KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Verlag Langewiesche Königstein | Blaue Bücher
[Home] [Epochen] [Neuerscheinungen] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

Neuerscheinungen in Epochen

Glanz der Antike. Hochkulturen des Mittelmeerraums in den Reiss-Engelhorn-Museen. Publikationen der Reiss-Engelhorn-Museen (80). Braun, Claudia. Hrsg.: Wieczorek, Alfried; Wiegand, Hermann; Lind, Christoph. 2019. 184 S. 150 Abb. 21 x 13 cm. EUR 14,95. ISBN: 978-3-7954-3360-4 Schnell & Steiner
Schon die pfälzischen Kurfürsten sammelten Altertümer, insbesondere Carl Theodor (1724-1799) zeigte großes Interesse am antiken Erbe Italiens; der Bestand wurde seitdem kontinuierlich erweitert. Heute umfasst die Antikensammlung der Reiss-Engelhorn-Museen in Mannheim Zeugnisse aus Italien, Griechenland und Kleinasien, dem heutigen Syrien und Iran sowie dem heutigen Pakistan und Afghanistan, sie stammen aus der Zeit zwischen dem 5. Jahrtausend v. Chr. und dem 8. Jahrhundert n. Chr.
Erster Begleitband zur Antikensammlung in den Mannheimer Reiss-Engelhorn-Museen Präsentation der Schätze aus der griechischen und römischen Antike, reich illustriert und anschaulich beschrieben
Armi votive in Magna Grecia. Römisch Germanisches Zentralmuseum / Römisch-Germanisches Zentralmuseum - Tagungen (36). Longo, Fausto; Fabregat, Raimon. Italienisch; Engl. 2019. 344 S. 261 Abb., 121 Zeichn., 45 Landkarten, 11 Tabellen. 30 x 21 cm. EUR 43,00. ISBN: 978-3-7954-3437-3 Schnell & Steiner
Die Untersuchung von Heiligtümern und sakralen Kontexten in Großgriechenland sowie Süditalien unterlag in den letzten Jahren einem tiefgreifenden Wandel. Die Entdeckungen von Waffen in einigen Heiligtümern (z. B. Caulonia), in Museumsmagazinen (z. B. Paestum) zusammen mit monographischen Untersuchungen zu bestimmten Waffen (z. B. Panzern) erlauben heute eine systematische Erforschung von Waffen in Votivkontexten. Besonders wichtig ist die Möglichkeit, die rituelle Praxis in verschiedenen Kulturen zu vergleichen.
Altes Museum Berlin. Antikensammlung. 2019. 144 S. 170 fb. Abb. 22 x 12 cm. EUR 9,95. CHF 14,50 ISBN: 978-3-7913-4263-4
Bildwerke nördlich der Alpen und im Alpenraum 1380 bis 1440. Kritischer Bestandskatalog der Berliner Skulpturensammlung. Kunz, Tobias. Hrsg.: Skulpturensammlung und Museum für Byzantinische Kunst - Staatliche Museen zu Berlin. 2019. 624 S. 818 fb. Abb. 30 x 24 cm. EUR 79,00. CHF 91,00 ISBN: 978-3-7319-0755-8 Imhof
Mit dem Katalog der um 1400 nördlich der Alpen und im Alpenraum entstandenen Bildwerke legt die Berliner Skulpturensammlung den zweiten aktuellen Band zu ihren umfangreichen mittelalterlichen Beständen vor. In ausführlichen Beiträgen werden 122 Werke dieser bedeutenden, an technischen und künstlerischen Neuerungen so reichen Epoche europäischer Skulptur aus Stein, Ton, Holz, Alabaster und Metall behandelt, darunter auch die Verluste des Zweiten Weltkriegs. Viele Objekte werden erstmals monografisch vorgestellt, es gibt etliche Neuentdeckungen. Die Berliner Skulpturensammlung besitzt ungewöhnlich viele herausragende Bildwerke des sogenannten Schönen Stils, hinsichtlich der Vielfalt von Gattungen, Bildtypen und Kunstregionen ist sie weltweit einzigartig. Auch dieser Band ist in Kooperation von Restauratoren und Kunsthistorikern entstanden. Ausführliche technologische Untersuchungen mit zum Teil überraschenden Neubefunden sind Grundlagen für Überlegungen zu Kontext, Stil und Datierung.
