KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Verlag Langewiesche K├Ânigstein | Blaue B├╝cher
[Home] [Kunst] [Rezensionen] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

[zurŘck]

Kunst und Natur - Kunst auf Seide

Seit einigen Jahren ist eine Renaissance des Themas Kunst und Natur zu beobachten. Von den Sch├Ânheiten der Natur ist allenthalben ebenso die Rede wie davon, dass Sch├Ânheit, so in der neuesten Ver├Âffentlichung des Evolutionsbiologen Josef H. Reichholf ÔÇ× Der Ursprung der Sch├ÂnheitÔÇť, klare biologische Funktionen habe. An beiden Schnittstellen arbeitet die K├╝nstlerin Cornelia Hesse-Honegger, deren Arbeiten jetzt unter dem Titel ÔÇ×Art on SilkÔÇť, Kunst auf SeideÔÇť in einer Publikation abgedruckt sind. Gezeigt wird Hesse-Honeggers Kunst der Naturmalerei auf dem Naturprodukt Seidenstoff. Den Umschlag ziert ein Entwurf der K├╝nstlerin auf dem bunte Federn zu sehen sind. Leicht und duftig geht es weiter mit Vorzeichnungen f├╝r Stoffmuster. Auf Schmetterlinge folgen Bl├Ątter und Blumenbl├╝ten, Pilze, Baumfr├╝chte und Mustern von Steinen, ehe Gottfried Honegger, selbst ein bekannter K├╝nstler, kurz die Arbeiten seiner Tochter vorstellt. Der Hauptteil des Buches zeigt Stoffe und Muster von bet├Ârenden Natursch├Ânheiten wie Schneckengeh├Ąusen, V├Âgeln oder Fellmustern. Bis auf wenige Ausnahmen pflegt Hesse-Honegger einen naturalistischen Stil, der in seiner Detailgenauigkeit an die Kunst alter Meister erinnert. Wie der Arbeitsprozess der K├╝nstlerin aussieht, wird durch einige beigegebene Vorzeichnungen auch anschaulich. Ein wenig hilflos aber wirken dagegen ihre kurzen Zwischentexte, so sei ÔÇ×├ästhetik eine existentielle NotwendigkeitÔÇť und auch ÔÇ×das Angewandte sollte auch Kunst seinÔÇť. Am Ende dieses Bilderbogens gibt die K├╝nstlerin noch Auskunft ├╝ber ihre k├╝nstlerischen Pr├Ągungen, ihre Arbeiten im Zoologischen Institut der Universit├Ąt Z├╝rich und ├╝ber ihr Erschrecken wie gef├Ąhrdet die Welt von Flora und Fauna ist, kommt die Atomkraft ins Spiel. Statt der kurzen, entbehrlichen, Zwischentexte, w├Ąre es besser gewesen, das Engagement der K├╝nstlerin, die durch Arbeiten der Naturforscherin Maria Sibylla Merian angeregt wurde, umfassender darzustellen. Auf der einen Seite preist Hesse-Honegger auf jedem St├╝ck Stoff die Sch├Ânheit der Natur und auf der anderen Seite lenkt sie unsere Aufmerksamkeit auf die Sch├Ąden der Natur, die durch die bei der Nutzung von Atomkraft entstehende Niedrigstrahlung entstehen, so jedenfalls die ├ťberzeugung der K├╝nstlerin. Sie hat sich einem Projekt verschrieben, diese Deformationen, die durchaus auch zur Beeintr├Ąchtigung von biologischen Funktionen f├╝hren k├Ânnen, zeichnend festzuhalten. Beide Arbeiten h├Ąngen insofern zusammen, wie sie im, den Band abschlie├čenden, Text schreibt, als sie zur Finanzierung ihrer Forschungen Eink├╝nfte brauchte, die sie durch die Stoffmusterproduktion f├╝r gro├če Modeh├Ąuser erwirtschaftet.

Die St├Ąrke von Hesse-Honegger liegt in der bildenden Kunst, nicht im Text, das zeigt auch ihre Selbstauskunft am Ende des Buches. Auch dieser Text ist ungelenk formuliert, erst weitere Recherchen zur K├╝nstlern, die im Text nebul├Âs von einem ÔÇ×gesellschaftlichen AuftragÔÇť spricht, lassen die Dimension ihres Engagements und ihrer ├Âffentlichen Wirkung erkennen. Was aber bleibt und in vorliegender Publikation hervorragend reproduziert wurde, sind ihre Bilder von Natursch├Ânheiten. Man kann einem Naturschauspiel der Sonderklasse beiwohnen. Die gro├če Naturzeichnerin Anita Albus hat mit Cornelia Hesse-Honegger eine Schwester im Geiste und Bilde und das ist viel.

15.4.2009


Sigrid Gaisreiter
Cornelia Hesse-Honegger. Art on Silk. Beitr.: Honegger, Gottfried. Betr. Cornelia Hesse-Honegger, Gottfried Honegger. Dtsch/Engl. 128 S., 115 fb. Abb. 31 x 26 cm. Gb Scheidegger & Spiess, Z├╝rich 2007. EUR 48,00 CHF 78,00
ISBN 978-3-85881-203-2   [Scheidegger & Spiess]
 
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]