KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Verlag Langewiesche Königstein | Blaue Bücher
[Home] [Orte und Regionen] [Neuerscheinungen] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

Neuerscheinungen in Orte und Regionen

800 Jahre Mariendom und Michaelskapelle. GottesOrte in der Stadt Andernach. Hrsg.: Dumont, Stefan; Redaktion Giljohann, Riccarda; Redaktion Simon, Frederik. 2019. 496 S. 344 fb. Abb. 28 x 21 cm. EUR 49,00. ISBN: 978-3-7954-3467-0 Schnell & Steiner
Wie eine Perlenkette aufgereiht sind die romanischen Kirchen am Rhein zwischen Köln und Mainz. Der Andernacher Mariendom ist eine dieser Perlen, geschaffen von den Baumeistern der Romanik im Übergang zur Gotik.
Kirchenkunst um Augsburg. Fieger, Karl. 2019. 250 S. Abb. 27 x 21 cm. EUR 24,80. ISBN: 978-3-95786-222-8
Bad Köstritz. Das Heinrich-Schütz-Haus, Forschungs- und Gedenkstätte. Kleine Kunstführer / Museen (2190). Böcher, Friederike. Illustriert von Eberts, Peter. 2019. 32 S. 19 x 14 cm. EUR 3,00. ISBN: 978-3-7954-5939-0 Schnell & Steiner
Die Kleinen Kunstführer erscheinen zu einzelnen Kirchen, Klöstern, Schlössern, Burgen, Kunstlandschaften, Städten und Museen im abendländischen Kulturraum und bilden als Sammlung eine reich illustrierte topographische Bibliothek der Kunstschätze Europas.
Der jüdische Friedhof in Bad Soden. ein Archiv im Freien. Hammerbeck, Lissy; Tetzner, Lothar; Hammerbeck, Sven Thomas. 2019. 210 S. 180 fb. Abb. 30 x 21 cm. EUR 24,50. ISBN: 978-3-945996-29-4
Berlin, Leipziger Straße 3–4. Biographie einer Adresse. Wardecki, Bartek. 2019. 382 S. 19 Abb. 25 x 18 cm. Gb. EUR 40,00. ISBN: 978-3-95410-235-8
The Berlin Palace. Große Kunstführer / Große Kunstführer / Schlösser und Burgen (286e). Hinterkeuser, Guido. Engl. 2019. 48 S. 24 x 17 cm. EUR 9,95. CHF 11,40 ISBN: 978-3-7954-3107-5 Schnell & Steiner
Residenz der brandenburgischen Kurfürsten, preußischen Könige und deutschen Kaiser. Große Kunstführer / Schlösser und Burgen (286). Hinterkeuser, Guido. Das Berliner Schloss. 2019. 48 S. 50 Abb. 24 x 17 cm. EUR 9,95. CHF 11,40 ISBN: 978-3-7954-3106-8 Schnell & Steiner
500 Jahre lang bildete das Berliner Schloss die Mitte der brandenburgisch-preußischen Residenzhauptstadt. Der Kunstführer präsentiert umfassend das 1950/1951 untergegangene Gesamtkunstwerk, das derzeit in seinen barocken Fassaden und dem sogenannten Schlüterhof äußerlich wiederersteht.
Das Berner Münster. Das erste Jahrhundert: Von der Grundsteinlegung bis zur Chorvollendung und Reformation (1421–1517/1528). Hrsg.: Nicolai, Bernd; Schweizer, Jürg. 2019. 648 S. 880 Abb. 8 Faltpläne. 30 x 24 cm. EUR 79,00. ISBN: 978-3-7954-3428-1 Schnell & Steiner
Das Berner Münster ist die größte und wichtigste spätmittelalterliche Kirche der Schweiz. Unter Beteiligung der Freien Reichsstadt Bern, privater Stifter sowie bedeutender Baumeister entstand im 15. und 16. Jahrhundert ein Spitzenwerk einer internationalen Spätgotik.