Brick, Mini Format. Hall, William. Engl. 2019. 368 S. 168 fb. Abb. 16 x 12 cm. EUR 19,95. ISBN: 978-0-7148-7855-3
Perceptions, Patterns, Problems. Römisch Germanisches Zentralmuseum / Byzanz zwischen Orient und Okzident (11). Hrsg.: Alshanskaya, Alena; Gietzen, Andreas; Hadjiafxenti, Christina. Imagining Byzantium. Engl. 2019. 132 S. 28 z. T, fb. Abb. 30 x 21 cm. EUR 35,00. ISBN: 978-3-7954-3435-9 Schnell & Steiner
Byzantium the other. Byzantium the pompous. Byzantium the eternal. The mere existence of this empire spurred the minds of people of all ranks during its existence and well after its ultimate demise in 1453. Neglecting its great political and cultural influence, Enlighteners divested Byzantium of its historic reality and created a model to be applied in completely different constructs.
Utrecht, Caravaggio und Europa. Hrsg.: Ebert, Bernd; Helmus, Liesbeth M. 2019. 304 S. 330 fb. Abb. 28 x 24 cm. EUR 45,00. CHF 54,90 ISBN: 978-3-7774-3132-1
Utrecht, Caravaggio and Europe. Hrsg.: Ebert, Bernd; Helmus, Liesbeth M. Engl. 2019. 304 S. 330 fb. Abb. 28 x 24 cm. EUR 45,00. CHF 54,90 ISBN: 978-3-7774-3133-8
Utrecht, Caravaggio en Europa. Hrsg.: Ebert, Bernd; Helmus, Liesbeth M. Niederländisch. 2019. 304 S. 330 fb. Abb. 28 x 24 cm. EUR 29,95. CHF 36,80 ISBN: 978-3-7774-3183-3
Die biblischen Historiengemälde der Cranach-Werkstatt. Christus und die Ehebrecherin als lehrreiche ›Historie‹ im Zeitalter der Reformation. Frank, Katharina. 2019. 268 S. Abb. 26 x 19 cm. EUR 54,90. CHF 62,90 ISBN: 978-3-947449-33-0
Auf elegante japanische Art. Ein Münzschrank von Gérard Dagly. Kopplin, Monika. 2019. 120 S. 60 Abb. 30 x 24 cm. EUR 29,90. CHF 36,80 ISBN: 978-3-7774-3147-5
Jacomo Angelini - Jakob Engel. Ein Graubündner als Hofbaumeister in Eichstätt. Schmid, Gabriele. 2019. 336 S. Abb. 24 x 16 cm. EUR 39,95. ISBN: 978-3-8306-7926-4
Ovid Metamorphosen. Francois Foppens Brüssel, 1677. Wilke, Ulrich. 2019. 242 S. Zahlr. Abb. 15 x 21 cm. EUR 39,90. CHF 45,02 ISBN: 978-3-96172-044-6
ad summum templum architecturae. Forschungen zur antiken Architektur im Spannungsfeld der Fragestellungen und Methoden. Hrsg.: Frielinghaus, Heide; Schattner, Thomas. Engl.; Dtsch.; Franz. 2019. 326 S. 97 fb. Abb. EUR 62,00. ISBN: 978-3-943741-08-7
Fenestrae non historiatae. Ornamentale Glasmalerei der Hochgotik in den Regionen am Rhein (1250—1350). Corpus Vitrearum medii Aevi Deutschland. Studien (III). Burger, Michael. Hrsg.: Scholz, Hartmut; Gast, Uwe; Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz; Deutscher Verein für Kunstwissenschaft. 2019. 256 S. 354 fb. Abb. 32 x 25 cm. EUR 49,00. ISBN: 978-3-87157-249-4 Deutscher Verlag für Kunstwissenschaft
Die erste Studie zur ornamentalen Glasmalerei des Mittelalters erfüllt ein Desiderat kunsthistorischer Forschung: Ausgehend von der These, dass Ornamentfenster zu den häufigsten Arten gläserner Fensterverschlusse in der Hochgotik zahlten, werden die heute noch erhaltenen Werke in den Gebieten am Rhein vorgestellt und untersucht, unter anderem Beispiele im Kölner Dom, in der Zisterzienserkirche Altenberg oder in der Dominikanerkirche Straßburg. Ein Schwerpunkt der Arbeit liegt auf dem Musterbildungsprozess der verschiedenen Ornamentarten. Untersucht werden einfach gemusterte Blankverglasungen und Grisaillefenster ebenso wie farbige Ornamentfenster einschließlich der Fensterrosen. Einschlägige mittelalterliche Schriftquellen finden bei der Analyse Berücksichtigung.
