KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Verlag Langewiesche Königstein | Blaue Bücher
[Home] [Architektur] [Rezensionen] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

[zurück]

Modersohn & Freiesleben – Wirklichkeit.

Als Antje Freiesleben und Johannes Modersohn 1994 in Berlin ihr gemeinsames Büro Modersohn & Freiesleben Architekten gründeten, musste die bis 1989 geteilte Stadt repariert und zusammengebaut werden.

Mit dem Bahnhof Potsdamer Platz und dem Bürohaus im Beisheim Center in der Ebertstraße, nahe diesem wiedererstandenen zentralen Ort, konnte das Büro zwei signifikante Bauten im städtebaulichen Fokus dieser Jahre realisieren. Nun gut, der „Büro-Kasten“ musste sich einbinden zwischen den bereits vorhandenen Bauten, auch mit dem verfügbaren Kapital umzugehen, wird eine Herausforderung gewesen sein. So sehr dieses Bürohaus von außen betrachtet anderen gleichen mag, im Inneren ist es pfiffig gestaltet und viele, fast kleine Details auch an der Fassade bereichern dieses Haus ungemein. Ebenso finden sich bei „Modersohn & Freiesleben“ ähnlich feine Details an den weiteren hier gezeigten Bauten.

Nach der Jahrtausendwende schärften die Architekten ihre Haltung: Ob Häuser in der Stadt oder auf dem Land – Modersohn & Freiesleben entwickeln den Charakter ihrer Projekte stets aus den Aufgaben Ort, Material, Konstruktion und dem Leben und Wünschen ihrer Bauherren.
In das Ferienhaus in Melzow in der Uckermark möchte man gleich einziehen, am liebsten für immer. Aber geeignete Arbeitsplätze dürften dort nur wenige zur Verfügung stehen. Es ist ein Fertighaus, außen mit Blech (!) verkleideten Wänden, alles in rostrot. Innen ist viel Raum, viel Höhe, raffiniert eingeteilt mit zwei zentralen Sichtbetonpfeilern und drumherum lauter Holz, warm und gediegen.
Der bewusste Umgang der Architekten mit der vorgefundenen Umgebung bei gleichzeitiger entwerferischer Selbstständigkeit schafft eine Architektur, die dem Haus als Gebrauchsgegenstand Alltagstauglichkeit und zugleich Schönheit verleiht.
Diese Monografie präsentiert zwölf gebaute Häuser des Büros und weitere Projekte aus den letzten beiden Jahrzehnten. Sie stehen in Berlin – sowie in Brandenburg, Schweden und Kanada.
Hier stimmt Architektur fröhlich!

03.09.2021
Gabriele Klempert
Modersohn und Freiesleben – Wirklichkeit. Hrsg.: Modersohn, Johannes; Freiesleben, Antje; Beitr.: Jaeger, Falk; Mangold, Ijoma; Plämke, Oda; Sartorius, Joachim; Svenungsson, Jan; van der Heijden, Hans; von Matzahn, Katrin; Zepter, Tobias; Fotos von Kisling, Annette; Meisse, Maximilian; Müller, Stefan; Schels, Sebastian. Deutsch; Englisch. 192 S. 100 fb. u. 35 sw. Abb. 24,0 x 17,0 cm. Gb. Park Books Verlag, Zürich 2020. EUR 38,00. CHF 39,00
ISBN 978-3-03860-215-6   [Park Books]
 
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]