KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Verlag Langewiesche Königstein | Blaue Bücher
[Home] [Titel-Datenbank] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

Titel-Datenbank

[zurück]

Kunst und Theorie

 
1 | 2 | vor>
 
Alltag als Exemplum. Religiöse und profane Deutungsmuster der frühen Genrekunst. Hrsg.: Müller, Jürgen; Kaden, Sandra; Rinaldi, Stefano. 2019. 176 S. 120 Abb. 30 x 23 cm. EUR 34,90. ISBN: 978-3-422-07453-8
ANGST. Günther, Hubertus; Bestle-Hofmann, Verena; Hopkins, Andrew; Zorn, Magdalena; Thiel, Karsten; Trautner, Marcus. Hrsg.: Trautner, Marcus. Dtsch.; Engl. 2019. 94 S. EUR 24,90. CHF 29,90 ISBN: 978-3-9819524-3-8
Vom Baumeister zum Master. Formen der Architekturlehre vom 19. bis ins 21. Jahrhundert. Hrsg.: Ebert, Carola; Froschauer, Eva Maria; Salge, Christiane. Dtsch.; Engl. 2019. 446 S. 21 x 15 cm. EUR 25,00. ISBN: 978-3-7983-3066-5
Das Buch als Entwurf. Textgattungen in der Geschichte der Architekturtheorie. Ein Handbuch. Hrsg.: Erben, Dietrich. 2019. 520 S. 125 Abb. 23 x 16 cm. EUR 99,00. CHF 117,80 ISBN: 978-3-7705-6334-0
Art & Queer Culture. Meyer, Richard; Lord, Catherine. Engl. 2019. 304 S. 300 fb. Abb. 23 x 17 cm. EUR 35,00. ISBN: 978-0-7148-7834-8
Bilderfahrzeuge. Aby Warburgs Vermächtnis und die Zukunft der Ikonologie. Hrsg.: Wolf, Gerhard; Fleckner, Uwe; Bredekamp, Horst; Beyer, Andreas. 2019. 256 S. 22 x 14 cm. Engl. Br. EUR 26,00. ISBN: 978-3-8031-3675-6
Call Ampersand Response. Designer Dumontier, Michael; Lexier, Micah. Engl. 2019. 392 S. Gb. EUR 40,00. CHF 45,00 ISBN: 978-3-03778-591-1 Lars Müller
Call Ampersand Response ist ein kollaboratives Kunstwerk, das durch den Austausch von Bildern per E-Mail entstand. Zwischen 2011 und 2017 teilten die Künstler Michael Dumontier und Micah Lexier auf diese Art ihr gemeinsames Interesse an gefundenen Bildern, Strichzeichnungen und gebrauchten Büchern miteinander.
Das Ausgangsbild war ein Kreis auf einem Rechteck, jedes nachfolgende Bild war visuell mit dem vorherigen verbunden. Von Anfang an war klar, dass sie Bilder verwenden mussten, die von physischen Gegenständen gescannt werden konnten, welche sie bereits zu Hause hatten (keine Bilder aus dem Internet) – zum Beispiel Kinderbücher, technische Handbücher und Zeitungen.
Der Ruf-und-Antwort-Charakter ("Call-and-Response") dieses Projekts lässt sich an den markanten Paaren erkennen, die sich beim Durchblättern des Buches auf den einzelnen Doppelseiten präsentieren. Um ihre Doppelrollen zu verstärken, erscheint jedes Bild zweimal im Buch, einmal als Ausgangspunkt und einmal als Antwort. So kann man die entstandene Bilderserie als einen geschlossenen Kreislauf ohne Anfang und Ende sehen.
Die Publikation umfasst den gesamten Austausch von 196 Bildern, die Dumontiers und Lexiers clevere, mäandrierende Abbildungsschleife bilden. Kreative Menschen, Kunstschaffende und DesignerInnen werden sich freuen, das Buch zu durchstöbern und darin formale Analogien, witzige poetische Korrespondenzen und dadaeske Verrücktheiten zu entdecken, die sich zu einer einmaligen visuellen Erzählung vereinen. Wahrlich ein inspirierendes Werkzeug für kreative Aktivisten!
Vitale untersucht in How to Secure a Country staatliche Sicherheitsmassnahmen, indem er sich auf sachliche Angaben und Fakten konzentriert und diese visualisiert – in Fotografien, Diagrammen und Illustrationen. So entsteht eine umfangreiche Fallstudie, die die Funktionsweisen zeitgenössischer Gesellschaften im globalen Kontext erklärt. Beiträge der Politikwissenschaftler Jonas Hagmann (ETH Zürich) und Roland Bleiker (University of Queensland, Australien) analysieren das Sicherheitssystem der Schweiz und bieten Einblick in die Macht der Bilder. Lars Willumeit, Kurator und Sozialanthropologe, setzt sich in einem weiteren Essay mit der Staatlichkeit im 21. Jahrhundert auseinander.
