KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Verlag Langewiesche K├Ânigstein | Blaue B├╝cher
[Home] [Kunst] [Rezensionen] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

[zurŘck]

Ein Buch f├╝r Gerhard Theewen

Vor 55 Jahren begann Gerhard Theewen Fu├čballbildchen zu sammeln, wobei ihn besonders die ÔÇ×fliegendenÔÇť Menschen im Tor interessierten, was ihm wiederum einige Jahre sp├Ąter die Liebe zum Rock n Roll bescherte. Die Liebe zur Kunst ergriff ihn dann als Sch├╝ler, als er in der ersten K├Âlner Buchhandlung Walther K├Ânig sich die Nachmittagsstunden vertrieb.

1976 erschien dann das erste von Gerhard Theewen herausgegebene Salon Magazin, und 1995 wurde der erste Titel des von ihm gegr├╝ndeten Salon Verlags herausgegeben, der mit den Reihen Edition Ex Libris und Edition S├ępar├ęe unter den Sammlern autonomer K├╝nstlerb├╝cher viel Aufmerksamkeit erhielt.

In der vorliegenden Festschrift zum 60. Geburtstag und 20-j├Ąhrigen Bestehen seines Verlags erweisen seine K├╝nstler und Autoren ihrem engagierten und mutigen Kollegen ihren Dank. Thomas Ruff, Mark Dion, Berlinde De Bruyckere, Rosemarie Trockel, Thomas Struth, Thierry De Cordier, Thomas Demand, Marcel Dzama und viele mehr.
In dieser Festschrift schreibt Chris Newman zu Beginn erst einmal eine Fanfare, im Artikel von Thomas Hirsch erf├Ąhrt man anschlie├čend, wie Gerhard Theewen zur Kunst gekommen ist und Walter Grasskamp erz├Ąhlt, wie er im Konjunktiv fotografiert habe. Bazon Brocks Geburtstagsbeitrag ist dann recht philosophisch und beschreibt, wie Theewen das Offenbare zum Geheimnis macht, die Zukunft als Vergangenheit zu erfahren und bekennt sich als Sehns├╝chtling der Salongewi├čheiten. Das alles nicht genug, lernt der Leser dank Anne Thurmann-Jajes auch den Verleger Theewen ausf├╝hrlich kennen und Stefan Kobel beschw├Ârt ÔÇ×Kunst f├╝r AlleÔÇť und dass Theewens K├╝nstlerb├╝cher als demokratische Waffe dienen. Ach, wie gut!
Au├čer von anderen Aktivit├Ąten erf├Ąhrt der erstaunte Leser von Ulrich Heider noch, dass Exlibris keine Gebrauchsgrafiken sind und am Ende feiern zwei K├Âlner K├Ânige noch einmal ihren Freund Gerhard Theewen. Diesen K├╝nstler und Verleger, dem die n├Ąchsten Jahre bestimmt nicht langweilig werden.
Herzlichen Gl├╝ckwunsch!

14.02.2016
Gabriele Klempert
Produktion/Reproduktion Ein Buch f├╝r Gerhard Theewen. Frihd, Eric Otto. 140 S. zahlr. z. T. fb. Abb. 24 x 16 cm. Gb. Walther K├Ânig Verlag, K├Âln 2016. EUR 28,00
ISBN 978-3-86335-668-2
 
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]