KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Verlag Langewiesche K├Ânigstein | Blaue B├╝cher
[Home] [Kunst] [Rezensionen] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

[zurŘck]

G├Ąrten - R├╝ckzugs-(t)r├Ąume.

K├╝nstler sind gar nicht so anders als andere Menschen. Auch sie lieben Ordnung, ben├Âtigen R├╝ckzugs-(t)r├Ąume, sehnen sich nach dem Gl├╝ck im Kleinen, nach Erholung und Regeneration. Deshalb waren einige der ber├╝hmtesten K├╝nstler auch passionierte G├Ąrtner, wie man jetzt im Katalog zur Ausstellung im Frankfurter St├Ądel bewundern kann. In dem Epochen ├╝bergreifenden Prachtband ÔÇ×G├Ąrten: Ordnung, Inspiration, Gl├╝ckÔÇť er├Âffnen sich intime Einblicke in die G├Ąrten der K├╝nstler.

Intim, weil hier nicht die Darstellungen gro├čer Prachtg├Ąrten dominieren, sondern Bilder des famili├Ąren Gl├╝cks. ├ťber 200 Arbeiten aus sechs Jahrhunderten werden in Bild und Text vorgestellt, Peter Paul Rubens etwa, Jean-Antoine Watteau, Caspar David Friedrich, Claude Monet oder Lovis Corinth, dessen Blick aus dem Atelierfenster mitnichten einen bl├╝henden, gehegten und gepflegten, sondern, im Gegenteil, einen ganz d├╝steren, bedrohlichen Garten preisgibt.

Auch Vincent van Gogh zeigt den Garten nicht als einen begl├╝ckenden Erlebnis-Raum, als locus amoenus, sondern als Symbol innerlicher Schwermut und Einsamkeit. Sein 1889 entstandenes ├ľlgem├Ąlde ÔÇ×Der Irrenhausgarten von St. R├ęmyÔÇť aus dem Museum Folkwang in Essen geh├Ârt zu den leidenschaftlichsten Bildern einer ├╝beraus hochrangigen Publikation, die einen Parforceritt durch die Kunstgeschichte vornimmt, um darzustellen, wie unterschiedlich die Funktion von G├Ąrten sein k├Ânnen.

Orte der Kontemplation und Energie-Reservoir sind diese G├Ąrten. Orte des Gl├╝cks und der Harmonie. Ein Ort des Privaten etwa f├╝r Peter Paul Rubens, f├╝r die Impressionisten hingegen der lichtdurchflutete Platz eines neuen Sensualismus, einer neuen, symbiotischen Einheit von Mensch und Natur. ÔÇ×G├Ąrten: Ordnung, Inspiration, Gl├╝ckÔÇť ist eine essentielle Publikation ├╝ber ein ungemein spannendes Feld der Kunstgeschichte. Ein opulenter ├ťberblick ├╝ber 500 Jahre Kunst - mit Essays von Andreas Beyer, Werner Busch, Cornelia Homburg, John House, H. Walter Lack und Beate S├Ântgen - zu verschiedensten botanischen und kunsthistorischen Fragestellungen.
19.2.2007
Marc Peschke
G├Ąrten. Ordnung Inspiration Gl├╝ck. Hrsg. Schulze, Sabine. 380 S., 260 meist fb. Abb., 28 x 24 cm. Gb. Hatje Cantz, 2006. EUR 39,80
ISBN 3-7757-1870-2
 
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]