KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Verlag Langewiesche K├Ânigstein | Blaue B├╝cher
[Home] [Epochen] [Rezensionen] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

[zurŘck]

Ägypten, der Glanz der Pharaonen - Multimedial

Um die faszinierende Vielfalt der ├╝ber 5000 Jahre alten Hochkulturen ├ägyptens zu veranschaulichen, sind vielf├Ąltige Mittel gefragt. Kein Wunder also, dass sich nun auch die modernen elektronischen Medien sich dieses Themas annehmen.
Golden Globe hat hier unter dem Titel "├ägypten, der Glanz der Pharaonen" gleich zwei Produkte auf den Markt gebracht: 1996 ein Komplett- Video mit einer CD- Rom plus Beilage (f├╝r PC 486 und h├Âher, Arbeitsspeicher 4 MB RAM, Betriebssystem Windows 3.1 oder Windows 95, Grafikkarte (256 Farben), Soundkarte, Peripherie CD- Rom- Laufwerk (double speed und j├╝ngst als Video einen Film von K. Kamphausen und Herbert Lenz.
Und wie das f├╝r diese Art von Kommunikationsmedien charakteristisch ist, ├╝berwiegt die Unterhaltungstendenz, weswegen es empfehlenswert erscheint, die audiovisuelle Pr├Ąsentation durch schriftlich fixierte Text- und Bilddarstellungen zu vertiefen.Zwar erlaubt die CD-ROM bei 2- geteiltem Bildschirm eine tiefergehende Verzweigung per Hyperlinks f├╝r geografische oder historische Begriffe und bietet auch ausreichend informative Texte. Jedoch beschr├Ąnkt sich die thematische Auswahl auf Hauptreisegebiete, Informationen zu Land und Leuten und den obligatorischen klassischen Sehensw├╝rdigkeiten.
├ähnlich ist die thematische Ausrichtung des Videos. Touristische Highlights wie Bauchtanz, Tauchsport, Animation, Luxushotels, Nilrundfahrten und W├╝stensafaris, desweiteren Darstellungen der Moscheeen, des Gro├čstadt- und Landlebens und des Sinai mit dem Katharinenkloster machen ca. 2/3. der Spiell├Ąnge aus, die ├╝brige Zeit bleibt f├╝r die Erl├Ąuterung des "Pharaonen- Glanzes" aus dem 3. bis 1. Jahrtausend v. Chr.
Nach einem kurzen Gang durch das ├ägyptische Museum (1857 von Auguste Mariette in Kairo begr├╝ndet), in dem erwartungsgem├Ą├č die Schaust├╝cke des Tutanchamun im Vordergrund stehen, wird sehr sachkundig und ausf├╝hrlich die Wissenschaft der Mumifizierung vorgestellt. (Die bildliche Darstellung im Video zu Museum sollte mit den qualitativ au├čerordentlich eindrucksvollen Illustrationen im Buch "Die ├Ągyptische Kunst" von K. Michalowski erg├Ąnzt werden.)
Die Pyramiden von Gizeh, ihre Funktion und Besonderheit, ein virtueller Gang in die Cheops- Pyramide, sogar die durch Herodot ├╝berlieferte Anekdote zur Finanzierung der Chephren- Pyramide und nat├╝rlich der Sphings als Mythisches Sinnbild des Pharao Chephren leiten die Reise durch die ├Ągyptischen Heiligt├╝mer ein. Es folgen Sakkara, Memphis und eine bemerkenswert kritische Bewertung der Multi- Media- Show (Hollywood- Manier) an den Pyramiden von Gizeh.