Vincent van Gogh – alle Abb. auf einem Poster. Sein Lebenswerk als einzigartiges Lernplakat. Büning, Christian. Engl. 2019. 1 S. 800 fb. Abb. 70 x 100 cm. EUR 16,00. ISBN: 978-3-00-019796-3
Griechische Weihreliefs. Hausmann, Ulrich. 2019. 112 S. 60 Abb. EUR 109,95. ISBN: 978-3-11-084526-6
Symposium zum 300. Todestag von Johann Jakob Herkomer (1652–1717). Hrsg.: Seufert, Ingo. 2019. 300 S. 30 x 21 cm. EUR 39,00. ISBN: 978-3-95976-180-2
Die Himmelsscheibe von Nebra. Der Schlüssel zu einer untergegangenen Kultur im Herzen Europas. Meller, Harald; Michel, Kai. 2019. 384 S. EUR 25,00. CHF 28,50 ISBN: 978-3-549-07646-0
Investiturstreit. Johrendt, Jochen. Hrsg.: Kintzinger, Martin. 2019. 168 S. 7 Abb. 24 x 17 cm. EUR 19,95. ISBN: 978-3-534-15577-4
Leonardo – Meisterwerke im Detail. Zuffi, Stefano. 2019. 224 S. fb. Abb. 33 x 24 cm. EUR 29,95. ISBN: 978-3-940602-11-4
Locus Fratrum – Architecture of Observant Franciscan Monasteries in Bohemia, Moravia, Silesia and Upper Lusatia in the Late Middle Ages. Krenková, Zuzana. Engl. 2019. 536 S. 23 x 16 cm. EUR 94,95. CHF 110,00 ISBN: 978-3-631-77408-3
H. G. Hotho: Die Malerschule Huberts van Eyck nebst deutschen Vorgängern und Zeitgenossen / Die flandrische Malerei des fünfzehnten Jahrhunderts. Hotho, H. G. 2019. 244 S. EUR 109,95. ISBN: 978-3-11-161537-0
Randgänge der Mediävistik - Band 8. Imbach, Ruedi; Krass, Andreas. Hrsg.: Stolz, Michael. 2019. 104 S. 21 x 15 cm. EUR 29,00. CHF 29,00 ISBN: 978-3-7272-6045-2
Räume des Sehens. Giusto de´ Menabuoi und die Wissenskultur des Trecento in Padua. Scholz, Peter. Hrsg.: Barry, Fabio; Imorde, Joseph; Weddigen, Tristan. 2019. 364 S. 100 Abb. 23 x 15 cm. EUR 59,00. ISBN: 978-3-942810-45-6
Galante Miniaturen. Die Sammlung Dr. Löer im Neuen Schloss Bayreuth. Pappe, Bernd. Hrsg.: Bayerische Schösserverwaltung. 2019. 128 S. 162 fb. Abb. 28 x 24 cm. EUR 30,00. ISBN: 978-3-7954-3420-5 Schnell & Steiner
Die von den Künstlern geschaffene Welt des galanten Zeitalters vermag noch immer zu verführen: Sie fasziniert durch die sorglose Leichtigkeit, die Ästhetik, den Facettenreichtum und die Frische, mit der die gegenseitige Anziehung der Geschlechter beschrieben wird.
Reich bebilderter Sammlungskatalog von Miniaturen des galanten Zeitalters im Neuen Schloss Bayreuth Ausführliche Darstellung der Kunstwerke mit Kurzbiografien der Künstler
Pegasus / Pegasus 18/19. Berliner Beiträge zum Nachleben der Antike. Hrsg.: Bredekamp, Horst; Nesselrath, Arnold. Dtsch.; Engl.; Italienisch. 2019. 313 S. teils fb. Abb. 24 x 16 cm. EUR 24,00. ISBN: 978-3-86732-663-6 Lukas
Etwa einmal im Jahr erscheint das mehrsprachige Periodikum des »Census of Antique Works of Art and Architecture Known in the Renaissance« – der PEGASUS. Er versteht sich als Diskussionsforum für alle mit antiken Traditionen befassten Disziplinen. Anders als die Datenbank setzt er keine zeitlichen Begrenzungen, sondern öffnet den Blick auf alle nachantiken Epochen. So zeigt sich im PEGASUS die Präsenz der antiken Bilderwelt, wie sie uns – gefiltert durch den Blick früherer Epochen – auch heute noch gegenwärtig ist.
Franz von Pocci. Phantasie und Spott. Oppel, Max; Strobl, Andreas. 2019. 128 S. 85 fb. Abb. 24 x 17 cm. EUR 19,90. ISBN: 978-3-422-92200-6
Heinrich Reinhold. Der Landschaft auf der Spur. Hrsg.: Bertsch, Markus; Mildenberger, Hermann; Stolzenburg, Andreas. 2019. 280 S. 244 Abb. 28 x 25 cm. EUR 49,90. CHF 60,90 ISBN: 978-3-7774-3213-7
Richard Löwenherz, ein europäischer Herrscher im Zeitalter der Konfrontation von Christentum und Islam. Mittelalterliche Wahrnehmung und moderne Rezeption. Hrsg.: Bennewitz, Ingrid; Eickels, Klaus van. 2019. 238 S. Ill., Kt. EUR 21,00. ISBN: 978-3-86309-625-0
Ritterhelden. Rittertum, Autonomie und Fürstendienst in niederadligen Lebenszeugnissen des 14. bis 16. Jahrhunderts. Schreier, Gero. 2019. 396 S. 24 x 17 cm. EUR 52,00. ISBN: 978-3-7995-4381-1
Einige Aufzeichnungen über Rodin. Norlind, Ernst. 2019. 22 S. EUR 7,00. ISBN: 978-3-924834-43-2
Christoph Rodt um 1578–1634. Bildhauer zwischen Renaissance und Barock. Hartmetz, Georg. 2019. 324 S. Abb. 29 x 22 cm. EUR 49,80. ISBN: 978-3-87437-586-3
Römische Reliefs, Geräte und Inschriften. Skulpturensammlung Staatliche Kunstsammlungen Dresden. Hrsg.: Knoll, Kordelia; Vorster, Christiane. 2019. 356 S. 332 Abb. 28 x 23 cm. Gb. EUR 69,00. CHF 84,20 ISBN: 978-3-7774-3257-1
Das Schnitzretabel in Mauer bei Melk. Neue Interpretationsansätze. Latzin, Mechthild. Hrsg.: Loinig, Elisabeth; Reihe Zehetmayer, Roman. 2019. 272 S. 163 fb. Abb. EUR 25,00. ISBN: 978-3-901635-63-2
Der Maler Robert Sterl (1867-1932). Impressionismus - Arbeit - Rhythmus. Halbritter, Roland. 2019. 108 S. EUR 10,00. ISBN: 978-3-934912-23-6
Gesehen, erschaut und erlebt. Der Dresdner Impressionist Robert Sterl. Hrsg.: Riedel, David. 2019. 128 S. 95 fb. Abb. 27 x 21 cm. EUR 24,90. CHF 31,60 ISBN: 978-3-7774-3283-0
Das Stundenbuch des Étienne Chevalier. Kommentarband zur Faksimile-Edition. Eberhard, König. 2019. 230 S. ISBN: 978-3-87560-001-8
JACOMO TENTOR F. MYZELIEN I+II zur TINTORETTO-FORSCHUNG. Weddigen, Erasmus. 2019. 760 S. 650 Abb. (USB stick). EUR 78,00. ISBN: 978-3-89235-278-5
Dem Willen der Stifter folgend. Mittelalterliche und neuzeitliche Urkunden im Bestand der Vereinigten Kirchen- und Klosterkammer Erfurt. Seiler, Jörg; Stewing, Frank-Joachim. 2019. 128 S. 91 fb. Abb. 30 x 24 cm. EUR 19,95. CHF 22,90 ISBN: 978-3-7319-0766-4 Imhof
Die 1947 gegründete Vereinigte Kirchen- und Klosterkammer zu Erfurt besitzt als Teil ihres historisch gewachsenen Archivs 29 mittelalterliche und frühneuzeitliche Urkunden. Sie legen dem Willen der Stifter folgend Zeugnis ab von einer über Jahrhunderte ausgeübten Wirksamkeit Erfurter Stifter, Klöster und Kirchen für soziale und karitative Belange sowie für den Erhalt kirchlicher Bauten. Die im vorliegenden Band in Text und Bild vorgestellten, zwischen 1303 und 1799 ausgefertigten Urkunden haben nicht nur vielfältige Rechts- bzw. Sachverhalte zum Gegenstand, sondern geben auch einzigartige Einblicke in die Geschichte der Stadt Erfurt, der einst hier ansässigen geistlichen Institutionen und in das Wirtschaftsleben der umliegenden Ortschaften.
