KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Verlag Langewiesche K├Ânigstein | Blaue B├╝cher
[Home] [Kunst] [Rezensionen] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

[zurŘck]

Alfred Ahner - "Vorl├Ąufig mu├č ich leben bleiben".

Der th├╝ringische Maler und Zeichner Alfred Ahner (1890ÔÇô1973) war ein unbestechlicher Chronist in Bild und Wort, der vier verschiedene Gesellschaftssysteme sowie zwei Weltkriege miterlebte.
Seine sehr pers├Ânlichen Beschreibungen der politischen und sozialen Wirklichkeiten vor allem in Weimar pr├Ągen seine umfangreichen Tagebuchaufzeichnungen und Briefe. Sie sind hier erstmals in einer kommentierten Auswahledition nachlesbar und somit die l├Ąngst ├╝berf├Ąllige Erg├Ąnzung zum bereits erschlossenen bildnerischen Nachlass dieses K├╝nstlers.
Was bewegte Ahner als Sch├╝ler in der ausklingenden Kaiserzeit, als Kunststudent unter Bohemiens in M├╝nchen und Stuttgart, als Sanit├Ątssoldat im Ersten und Zweiten Weltkrieg, als Familienvater und freischaffender K├╝nstler in der Weimarer Republik, im Nationalsozialismus und in der DDR?
Auch die Hintergr├╝nde seines k├╝nstlerischen Schaffens und seiner Freundschaften, unter anderen zu Gerhard Altenbourg und Otto Dix, werden beleuchtet. Seine Tagebuchaufzeichnungen und Briefe beschreiben eine Vielzahl von Kontakten, entt├Ąuschenden Beziehungen zu jenen K├╝nstlern und M├Ązenen, die sich im Nationalsozialismus dem Regime andienten oder sich zu DDR-Zeiten den Vorschriften der Regierung unterwarfen. Erst am Ende seines Lebens erf├Ąhrt Alfred Ahner endlich die verdiente Anerkennung.

Ein Lesestoff, der aufgrund der sehr pers├Ânlichen, h├Ąufig in Stichworten ausgedr├╝ckten Alltagserlebnisse in politisch h├Âchst schwierigen Zeiten seine konsequenten Einstellungen beschreibt und ein intensives, geradliniges K├╝nstlerleben darstellt, wie man es selten lesen kann. Sch├Ân w├Ąre es gewesen, wenn man den Texten einige Werke des K├╝nstlers hinzugef├╝gt h├Ątte.

13.05.2015
Gabriele Klempert
"Vorl├Ąufig mu├č ich leben bleiben". Alfred Ahner - Aus den Briefen und Tageb├╝chern des Weimarer K├╝nstlers (1890-1973). Vorwort Thomas B├╝rger, Einf├╝hrung Jutta Penndorf. 2015. 396 S., 20 Abb., 22 x 15 cm. Gb. Olms Verlag, Hildesheim 2015. EUR 19,80 CHF 20,40
ISBN 978-3-487-08551-7   [Olms]
 
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]