Der Ultimate Atlas ist ein Versuch, genau diese Fragen zu beantworten. Die Ausgangsposition ist eine leere Seite. Sie stellt die Summe eines Wertes dar, z.B. die Erdoberfläche. Dieser Gesamtwert kann in Teilwerte unterteilt werden, z.B. Länder, deren Flächen durch weisse Leerräume zwischen schwarzen vertikalen Linien dargestellt werden. Dies führt zu einer Art Barcodekarte, die weniger dichte Linien auf der linken Seite und dichtere Linien auf der rechten Seite der Seite anzeigt.
Jede Seite des Ultimate Atlas ist ein grafischer Binärcode und spricht damit die zweistellige Sprache unserer Zeit: Es ist für jede bekannte Form von Intelligenz zugänglich, da es sowohl von Computern als auch von Menschen die geringste Rechenleistung verlangt.
Der Ultimate Atlas als Logbuch des Raumschiffs Erde muss auf jegliche Verschönerung verzichten. Sein alleiniger Zweck ist es, Daten so effektiv wie möglich zu erfassen und zu übertragen. Durch die Darstellung reiner Informationen, die durch vollständige Standardisierung und Minimierung erreicht wird, führt dies zu antiinfographischen Ergebnissen. Der Ultimate Atlas zeigt den letzten Punkt der Reduktion. Nach dem Ultimate Atlas gibt es nichts mehr.
Das Leben der Formen. Focillon, Henri. 2019. 128 S. 21 x 14 cm. EUR 16,80. ISBN: 978-3-95829-589-6
Design und Mimesis. Nachahmung in Natur und Kultur. Adler, Stefan; Borgards, Roland; Buchmann, Sabeth; Dümpelmann, Sonja; Feyerabend, Volker; Friedrich, Jasper A.; Koechert, Suzanne; Landsbek, Beatrix; Nakonz, André; Panzert, Alexandra; Rapp, Regine; Ullrich, Jessica. Hrsg.: Weltzien, Friedrich; Ulrich, Antonia; Maler Artaker, Anna; Eichelmann, Volker; Krüger, Anton; Schmidt-Gleim, Meike; Zeiss, Hong. 2019. 240 S. 84 z. T. fb. Abb. 24 x 17 cm. EUR 49,00. ISBN: 978-3-496-01610-6 Dietrich Reimer Verlag
Die Natur dient dem Design oft als Vorbild – zugleich ist bei Tieren und Pflanzen bisweilen mimetisches Verhalten zu beobachten, das sie als kreative Wesen auszeichnen würde. Sind also Natur und Kultur Gegensätze, wie es oft in der Geistes- und Kulturgeschichte anklingt? Zahlreiche Konzepte und Theorien der Gestaltung beruhen auf der Unterscheidung zwischen unwillkürlich Gewordenem und willentlich Gestaltetem, zwischen Naturwüchsigem und Menschgemachtem. Aktuell werden Themen wie Designerpflanzen und -tiere, Patente auf Genome, Nachhaltigkeit, Klimawandel, Energiewende sowie Tierethik rege diskutiert und als Herausforderungen sowohl der Gegenwart als auch der ferneren Zukunft bewertet.
Die Autorinnen des Bandes zeigen, welche Rolle die Mimesis als Nachahmung von Natur im Design spielt. In den Beiträgen werden so unterschiedliche Themen behandelt wie die Gestaltung virtueller Räume z. B. in Computerspielen, die nachhaltige Produktion und Entsorgung von Bekleidung oder die Nachahmung von Tieren und ihrem Verhalten in der zeitgenössischen Performancekunst.
Selfies. Digitale Bildkulturen. Ullrich, Wolfgang. 2019. 80 S. 15 x 9 cm. Engl. Br. EUR 10,00. ISBN: 978-3-8031-3683-1
Exotic. A Fetish for the Foreign. Sund, Judy. Engl. 2019. 272 S. 215 fb. Abb. 25 x 17 cm. EUR 55,00. ISBN: 978-0-7148-7637-5
Frobenius. Die Kunst des Forschens. Hrsg.: Museum Giersch der Goethe-Universität; Frobenius-Institut für kulturanthropologische Forschung. 2019. 280 S. 250 fb. Abb. 28 x 23 cm. EUR 29,95. CHF 34,40 ISBN: 978-3-7319-0824-1 Imhof
Das Frobenius-Institut für kulturanthropologische Forschung an der Goethe-Universität Frankfurt a. M. verfügt über einen einmaligen Sammlungsbestand an Nachzeichnungen prähistorischer Felsbilder, an Fotografien sowie ethnografischen Bildern fremder Ethnien und ihrer Kulturgüter, der auf Expeditionen nach Afrika, Australien, Neuguinea, Skandinavien und Südeuropa entstand. Ausstellung und Katalog möchten diesen herausragenden universitären Bilderschatz, der auf den Institutsgründer, den Ethnologen Leo Frobenius (1873–1938) zurückgeht und sich im Spannungsfeld zwischen Wissenschaft und Kunst bewegt, einer breiten Öffentlichkeit vorstellen.
Der Fokus liegt auf den bislang wenig bekannten Expeditionszeichnern und -zeichnerinnen, die dieses beeindruckende Bildmaterial im Dienste der Wissenschaft schufen. Ausstellung und Katalog spannen den Bogen von der Wilhelminischen Epoche bis in die 1960er Jahre und spiegeln damit die tiefen Umbrüche der Zeithistorie, der Wissenschaft und der Kunst.
Der reich bebilderte Katalog der Ausstellung umfasst wissenschaftliche Beiträge von Ethnologen, Kulturanthropologen und Kunsthistorikern.
Günter Figal – Gefäße als Kunst. Reflexionen von japanischer Keramik aus. Figal, Günter. 2019. 160 S. 50 Abb. 24 x 17 cm. EUR 29,80. ISBN: 978-3-86833-260-5 modo
Können Gefäße Kunstwerke sein – so wie Skulpturen und Bilder? Um das zu klären, stellt Günter Figal in seinem Buch die Frage, was Kunst sei, neu. Er stellt sie, ohne sich an selbstverständlich gewordenen Kunstbegriffen zu orientieren, von den Gefäßen aus. Um zu zeigen, was es heißt, dass Gefäße Kunstwerke sind, berichtet der Autor, wie er in Japan die Gefäßkunst entdeckte. Er erzählt aus deren Geschichte, unter anderem davon, wie diese Kunst mit der japanischen Teekultur zusammenhängt und wie sie schon im sechzehnten Jahrhundert eine moderne Kunst war. Er beschreibt handwerkliche Techniken, in denen Gefäße wie Teeschalen, Teebecher und Vasen entstehen, und stellt wichtige Vertreter der internationalen keramischen Gegenwartskunst vor. Vor allem denkt Günter Figal über die eigentümliche Schönheit der Gefäße nach, auch darüber, wie diese die Schönheit ‚westlicher’ Malerei anders sehen lässt und wie sie das alltägliche Leben bestimmen kann. Die Photographien des Autors ergänzen den Text, indem sie auf ihre Weise eine Geschichte über Orte der Gefäßkunst – Werkstätten, Galerien, Museen und Privathäuser – und über Gefäße, die Günter Figal gesehen hat, erzählen.
Gesellschaft und bildende Kunst. Eine Studie zur Wiederherstellung des Problems. Rassem, Mohammed. 2019. 78 S. 4 Abb. EUR 109,95. ISBN: 978-3-11-164555-1
Kürschners Graphiker-Handbuch. Deutschland, Österreich, Schweiz. Graphiker, Illustratoren, Karikaturisten, Gebrauchsgraphiker, Typographen, Buchgestalter. Hrsg.: Kürschner, Joseph; Fergg-Frowein, Charlotte. 2019. 379 S. zahlr. Abb. EUR 119,95. ISBN: 978-3-11-164267-3
Grenzen überschreiten Traversing boundaries. Jahrbuch 2018. Hrsg.: Rektorat der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle; Redaktion Beiling, Brigitte; Blankenburg, Johanna; Sander, Bert. Dtsch.; Engl. 2019. 210 S. EUR 10,00. ISBN: 978-3-86019-148-4
Quellen zur Ketzergeschichte Brandenburgs und Pommerns. Hrsg.: Kurze, Dietrich. 2019. 389 S. 1 folded map, 1 plate. EUR 139,95. ISBN: 978-3-11-085541-8
Richard Schöne, Generaldirektor der Königlichen Museen zu Berlin. Ein Beitrag zur Geschichte der preussischen Kunstverwaltung 1872–1905. Pallat, Ludwig. Hrsg.: Rave, P. O. 2019. 418 S. 60 Abb. EUR 109,95. ISBN: 978-3-11-084049-0
Museum der Vermittlung. Kulturvermittlung in Geschichte und Gegenwart. Angelika Doppelbauer kulturbegeistert. 2019. 158 S. mit Illustrationen von Valerie Tiefenbacher. 21 x 12 cm. Br. EUR 20,00. ISBN: 978-3-205-23178-3
Kunst im Konflikt. Kunst und Künstler im Widerstreit mit der “Obrigkeit”. Leiss, Ludwig. 2019. 584 S. 79 Abb. EUR 179,95. ISBN: 978-3-11-150289-2
1 | 2 | vor>
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]