KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Verlag Langewiesche K√∂nigstein | Blaue B√ľcher
[Home] [Titel-Datenbank] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

Titel-Datenbank

[zurück]

Garten- und Landschaftskunst

 
 
"Grenzland | Borderlands. J√ľdische Spuren im Osten Europas | Jewish Traces in the East of Europe. Herrmann, Christian. 2023. 220 S. fb. Abb .23 x 30 cm. Englisch; Deutsch. EUR 40,00. " ISBN: 978-3-86732-425-0 Lukas
Landschaften wie Galizien, Bessarabien, Podolien oder die Bukowina finden sich heute auf keiner Landkarte mehr. Dort, im Osten Europas, in einem G√ľrtel zwischen Baltikum und Schwarzem Meer, lebte einst die Mehrheit der europ√§ischen Juden. W√§hrend des Zweiten Weltkriegs wurden sie von den deutschen Besatzern und ihren Helfern nahezu vollst√§ndig ermordet. Polen, die drei baltischen L√§nder, Belarus, die Ukraine, Moldawien ‚Äď die Geschichte Osteuropas ist auch eine lange Geschichte nach Unabh√§ngigkeit strebender V√∂lker und fortgesetzter Versuche von Imperien, sie sich untertan zu machen. Der Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine hat das schmerzhaft in Erinnerung gerufen. Diese Region sich √ľberschneidender imperialer Interessen war jahrhundertelang das Kerngebiet des europ√§ischen Judentums. Immer wieder Verfolgungen ausgesetzt, hat hier j√ľdisches Leben einen pr√§genden Beitrag zur Entwicklung nicht nur der √∂stlichen H√§lfte des Kontinents geleistet, ehe es mit dem deutschen √úberfall im Zweiten Weltkrieg fast vollst√§ndig vernichtet wurde. Doch seine Spuren sind noch immer zu finden, und seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion kann auch wieder offen √ľber sie gesprochen werden.
Der K√∂lner Fotograf und Blogger Christian Herrmann ist solchen Spuren in zahlreichen Reisen nachgegangen. Was er vorgefunden hat, sind zahllose verwilderte Friedh√∂fe, zerst√∂rte oder zweckentfremdete Synagogen, Spuren von Haussegen an den T√ľrrahmen ‚Äď aber auch Anzeichen daf√ľr, dass das j√ľdische Erbe allm√§hlich seinen Platz in den neuen nationalen Narrativen findet. Mit Beitr√§gen von Samuel D. Gruber und Rolf Sachsse.
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]