Die n├Ąchste Etappe ist Luxor. Hier h├Ârt man den Text der Weihinschrift "Ich habe den Tempel des Amun aus sch├Ânem wei├čen Stein gebaut, ich habe die Torfl├╝gel aus Akazienholz gemacht, das mit Gold ├╝berzogen ist: Der Name des Amun ist mit Edelsteinen darin eingelegt". Amenophis III. als 1. Sch├Âpfer des Tempels von Luxor und Verfasser dieser Weihinschrift ist durch die englische ├ägyptologin Joann Fletcher in ihrem Buch "Sonnenk├Ânig von Nil- Amenophos III." gew├╝rdigt. ├ťber den biografischen Rahmen hinaus bietet diese illustrativ gelungene und sachlich informative Darstellung gewisserma├čen eine Kulturgeschichte der Epoche mit Tempelbauten, Grabausstattung, k├Âniglichem "Alltagsleben", Kreuzz├╝gen und Verwaltung bis hin zur G├Âtterlehre mit ihrer wachsenden Tendenz zum Atonkult hin.
Der Sonnenkult wird im Video sehr sch├Ân mit Hilfe der bildlichen Widergabe des sonnenumstrahlten Obelisken in Luxor und des Sonnenaufgangs bei den Memnonkolossen versinnbildlicht, ├╝brigens ebenso bei der Besichtigung der Tempel von Abu Simbel, wo zweimal im Jahr, am 20. Febr. Und 20. Okt. die aufgehende Sonne die vier G├Âtterstatuen im Allerheiligsten erhellt.
Die Reise durch die Pharaonenwelt streift Theben mit dem Tal der K├Ânige und dem Tempel der Hatschepsut, dessen architektonische Einbettung in den Felsen kunstwissenschaftliche Bewertung erf├Ąhrt. Ebenfalls k├╝nstlerisch wertvoll ist die Pr├Ąsentation der Decke im Tempel von Edfu und die Illustration der S├Ąulenkapitelle. ├ťberhaupt f├Ąllt auf, dass die Betrachtung der Tempel von Esna, Edfu, Kom Ombo und auf Philae verst├Ąrkt mit kunstwissenschaftlichem Interesse erfolgt. Dasselbe gilt f├╝r die Widergabe der Wandreliefs im Innern des Gro├čen Tempels von Abu Simbel.
Auf einen weniger bekannten alt├Ągyptischen Tempel verweist das Video auf seiner Reise durch den Sinai: Es ist der Tempel f├╝r Hathor, hier als Schutzg├Âttin der Bergleute verehrt, mit Inschriften zu den K├Ąmpfen der ├ägypter mit den "Sandmenschen", wie die W├╝stenbewohner seinerzeit genannt wurden.
Zu dieser audiovisuellen Darstellung kann man als sehr gute Erg├Ąnzung das Buch "Das Reich der Pharaonen: Eine Zeitreise ins alte ├ägypten" heranziehen. Mit seinen doppelseitigen Farbtafeln ist es ein vorz├╝gliche Periode bis zur r├Âmischen Fremdherrschaft. Herausragend die Abschnitte zu den technischen und religi├Âsen Zusammenh├Ąngen bei den Pyramiden und zur Stellung des Pharao.
Wie ungebrochen der Glanz der Pharaonen bis in die Neuzeit ist, beweisen nicht zuletzt Kinder- und Jugendbücher, wie das jüngst erschienene Sachbuch für Kinder von 6 Jahren an:"Das alte Ägypten" von David Jay. Auch hier werden die wichtigsten Pharaonen vorgestellt, dazu Religionsfragen, Pyramidenbau, Kunst, Kultur und Alltag. Besonders reizvoll die Zeichnungen, die Fotos ersetzen.
Weitere Literatur:
Ägypten, der Glanz der Pharaonen. Grünwald (o.J.): Komplett- Video: 1 CD-ROM, 12 cm + Beil. in Box. (Golden Globe). ISBN 3-86148-171-5
Michalowski, Kazimierz: Die ├Ągyptische Kunst. Herder- Verl. 2000, ISBN 3-451-26680-6
Fletcher, Joann: Sonnenk├Ânig vom Nil- Amenophis III. M├╝nchen: Droemer 2000. ISBN 3-426-27200-8
Das Reich der Pharaonen: eine Zeitreise ins alte Ägypten/ Text: Brian Fagan. Fotos: Kenneth Garrett. Hamburg: National Geographic Deutschland, 2001. ISBN 3-934385-35-4
Jay, David: Das alte Ägypten. München: Ars- Ed. 2002. ISBN 3-7607-4738-8
Gisela Ewert
Kamphausen, Klaus; Lenz, Herbert: Ägypten. Der Glanz der Pharaonen. 2001. 1 Videocass., VHS, Laufzeit 124 Min. EUR[D] 51,10
ISBN 3-86148-586-9
 
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]