KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Verlag Langewiesche K√∂nigstein | Blaue B√ľcher
[Home] [Kunst] [Rezensionen] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

[zurŁck]

Bianca Schikorr - Familienalbum

Ohne den dazugeh√∂rigen Raum sind Portr√§tcollagen von Bianca Schikorr, Jahrgang 1972, nicht denkbar. Dabei bezieht sich der ihre Portr√§ts umgebende Raum sowohl auf die Pers√∂nlichkeit der dargestellten Personen als auch auf die funktionale Situation. Die meist der K√ľnstlerin in Auftrag gegebenen Familienbilder sind ebenso gut in einem Badezimmer mit Quietscheentchen und Badearmatur platziert, wie √ľber der Sitzgruppe im Wohnzimmer, am Kopfende eines Bettes oder als individuelle Visitenkarte in gro√ür√§umigen Dielen zur Begr√ľ√üung des Gastes.
Immer sind Schikorrs Portr√§ts gro√üformatig und mit wenigen ruhigen Farben und Details umgeben. Ganz bewu√üt ist das Buch als famili√§res "Fotoalbum" gestaltet bis zum Transparentpapier, das zwischen den Seiten eingef√ľgt ist. Die Dargestellten sind fotok√ľnstlerisch verfremdet, ohne dass von der Eigenheit der zuvor einzeln abgelichteten Personen etwas verlorengeht.
Man bleibt ihnen nahe. Damit diese N√§he entstehen kann, nimmt sich die K√ľnstlerin viel Zeit, die Portr√§tierten kennenzulernen, bevor sie das Werk beginnt.

Das gilt vermutlich auch f√ľr den Besitzer von Jodie und Fly, ein Hundep√§rchen, die vermutlich der Stolz des Auftraggebers sind, ebenso wie Dackel Fritz, der mit Sonnenbrille ausgestattet versucht, dem Tiefschnee etwas Positives abzugewinnen.

Von Heinz Sch√∂√üinger, dem Gro√üvater der K√ľnstlerin hingegen, stammt eine Vorlage aus dem Jahr 1959. Das daraus entstandene Kunstwerk "Elivis trifft Edelgard" zeigt das M√§dchen Edelgard, die Mutter von Bianca Schikorr und den Rockstar Elvis Presley.
W√§hrend Edelgard den Betrachter mit zeitgem√§√ü sch√ľchternem L√§cheln anschaut, erinnert der Gesichtsausdruck Presleys und seine Uniform nach sechzig Jahren Geschichte eher an das stille Lied ‚ÄěIn The Ghetto‚Äú als an seine legend√§ren Rockauftritte.
Das Aufeinandertreffen der Beiden kommt nicht wirklich zustande, die alleinstehenden Porträts finden nicht zueinander.
Von Edelgard sind auf dem alten Foto nur noch die stilisierten, lang verblichenen Ananasfr√ľchte auf dem Sommerpulli deutlich erkennbar. Alle anderen Details sind verfremdet und nur in den Konturen sichtbar. "Elvis trifft Edelgard" bleibt geheimisvoll.

Aber nicht nur Familienportr√§ts sind das Thema der K√ľnstlerin. Mit gleicher Warmherzigkeit und viel verstecktem Humor entdecken wir ‚ÄěWolfgang‚Äú. In der f√ľr Schikorr typischen fototechnischen Malerei begegnet uns ein knubbeliges altes Gesicht mit Vollbart und dick gestrickter M√ľtze, das den Betrachter so tief anschaut, als wolle uns der Mann aus dem Stand heraus seine ohne Zweifel bewegte Lebensgeschichte erz√§hlen.
Doch Portr√§ts sind nicht die einzigen Arbeiten Bianca Schikorrs. √úber neuere Arbeiten der K√ľnstlerin wird man noch h√∂ren.

17.6.2010
Gabriele Klempert
Danat, Llys /Bessling, Rainer: Familienalbum. Dt. /Engl.. Hrsg. v. Schikorr, Bianca 2008. 48 S., 14 fb. Abb. 30 x 21 cm. Gb Kehrer, Heidelberg 2008. EUR 30,00
ISBN 978-3-940717-03-0
 
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]