten und neigen gerade heutige KunsthistorikerInnen berufsmässig dazu, sich an der Überfülle überlieferter und dem Reichtum ihrer selbst gewonnen Erkenntnisse zu ... [weiter]
 
[weitere Rezensionen]


Neuerscheinungen

Der Altar des Kaiserfriedens. Ara Pacis Augustae. Gardthausen, Victor. Deutsch. 2021. 56 S. 3 Abb. EUR 109,95. ISBN: 978-3-11-242400-1
Allegorese in Byzanz. Die Weisheit Salomons und die Anfänge der biblisch-allegorischen Bildkunst in Konstantinopel. Warland, Rainer. Deutsch. 2021. 224 S. 24 x 17 cm. EUR 45,00. ISBN: 978-3-7954-3617-9 Schnell & Steiner
Die allegorische Erzählweise muss allerdings vom Betrachter als zweite, den Bildern hinterlegte Lesart erst erkannt werden. Risse des Erzählfadens, Brüche des Bildaufbaus und Sprünge der Figurenproportionen wie auch verfremdende, deplatzierte Gegenstände führen auf ihre Spur. Der biblische Textbezug und seine wortnahe Auslegung eröffnen innere typologische Zusammenhänge. Rhetorische Stilmittel der Inklusion, der Doppelung und der Kontrastierung wie auch der vollständigen Überformung verknüpfen diese Szenen. Gesteigerte Realitätszuschreibungen durch Emotionalität und Lebensnähe der Handlung und durch den abstrakten Verismus der Realien vertiefen den Wahrheitsanspruch der Narration. In der neuplatonischen Visualität des Bildes kommt die nicht darstellbare, geistige Wahrheit der trinitarischen Gottesordnung zur Anschauung.
Apocalypse Now. The Lost Photo Archive. Gerretsen, Chas. Englisch. 2021. 256 S. 140 fb. Abb. 30,7 x 24,5 cm. EUR 45,00. CHF 61,00 ISBN: 978-3-7913-8808-3
"Architectural History and Globalized Knowledge. Gottfried Semper in London. Hrsg.: Hildebrand, Sonja; Hrsg.: Gnehm, Michael; Beitr.: Chestnova, Elena; Beitr.: van Eck, Caroline; Beitr.: Fraser, Murray; Beitr.: Hildebrand, Sonja; Beitr.: Hvattum, Mari; Beitr.: Leoni, Claudio; Beitr.: Nichols, Kate; Beitr.: Payne, Alina; Beitr.: Ursprung, Philip; Beitr.: Weidmann, Dieter; Beitr.: Wyss, Beat. Englisch. 2021. 224 S. 25,5 x 19,0 cm. EUR 35,00. CHF 35,00" ISBN: 978-3-85676-409-8
"Bildwanderungen - Bildtransporte. Die augusteische Bilderwelt jenseits der Alpen. Hrsg.: Haug, Annette; Hrsg.: Flecker, Manuel. Deutsch. 2021. 280 S. 127 fb. Abb., 30 Abb. 24,0 x 17,0 cm. EUR 30,00. " ISBN: 978-3-7954-3681-0 Schnell & Steiner
Der Band rückt einen ausgesprochen spannenden Kontext in den Fokus: das Aufeinandertreffen der in hohem Maße ausdifferenzierten Bildkultur der Römer mit der weitgehend bildlosen Kultur der einheimischen Bewohner nördlich der Alpen. An dieser Schnittstelle wird deutlich, wie wichtig Bilder für die Römer in ihren neu eroberten Gebieten waren: Bildobjekte wurden aus Italien und Südgallien importiert, aber auch vor Ort neu hergestellt. Hier setzen die Leitfragen an, mit denen sich Katalog und Ausstellung befassen: Wie intensiv wurden Bilder in den Nordwestprovinzen rezipiert? Wer hatte Interesse am Umgang mit Bildern? Wurden Bildobjekte ungefiltert übernommen oder fand ein Selektionsprozess statt? Und kam es bei den lokalen Neuschöpfungen zu Transformationen oder gar einer Abkehr von tradierten Bildkonzepten? Diese Leitfragen zielen darauf, die neue Rolle von Bildern in augusteischer Zeit besonders für den Kontext der römisch gewordenen Gebiete jenseits der Alpen neu zu beleuchten.
Die Gottesbilder des William Blake. Kunst und Philosophie. Luckow, Almuth. Deutsch. 2021. 424 S. 5 Abb., 121 fb. Abb. 12,2 x 17,0 cm. EUR 56,00. ISBN: 978-3-534-40570-1
[weitere Neuerscheinungen]
 
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]