- Ergebnisse eines interdisziplinären Forschungsprojekts zum Berner Münster
- Präsentation des 500 Jahre alten Chorgewölbes und seiner überlebensgroßen Heiligenfiguren in fast gänzlich originaler Farbfassung
Cottbuser Blätter. Jahrgang 2019. 2019. 112 S. EUR 12,00. ISBN: 978-3-86929-444-5
Das Fenster. Cottbuser Ansichten im neuen Gewand. 2019. 74 S. EUR 14,00. ISBN: 978-3-86929-450-6
Dinkelsbühler Hauslexikon S-W. Architektur - Bewohner - Geschichte - Sagen. Arnold, Gerfrid. 2019. 300 S. 21 x 15 cm. Pb. EUR 18,75. CHF 27,50 ISBN: 978-3-7504-0352-9
Die Christkönigskirche in Elsenfeld am Main. Ein Kirchenführer von Michael Pfeifer. Pfeifer, Michael. 2019. 24 S. 21 x 21 cm. EUR 5,00. ISBN: 978-3-933915-46-7
Iran - Land der stillen Schönheit. Einblicke in Kultur und Geschichte. Stöcklin, Franziska. 2019. 180 S. Abb. 24 x 17 cm. EUR 29,50. CHF 34,50 ISBN: 978-3-033-07433-0
einblicke. Kronach in Bildern. Hrsg.: Simon, Matthias. 2019. 224 S. 21 x 30 cm. EUR 18,90. ISBN: 978-3-00-063307-2
Fokus Denkmal 11. St. Johann im Mauerthale und Ybbs an der Donau. Zwei neu entdeckte römische Militäranlagen am norischen Limes und ihre Nachfolgebauten (Fokus Denkmal 11, 2019). Bundesdenkmalamt. 2019. 256 S. 28 x 21 cm. Gb. EUR 30,00. ISBN: 978-3-85028-910-8
Die beiden Klöster in Memleben. Schmitt, Reinhard. 2019. 64 S. 89 fb. Abb. 17 x 12 cm. Geheftet. EUR 4,50. ISBN: 978-3-89923-410-7
Mystische Orte - Mörderische Geschichten. Spurensuche in Ostwestfalen-Lippe. Schanz, Peter. 2019. 19 x 14 cm. EUR 14,90. ISBN: 978-3-00-064162-6
Regensburg. Stiftskirche St. Johann. Kleine Kunstführer / Kirchen u. Klöster (1114). Altmann, Lothar. Illustriert von Eberts, Peter. 2019. 24 S. 17 x 12 cm. EUR 3,00. ISBN: 978-3-7954-4840-0 Schnell & Steiner
Die Kleinen Kunstführer erscheinen zu einzelnen Kirchen, Klöstern, Schlössern, Burgen, Kunstlandschaften, Städten und Museen im abendländischen Kulturraum und bilden als Sammlung eine reich illustrierte topographische Bibliothek der Kunstschätze Europas.
In knapper, ansprechender Form sowie nach einheitlichem Schema und auf aktuellem Forschungsstand liefern die Kunstführer einen fundierten Überblick über Geschichte, Baumeister, Künstler, Architektur, Stil, Ausstattung und Bedeutung der Bilder in den einzelnen Kunststätten. Die Texte sind verständlich und flüssig geschrieben und können in der für einen Besuch zur Verfügung stehenden Zeit gelesen werden. Das aktuelle Layout und die Ausgestaltung des Führers mit brillanten, von ausgewiesenen Fotografen angefertigten Bildern machen die Lektüre zu einem besonderen Vergnügen, so dass man den Führer auch zuhause gern wieder in die Hand nimmt.
Ergänzend zu den Kleinen Kunstführern sind bisher über 270 Große Kunstführer erschienen, die die entsprechenden Denkmäler im Handbuchformat und ausführlicher darstellen. Eine Reihe von Denkmälern werden inzwischen durch Hörbücher oder Audioguides für iPhones bzw. Smartphones erschlossen, die unsere Tochterfirma Artguide herstellt.
REPUBLIK MOLDAU / ?????????? ???????? / REPUBLICA MOLDOVA / REPUBLIC OF MOLDOVA. SOFA JOURNEYS. Trattner, Josef; Vakulovski, Alexandru. Beitr.: Pavlenko, Andrey; ?leahti?chi, Maria; St?nil?, Moni. Dtsch; Engl.; Rumänisch. 2019. 80 S. fb. Abb. EUR 19,30. ISBN: 978-3-903172-40-1
Saarbrücken und sein barockes Erbe. Ein Spaziergang auf den Spuren von Friedrich Joachim Stengel. Jacobs, Ulrike; Jacobs, Manfred. Fotos von Gudelwein, Tom. 2019. 192 S. Fotos und Zeichnungen. 24 x 20 cm. EUR 19,80. ISBN: 978-3-946036-02-9
Die Hamburger Speicherstadt. Geschichte. Architektur. Welterbe. Lange, Ralf. Hrsg.: Speicherstadtmuseum Hamburg. 2019. 384 S. fb. Abb. 27 x 21 cm. EUR 39,90. ISBN: 978-3-86218-126-1
Der Stiftsbezirk St. Gallen - Kulturhistorischer Führer. Grünenfelder, Josef. 2019. 248 S. 24 x 19 cm. Gb. EUR 24,00. CHF 29,00 ISBN: 978-3-89870-622-3
Jahrbuch für hallische Stadtgeschichte 2019 [Halle]. Dolgner, Angela; Hennicke, Lisa; Böhnke, Norbert; Unger, Jane; Moeller, Katrin; Feldmann, Susanne; Giebler, Rüdiger; Krüger, Klaus; Ulbricht, Bernd G.; Schneider, Katja; Thiele, Andrea; Rühl, Andreas; Wenner, Ulrich. Hrsg.: der Stadt Halle (Saale). Verein für hallische Stadtgeschichte e. V. 2019. 224 S. 93 Abb., 2 fb. 24 x 16 cm. EUR 16,80. ISBN: 978-3-89923-412-1
Steinerne Macht. Burgen, Festungen, Schlösser in Lothringen, Luxemburg und im Saarland. Matzerath, Simon; von Büren, Guido. 2019. 624 S. zahlr. fb. Abb. 30 x 24 cm. EUR 40,00. ISBN: 978-3-7954-3387-1 Schnell & Steiner
Mehr als 200 Standorte von Burgen, Festungen und Schlössern in der Saar-Lor-Lux-Region kennzeichnen eine herausragende Denkmälerlandschaft. Erstmals wird diese zusammenfassend in Überblicksbeiträgen und anhand zahlreicher Fallbeispiele in einem reich ausgestatteten Prachtband charakterisiert.
Erste zusammenfassende Betrachtung von Burgen und Schlösser in der Saar-Lor-Lux-Region Bedeutende Denkmäler aus der Zeit vom 9. bis in das 20. Jahrhundert
Die Kirche St. Gabriel in Volksdorf. hamburger bauheft 30. Hirschfeld, Gerhard; von Behr, Karin; Dierking, Claus-Friedrich. 2019. 52 S. 15 x 30 cm. EUR 9,00. ISBN: 978-3-944405-47-6
Rezeption - Aneignung - Verargumentierung. Classica et Orientalia (23). Hrsg.: Rollinger, Robert; Ruffing, Kai; Thomas, Louisa Désirée. Das Weltreich der Perser. 2019. 450 S. 131 Abb., 10 Tabellen. 24 x 17 cm. EUR 98,00. ISBN: 978-3-447-19918-6 Harrassowitz Verlag
Die Rezeptionsgeschichte der antiken Welt ist ein selbstverständlicher Bestandteil altertumswissenschaftlicher und historischer Forschung geworden. Der Schwerpunkt liegt dabei allerdings auf der klassischen Antike in Gestalt der griechischen und der römischen Welt; demgegenüber spielt die Rezeptionsgeschichte des Achaimeniden-Reichs bislang eine eher untergeordnete Rolle.
Das Weltreich der Perser nun stellt die Rezeption des Achaimeniden-Reichs in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Das chronologische Spektrum der einzelnen Artikel reicht von der Antike bis in die Neuzeit. Europäische und nordamerikanische Vorstellungen finden ebenso Berücksichtigung wie die Konstruktion der achaimenidischen Geschichte im Iran des 20. Jahrhunderts. Von den Beiträgerinnen und Beiträgern wurde ein breites Spektrum verschiedener Quellen für die Analyse der jeweiligen Rezeption zugrundegelegt, das von der klassischen Literatur und der Bibel über Oper und Malerei bis hin zur Darstellung der Perser im Film und der Präsentation persischer Kunst in Nordamerika reicht. Ebenso finden Vorstellungen vom Perserreich in der Kultur- und Geistesgeschichte breite Berücksichtigung.

The history of the reception of the ancient world has become an established field of research in classics, the focus, however, is on the Greco-Roman world, while research on the reception of the Achaemenid Empire has so far played a subordinate role. The contributions collected in this volume now focus on the history of the Achaemenid Empire. The chronological spectrum of the individual articles ranges from antiquity to contemporary times. European and North American ideas are considered as well as the construction of the Achaemenid history in Iran during the 20th century. The contributors use a broad spectrum of different sources as a basis for their analysis of the respective reception – classical literature and the Bible, Baroque opera, paintings, movies as well as Persian art in North America. Finally, the notions of the Achaimenid Empire in the history of culture and ideas are considered in detail.
Der Wetzlarer Dom / The Wetzlar Cathedral. Sichtbares und Verborgenes / Visible and Hidden. Wegmann, Jürgen. Fotos von Agel, Michael. Engl.; Dtsch. 2019. 248 S. 177 fb. Abb. 30 x 24 cm. EUR 39,95. CHF 45,90 ISBN: 978-3-7319-0894-4 Imhof
Der Wetzlarer Dom begrüßt mit seinen beiden romanischen und gotischen Kirchtürmen schon von weitem die Besucher der Stadt. Über 1100 Jahre lang lässt sich die Geschichte dieses Gotteshauses zurückverfolgen. Prägend dabei ist seine rund 5 Jahrhunderte andauernde Geschichte als eine der ältesten Simultankirchen Deutschlands. Sichtbares, aber auch verborgene Ecken werden in dem Bildband durch den Sucher einer Leica-Camera betrachtet. Die kurze Abhandlung über die Geschichte in deutscher und in englischer Sprache trägt dem immer größeren Besucherstrom Rechnung.
Wien. Portrait einer Stadt. Brandstätter, Christian; Hirsch, Andreas J.; Koetzle, Hans-Michael. Franz.; Engl.; Dtsch. 2019. 532 S. 34 x 25 cm. Gb. EUR 50,00. CHF 70,00 ISBN: 978-3-8365-8155-4
Ein sternenübersätes Gotteshaus für die Herrin der Sterne. Große Kunstführer / Städte und Einzelobjekte (292). Kugler OPraem, Hermann Josef. Die Pfarr- und Klosterkirche Windberg. 2019. 128 S. 130 fb. Abb. 30 x 22 cm. EUR 25,00. ISBN: 978-3-7954-3494-6 Schnell & Steiner
Der Windberger Abt Bernhard Strelin (1701–1777) wollte im 18. Jahrhundert mit der Ausgestaltung der Kirche »ein sternenübersätes Gotteshaus für die Herrin der Sterne« bauen. Damit hat er eine theologische Linie für die Deutung der Bilderwelt dieser Kirche vorgegeben. Gleichzeitig verbindet sich der Bau und seine Gestaltung mit der Spiritualität der Prämonstratenserchorherren, die das an die Kirche angebaute Kloster seit 1923 wieder mit Leben erfüllen.
Die Inschriften der Stadt Wittenberg. Teil 1: Einleitung, Register, Quellen und Literatur, Zeichnungen undAbb. Teil 2: Die Inschriften. Die Deutschen Inschriften (107); Leipziger Reihe (6). Jäger, Franz; Pickenhan, Jens. Zusammen mit Neustadt, Cornelia; Pürschel, Katja. 2019. 845 S. 206 z. T. fb. Abb. 27 x 19 cm. 2 Bände. EUR 110,00. ISBN: 978-3-95490-437-2 L, Reichert
Der zweiteilige Band enthält in 552 Katalogartikeln jene Inschriften, die für die Altstadt und die historischen Friedhöfe von Wittenberg überliefert sind. Die Sammlung beginnt mit den ältesten erhaltenen aus dem 13. Jahrhundert und endet im Jahr 1650. Etwa zwei Drittel aller Inschriften dieses Zeitraums sind nur abschriftlich, d. h. nicht original überliefert. Die Inschriften Wittenbergs lassen sich hauptsächlich drei Lebensbereichen zuordnen: der im späten 15. Jahrhundert wiederauflebenden Residenzkultur, der 1502 gegründeten Universität und der prosperierenden Bürgerstadt der Frühen Neuzeit. Den ersten Höhepunkt im überlieferungsreichen 16. Jahrhundert bilden die in Messing gegossenen Gedächtnismale für die Kurfürsten Friedrich den Weisen (1486–1525) und Johann den Beständigen (1525–1532) in der Schloßkirche. Sie sind ein glanzvoller Höhepunkt im Schaff en der Nürnberger Vischer-Werkstatt. Der wichtigste Schöpfer von Gemälde-Epitaphien war der Maler Lucas Cranach der Jüngere. Von seinen für die Stadtkirche geschaff enen Epitaphien haben sich allerdings fast nur die Gemälde erhalten, während die dazugehörigen Inschriften nicht original überliefert sind. Seit der Mitte des 16. Jahrhunderts wächst die Anzahl der überlieferten Gedächtnismale für Angehörige der Universität. Unter ihnen sind die für Martin Luther (gestorben 1546) und Philipp Melanchthon (gestorben 1560) sowie die z. T. sehr aufwendigen Epitaphien für die in Wittenberg bestatteten adligen Studenten hervorzuheben. Die außerordentlich umfangreichen und anspruchsvollen lateinischen Inschriften des Totengedenkens vergegenwärtigen den Bildungsanspruch und die europaweite Vernetzung der akademischen Welt in der Frühen Neuzeit. Sie bezeugen auch die personellen Verbindungen der ratssässigen Familien zur Universität, die sich manchmal über Generationen hinweg verfolgen lassen. Die Universität war der Ursprungsort der Reformation, die viele epigraphische Spuren hinterlassen hat. Polemische Inschriften reagierten auf den konfessionellen Bekenntnisdruck, der durch kirchenpolitische Richtungswechsel in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts gerade an Luthers Wirkungsstätte ausgelöst wurde. Außer diesen schlugen sich auch andere Großereignisse in den Inschriften nieder wie z. B. die Türkenkriege und der Dreißigjährige Krieg. Darüber hinaus veranschaulichen die Inschriften an den Fassaden und Portalen der Stadt sowie Wandinschriften und Fragmente farbiger Glasfenster aus Bürgerhäusern die städtische Kultur Wittenbergs in der Frühen Neuzeit.
Die Zeiselburg. Zur Sachkultur mittelalterlicher Burgen im Ostalpenraum am Übergang vom Hoch- zum Spätmittelalter. Juch, Stefanie. 2019. 200 S. 80 Abb. und 58 Tafeln. 30 x 21 cm. EUR 21,00. CHF 21,00 ISBN: 978-3-85454-140-0
The Aztecs. Hrsg.: Berger, Martin; de Castro, Inés; Kurella, Doris. Engl. 2019. 360 S. 395 fb. Abb. 27 x 21 cm. EUR 34,90. CHF 42,60 ISBN: 978-3-7774-3378-3
Azteken. Hrsg.: Berger, Martin; de Castro, Inés; Kurella, Doris. 2019. 360 S. 395 fb. Abb. 27 x 21 cm. EUR 34,90. CHF 42,60 ISBN: 978-3-7774-3377-6
Lost Places Baden-Württemberg. Die Faszination verlassener Orte. Seyfang, Benjamin. 2019. 192 S. 29 x 27 cm. Gb. EUR 39,99. CHF 52,90 ISBN: 978-3-8425-2200-8
Unter Strom. Berlin auf dem Weg zur Metropole. Hrsg.: Stehr, Christina; Haffner, Dorothee. 2019. 128 S. 100 Abb. 21 x 24 cm. EUR 24,95. ISBN: 978-3-86228-187-9
Der Niesen im Spiegel der Kunst . Fischer, Matthias. 2019. 228 S. 27 x 23 cm. EUR 40,00. CHF 49,00 ISBN: 978-3-03818-237-5
Jahrbuch zu ihrer Geschichte und Gegenwart 2019. Jahrbuch Dresdner Frauenkirche (23). Verfasser / Verfasserin (sonstige) Stiftung Frauenkirche Dresden; Hrsg.: Gesellschaft zur Förderung der Frauenkirche Dresden e.V. Die Dresdner Frauenkirche. 2019. 272 S. zahlr. Abb. 24 x 20 cm. Br. EUR 29,95. ISBN: 978-3-7954-3448-9 Schnell & Steiner
Nach wie vor rechtfertigt der Sonderstatus der wiedererrichteten Frauenkirche als Gotteshaus, als Stätte der Musikkultur und Touristenmagnet eine umfassende Beschäftigung mit ihrer Geschichte, ihrer Kunstgeschichte und ihrer Funktion im gegenwärtigen kulturellen Leben der Stadt.
Der ehemalige Oberbürgermeister Herbert Wagner schildert in einem vor der Fördergesellschaft gehaltenen Vortrag noch einmal das Ineinandergreifen von bürgerschaftlichem und institutionellem Engagement beim Wiederaufbau des Baudenkmals.
Ein Beitrag beschäftigt sich mit dem Thema der Marienfrömmigkeit im Mittelalter in der Frauenkirche, ein weiterer mit den Grabdenkmälern in und an der Frauenkirche im 16. und 17. Jahrhundert. Der Baugeschichte von Gebäuden aus dem Umfeld der Frauenkirche, dem Gewandhaus und einem weiteren Quartier an der Westseite des Neumarkts, widmen sich zwei wichtige Beiträge. Als ein Beispiel einer vergleichbaren Rekonstruktion eines Stadtquartiers wird die neue Altstadt von Frankfurt am Main vorgestellt. Welche Bedeutung eine solche Rekonstruktion im städtischen Umfeld hat, ist das Thema des Aufsatzes eines Städtebauers. Die seit kurzem wieder aufgeflammte Diskussion um Hochhäuser in Dresden findet ihren Niederschlag in einem weiteren Beitrag. Mit dem gegenwärtigen Leben in der Frauenkirche beschäftigen sich drei aktuelle Berichte. Einer davon stellt das in der Frauenkirche abgehaltene „Donnerstagsforum“ vor. Nicht zuletzt sind es Einzelpersonen, die das „Wunder“ des Wiederaufbaus bewirkt haben. Hier wird Eberhard Burger als Bauleiter ein besonderer Dank abgestattet.
Wie immer beschließen ein Bericht zur Tätigkeit der Fördergesellschaft und eine Rezension den vielfältigen, aber auch gewichtigen Reigen von Beiträgen des Jahrbuchs, das hiermit als Band 23 vorliegt.
GIFHORN entdecken. Bilder einer lebens- und liebenswerten Stadt. Hrsg.: Stadt Gifhorn. Dtsch; Engl. 2019. 108 S. 21 x 28 cm. EUR 19,90. ISBN: 978-3-944946-12-2
Kunst und Kultur Graubünden. Bündner Jahrbuch 2020. Hrsg.: Metz, Peter. 2019. 176 S. CHF 26,00 ISBN: 978-3-9525049-1-8
Hansestadt Kiel. Von Händlern & Ratsherren, von Grafen & Piraten. Hill, Thomas. Hrsg.: Jensen, Jürgen. 2019. 180 S. 19 x 12 cm. EUR 18,00. CHF 19,10 ISBN: 978-3-529-05040-4
Ludwigshafen am Rhein. Eine Bilderreise. Kissler, Bernhard E. 2019. 52 S. 27 x 20 cm. Gb-. EUR 19,90. CHF 28,50 ISBN: 978-3-7431-0912-4
Lungau. Paradies in den Alpen. Manfred, Moser. 2019. 168 S. Abb. 25 x 30 cm. Kt. EUR 29,90. CHF 29,90 ISBN: 978-3-901496-42-4
Die Kunstdenkmäler des Kreises Moers. Band 1. Clemens, