KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Metzler Lexikon Kunstwissenschaft Anzeige Verlag Langewiesche Königstein | Blaue Bücher
[Home] [Orte und Regionen] [Rezensionen] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

[zurück]

Das Sizilien des Giuseppe Tomasi di Lampedusa

Leicht liegt es in der Hand, dieses 62-Seiten-Büchlein, erschienen in der Reihe "Wegmarken" der Edition A-B-Fischer. Gewichtige Essenz der ersten deutschen Biographie des Fürsten Lampedusa, Autor des "Leoparden" (Jochen Trebesch: Giuseppe Tomasi di Lampedusa, Berlin 2012).

Eine Einladung, um in Text, historischen und eigens für diesen Band kunstvoll aufgenommenen schwarz-weißen Duoton-Bildern in das Sizilien der Zeit zwischen 1860 und 1910 einzutauchen. In Familiengeschichte als Zeitgeschichte, in die bröckelnde, ihre Endzeit ahnende, gelähmte Welt des sizilianischen Adels. Die hier, in Fotografien und mit Textauszügen auch aus den weniger bekannten Erzählungen Lampedusas, mit all ihren sizilianischen biographischen und literarischen Bezugspunkten anschaulich skizziert wird, mit Rom als nur kurzer Station, Riga dem Ort der Heirat. Eine Welt, in der dieser Fürst eine erst später, mit dem Schreiben des "Leoparden", bewältigte Spur des Verlierens hinter sich herzieht. An deren Ende findet sich, fotografisch eindrucksvoll dokumentiert, sein als Luxuswohnort wieder aufgebauter, 1943 zerbombter palermitanischer Stadtpalast. Sodaß das Sizilien von heute hier nicht ausgespart bleibt, die kritische Distanz des Autors dazu gefällt.

Fazit: Ein fotografisch einprägsamer, facettenreich geschilderter und zugleich kompakter biographischer Überblick. Gelegentliche psychologisierende Betrachtungen irritieren ein wenig und die Aura der in dieser Zeit fortklingenden sizilianischen Archaik findet sich eher in den Fotografien als im Text. Bleibt doch, im "Leoparden", jenes fürstliche Bedauern in der Familienkrypta im Gedächtnis, dort keine Familienangehörigen mehr zwecks Mumifizierung am Hals aufhängen zu dürfen.

Blicke in eine vergangene Welt. Und eine Wegmarke für all jene, die nach dem Welterfolg von Buch (1957) und Film (1963) das Sizilien des "Leoparden"-Autors genauer kennen lernen möchten.

29.08.2018
Wolfgang Schmidt, Berlin-Friedenau
Das Sizilien des Giuseppe Tomasi di Lampedusa. Jochen Trebesch (Text)/Angelika Fischer (Fotografien). 62 S. zahlr. Abb. 14 x 21 cm. Edition a.b. Fischer, Reihe Wegmarken. Br.. EUR 14,00
ISBN 978-5-937434-97-1
 
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]