Zyklus und Serie. Van Goghs Ansichten des ummauerten Feldes in Saint-Rémy. Baumann, Lukas. 2019. 317 S. EUR 29,00. ISBN: 978-3-86395-395-9
Das Van-Damme-Stundenbuch illuminiert von Simon Bening. Kommentarband zur Faksimile Ausgabe der Handschrift MS M.451 der Pierpont Morgan Library, New York. Wieck, Roger S. 2019. 160 S. ISBN: 978-3-947827-01-5
Zeugnisse der Verfassung eines europäischen Ordens Edition und Übersetzung. Klöster als Innovationslabore (5). Hrsg.: Sonntag, Jörg. Die Statuten der Wilhelmiten (1251 - 1348). 2019. 304 S. 10 Abb. 24 x 17 cm. EUR 39,95. ISBN: 978-3-7954-3421-2 Schnell & Steiner
Zu den wenig bekannten religiösen Orden des Mittelalters und der Frühen Neuzeit zählen die Wilhelmiten. Einer der vielen eremitischen Bewegungen des 12. Jahrhunderts erwachsen, fanden sie, die sich auf den Einsiedler Wilhelm von Malavalle beriefen, rasch Verbreitung, vor allem in Italien, Frankreich und Deutschland. Die in diesem Band erstmalig vorgelegte kritische Edition der Statuten, der zugleich eine deutsche Übersetzung beigegeben ist, legt neues Quellenmaterial frei und schließt eine nicht unbedeutende Lücke innerhalb der Ordensforschung.
- Textausgabe und deutsche Übersetzung der Ordensstatuten der Wilhelmiten
- Einblicke in die innere Entwicklung eines wenig bekannten Ordens
Vorgeschichtliche Altertümer Aegyptens. Sonderausstellung für den Internationalen Kongress für Historische Wissenschaften. International Congress of Historical Sciences <3, 1908, Berlin>. 2018. 20 S. EUR 109,95. ISBN: 978-3-11-150916-7
Rahmenbilder. Konfigurationen der Verehrung im frühneuzeitlichen Italien. Augart, Isabella. 2018. 352 S. 117 Abb., z. T. fb. Abb. 24 x 17 cm. EUR 48,00. ISBN: 978-3-422-07486-6
Architektur der Karolinger. Reise durch Europa. Laube-Rosenpflanzer, Annett; Rosenpflanzer, Lutz. 2018. 160 S. 164 fb. Abb. 24 x 17 cm. EUR 16,95. CHF 19,50 ISBN: 978-3-7319-0744-2 Imhof
Das Buch lädt den Leser zu einer Entdeckungsreise auf den Spuren der Karolinger quer durch Europa ein. Das Hauptaugenmerk liegt auf Bauten im südlichen und westlichen Deutschland, im Alpenraum (besonders in der Schweiz), in Frankreich (vor allem in Burgund, an der Loire und im Poitou) sowie an der Mittelmeerküste von Italien bis Katalonien. Beschrieben werden dabei neben Welterbestätten, wie Aachen oder Müstair, und anderen bekannten Bauwerken auch und vor allem ländliche Kirchen und Klöster sowie interessante Objekte mit erhaltenen Bauteilen des frühen Mittelalters. Dabei spielen Krypten eine besondere Rolle, wie gut erhaltene Beispiele in Chur, Flavigny-sur-Ozerain, Regensburg und Rohr in Thüringen belegen. Da in der Karolingerzeit aber nicht nur Sakralbauten entstanden, ergänzen Ausführungen zu Pfalzen und Burgen sowie Infrastrukturbauten die Betrachtungen.
Bildnis – Maske – Galanterie. Das portrait historié zwischen Grand Siècle und Zeitalter der Aufklärung. Schneider, Marlen. 2018. 272 S. 102 z. T. fb. 86 Abb. 24 x 17 cm. EUR 38,00. ISBN: 978-3-422-07487-3
Heinrich Bürkel (1802–1869). Repräsentative Edition seiner Korrespondenz und analytische Auswertung. Wipfler, Muriel. 2018. 816 S. EUR 50,00. ISBN: 978-3-89235-097-2
Leben des Michelangelo Merisi da Caravaggio // Vita di Michelangelo Merisi da Caravaggio. Bellori, Giovan Pietro. Hrsg.: von Rosen, Valeska. Italienisch; Dtsch. 2018. 164 S. z.T. fb. Abb. Gb. EUR 24,00. ISBN: 978-3-8353-3366-6
Das Amt ›Dux‹ in Spätantike und frühem Mittelalter. Der ›ducatus‹ im Spannungsfeld zwischen römischem Einfluss und eigener Entwicklung. Zerjadtke, Michael. 2018. 421 S. 17 Landkarten. EUR 119,95. ISBN: 978-3-11-062523-3
Dürer und Raffael. als künstlerische Ideale des Lukasbundes. Vignau-Wilberg, Peter. 2018. 192 S. 34 fb. Abb. 28 x 21 cm. EUR 46,00. ISBN: 978-3-7954-3384-0 Schnell & Steiner
Die ersten drei Jahres des „Lukasbundes“ (1809–1812) standen im Zeichen der Gegenüberstellung der Nachfolge von Dürer durch Franz Pforr (1788–1812) und von Raffael durch Johann Friedrich Overbeck (1789–1869). Sie schufen dabei eine eigene Ikonographie.
Ende und Böckmann. Ein Berliner Architekturbüro im 19. Jahrhundert. Pagel, Franziska. 2018. 288 S. 342 z. T. fb. Abb. 24 x 17 cm. EUR 59,00. ISBN: 978-3-7861-2814-4 Gebr. Mann Verlag
Hermann Ende (1829–1907) und Wilhelm Böckmann (1832–1902) haben als Privatarchitekten in mehr als 35 Jahren das Stadtbild Berlins im 19. Jahrhundert mitgeprägt. Sie entwarfen in den Anfangsjahren hauptsächlich Villen sowie Mietshäuser und entwickelten sich in den 1870er Jahren mit imposanten Bank-, Hotel- und Geschäftshausbauten zu einem der führenden Architekturbüros in Berlin, dessen Einfluss bis nach Japan reichte. Trotzdem ist ihr Werk in Vergessenheit geraten. Mit diesem Buch steht erstmals ein Überblick über ihr Leben und Schaffen zur Verfügung, das mit der Katalogisierung sämtlicher bekannter Bauten und Entwürfe einen wichtigen Beitrag zur Baugeschichte leistet.
Die Skulpturen des Asklepiostempels von Epidauros. Crome, Johann Friedrich. 2018. 56 S. 50 Abb. EUR 109,95. ISBN: 978-3-11-150218-2
Michel Erhart. Ein Beitrag zur schwäbischen Plastik der Spätgotik. Broschek, Anja. 2018. 225 S. 184 Abb. EUR 109,95. ISBN: 978-3-11-081672-3
Der Gauguin Atlas. Denekamp, Nienke. 216 S. zahlr. meist fb. Abb. 25 x 20 cm. Gb. Sieveking Verlag, München 2018. EUR 29,00 ISBN: 978-3-944874-86-9
Die mittelalterlichen Glasmalereien in Havelberg mit Beetzendorf und Jerichow. Böning, Monika. 2018. 361 S. 330 z. T. fb. Abb. EUR 99,95. ISBN: 978-3-11-047320-9
Architektur und Bautechnik eines monumentalen Torbaus der Ptolemaierzeit. Archäologische Veröffentlichungen des Deutschen Archäologischen Instituts (122). Fauerbach, Ulrike. Der große Pylon des Horus-Tempels von Edfu. 2018. 320 S. 80 Abb., 9 Faltbeilagen, 5 Falttafeln, 1 Karte, 14 Tabellen, 55 Tafeln. 35 x 25 cm. Gb. EUR 148,00. ISBN: 978-3-447-10610-8 Harrassowitz Verlag
In der oberägyptischen Stadt Edfu, 110 km flussaufwärts von Luxor gelegen, steht der am vollständigsten erhaltene Tempel des Alten Ägyptens. Das dem Horus geweihte Heiligtum wurde 237 v.Chr. unter Ptolemaios III. begonnen und in mehreren Bauphasen fertiggestellt. Als Letztes begann man 116 v.Chr. mit der Hofumfassung und dem monumentalen Pylon, der mit über 32 m Höhe den Tempel und die ihn umgebende Stadt überragt. Die geschlossene Fassade des Torbaus erweckt den Eindruck, dass es sich wie bei den Pylonen des Neuen Reiches um eine massive Konstruktion handelt. Dies hat dazu beigetragen, dass die bisherige Forschung das Innere des Bauwerks unbeachtet gelassen hat. Tatsächlich handelt es sich um ein achtgeschossiges Bauwerk mit zwei Treppenhäusern und 36 Innenräumen.
Ulrike Fauerbach hat das Gebäude erstmals auf seine Architektur hin untersucht und in seinen bautypologischen Kontext eingeordnet. Es handelt sich um den höchsten erhaltenen Geschossbau des Alten Ägyptens und eröffnet allein dadurch neue Einblicke in die Transformationsphase von pharaonischer zu griechischer Bautechnik. Fauerbach kann nachweisen, dass die bis zu 50 t wiegenden Blöcke auf Rampen in die erforderliche Höhe gezogen und mit Hebeln versetzt wurden, obwohl zu dieser Zeit auf anderen Baustellen bereits Kräne eingesetzt wurden. Trotz dieser traditionellen Technik entstand ein Meisterwerk pharaonischer Baukunst, wie die Untersuchung zahlreicher Details, bspw. der Treppen, der Türen, der Belichtung, der Geheimtüren zu den Schatzkammern, der im Gebäude entdeckten Werkzeichnungen und nicht zuletzt der rituellen Nutzung des Bauwerks zeigt.
Iberien zwischen Rom und Iran. Beiträge zur Geschichte und Kultur Transkaukasiens in der Antike. Hrsg.: Schleicher, Frank; Stickler, Timo; Hartmann, Udo. 2018. 356 S. 21 Abb. 24 x 17 cm. EUR 59,00. ISBN: 978-3-515-12276-4
Standfest. Bibelfest. Trinkfest. Johann Friedrich der Großmütige - Der letzte Ernestiner Kurfürst. Hrsg.: Landratsamt für Nordsachsen. 2018. 280 S. 100 Abb. 24 x 17 cm. EUR 24,00. ISBN: 978-3-7954-3378-9 Schnell & Steiner
Johann Friedrich I., der letzte Ernestiner Kurfürst, wurde in der Geschichtsschreibung des 20. Jahrhunderts vergleichsweise wenig behandelt. Seine Person und sein Engagement als Mitstreiter Martin Luthers stehen im Mittelpunkt der Dauerausstellung von Schloss Hartenfels, das unter seiner Herrschaft die glanzvollste Zeit erlebte. Im Kampf für den wahren Glauben zeigte er sich als strategischer Gegenspieler Kaiser Karls V.
Klimt. Néret, Gilles. Franz. 2018. 96 S. 26 x 21 cm. Gb. EUR 10,00. CHF 14,00 ISBN: 978-3-8365-5806-8
Ulrich Wendt: Kultur und Jagd : ein Birschgang durch die Geschichte / Das Mittelalter. Wendt, Ulrich. 2018. 340 S. EUR 109,95. ISBN: 978-3-11-159172-8
Festschrift für Jörg Jochen Berns. Wolfenbütteler Forschungen (157). Hrsg.: Rahn, Thomas; Rößler, Hole. Medienphantasie und Medienreflexion in der Frühen Neuzeit. 2018. 420 S. 74 Abb. 24 x 16 cm. EUR 82,00. ISBN: 978-3-447-11139-3 Harrassowitz Verlag
Die Mediengesellschaft ist keine Erfindung der Moderne. Bereits die Gesellschaften des Spätmittelalters und der Frühen Neuzeit erlebten eine zunehmende Technisierung der Kommunikation und hatten mit Phänomenen wie Bilderflut und fake news zu kämpfen, auch sie machten sich Gedanken über medientheoretische Kategorien wie Reproduktion, Simulation und Manipulation. Die Beiträge dieses Bandes lassen die Vielfalt vormoderner Medien und ihre kulturelle Bedeutung erkennen. Sie untersuchen, auf welche Weise die mediale Dimension etwa von Theatermaschinen, Ereignisbildern, Porträts, Briefen, Stammbäumen, Spiegeln, Ruinen und Gärten – aber auch des menschlichen Körpers – reflektiert und problematisiert wurde. Ansätze einer Medientheorie avant la lettre werden ebenso behandelt wie Formen eines spielerisch-experimentellen Medieneinsatzes und handgreifliche Praktiken der Kritik. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf dem Imaginären: Nicht nur zielten Medien auf die Regelung der Einbildungskraft, sie waren selbst immer wieder Gegenstand technischer Utopien und phantastischer Entwürfe.
The Final Spectacle. Military Painting under the Second Empire, 1855-1867. Thoma, Julia. Engl. 2018. 296 S. 121 z. T. fb. Abb. 24 x 17 cm. EUR 59,95. ISBN: 978-3-11-048668-1
William Morris und die Buchmalerei. Braesel, Michaela. 2018. 448 S. 60 z. T. fb. Abb. 28 x 22 cm. Gb. EUR 90,00. ISBN: 978-3-412-50332-1
Palladio, der Bildermacher. Bürklin, Thorsten. 2018. 416 S. 309 fb. Abb. 24 x 17 cm. EUR 59,95. ISBN: 978-3-0356-1340-7
Artikel der Kunst. Alltagsobjekt und Wortspiel in den Pariser Bildkünsten des 19. Jahrhunderts. Vogt, Tobias. 2018. 384 S. 235 z. T. fb. Abb. 24 x 15 cm. Engl. Br. EUR 44,90. CHF 54,80 ISBN: 978-3-7705-6291-6
Bauen zwischen Polis und Imperium. Stadtentwicklung und urbane Lebensformen auf der kaiserzeitlichen Peloponnes. Fouquet, Johannes. 2018. 326 S. EUR 119,95. ISBN: 978-3-11-056939-1
Prähistorische Pfahlbauten im Alpenraum. Erschließung und Vermittlung eines Welterbes. Hrsg.: Seng, Eva-Maria; Schlichtherle, Helmut; Wolf, Claus; Sommer, C. Sebastian; Other Göttmann, Frank. Engl.; Dtsch. 2018. 304 S. 70 meist fb. Abb. 24 x 17 cm. EUR 69,95. ISBN: 978-3-11-041670-1
Glanzlichter der Raimundsreuter Hinterglasmalerei. Eine Bilddokumentation. Steiner, Wolfgang. 2018. 352 S. 335 fb. Abb. 32 x 24 cm. EUR 68,00. ISBN: 978-3-422-91317-2
Rausch der Schönheit. Die Kunst des Jugenstils. Hrsg.: Framke, Gisela. 2018. 304 S. 28 x 23 cm. Gb. EUR 49,00. ISBN: 978-3-86206-732-9
Recoding the City:. Thinking, Planning, and Building the City of the Nineteenth Century. Hrsg.: Stühlinger, Harald; Hentschel, Britta. Engl. 2018. 176 S. 78 meist fb. Abb. 26 x 20 cm. EUR 38,00. ISBN: 978-3-86859-459-1
Satyrspiele. Bilder griechischer Vasen. 2018. 92 S. 69 Abb. EUR 109,95. ISBN: 978-3-11-083379-9
1066 [Teppich von Bayeux]. Der Kampf um Englands Krone. Peltzer, Jörg. 2018. 432 S. 36 Abb., 9 Karten und 6 Stammtafeln. 22 x 14 cm. Gb. EUR 24,95. ISBN: 978-3-406-69750-0 C. H. Beck
Der fast 70 Meter lange Teppich von Bayeux, der noch im 11. Jahrhundert entstand, ist wohl die berühmteste Bildergeschichte der Welt; darin eingewoben sind die dramatischen Begebenheiten des Jahres 1066. Der international renommierte Mediaevist Jörg Peltzer erhellt Hintergründe, Verlauf und Folgen des Konflikts um England und bietet eine umfassende Darstellung eines der zentralen Ereignisse der europäischen Geschichte des Mittelalters.br Nach dem Tod Eduards des Bekenners stritten die Angelsachsen Edgar Ætheling und Harold Godwinson, der norwegische König Harald Hardrada und der Normannenherzog Wilhelm um England. Im Jahr 1066 verhalf das Schlachtenglück schließlich Wilhelm bei Hastings zum Sieg. Jörg Peltzer zeigt in seiner neuen, ebenso informativen wie fesselnden Darstellung der Eroberung Englands, welche weiteren Quellen (neben dem Teppich von Bayeux) über diese Ereignisse berichten – und macht deutlich, welche besonderen Probleme mit dieser Überlieferung verbunden sind. Er stellt zudem die Protagonisten vor, beschreibt ihre Heere und deren Kampfesweise, Waffenarten und Logistik, nimmt uns mit auf die Schlachtfelder an der Stamford Bridge und bei Hastings, schildert die Durchsetzung Wilhelms und seiner normannischen Gefolgsleute in ihrem neuen Reich und bietet schließlich einen Überblick über die Rezeptionsgeschichte des Jahres 1066.
Die Wiler Madonna (1160-1180). Stutzer, Beat; Ruckstuhl, Benno; Warger, Doris; Elser, Ruedi. 2018. 36 S. 21 x 14 cm. CHF 13,00 ISBN: 978-3-03797-591-6
Winckelmann und die Schweiz. Akten der internationalen Tagung Zürich, 18.–19. Mai 2017. Hrsg.: Beyer, Andreas; Krähenbühl, Regula; Kunze, Max; Müller, Adelheit; Oberli, Matthias. 2018. 176 S. 30 x 21 cm. EUR 58,00. CHF 67,90 ISBN: 978-3-7319-0810-4 Imhof
Auch wenn Johann Joachim Winckelmann nie in der Schweiz weilte, so unterhielt er doch enge und dauerhafte Kontakte zu den Gelehrten und Künstlern der Alpenrepublik, die damals als „neues Arkadien“ verklärt wurde. Davon zeugen die Korrespondenzen und Publikationsprojekte des deutschen Altertumsforschers mit Züricher Freunden wie auch die verschiedenen Erkundungsreisen, die er mit seinen Schweizer Gefährten in Rom und in der Umgebung Neapels unternahm. Dementsprechend intensiv, vielfältig – aber mitunter auch kritisch – war die Rezeption von Winckelmanns Ideenwelt in der Eidgenossenschaft, während er seinerseits Interesse an helvetischen Geistesströmungen bekundete. Die vorliegenden Akten der im Mai 2017 in Zürich am Schweizerischen Institut für Kunstwissenschaft (SIK-ISEA) durchgeführten Tagung „Winckelmann und die Schweiz“ werfen neues Licht auf unterschiedliche Aspekte dieser wechselseitigen, bisher noch wenig erforschten Beziehungen.
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]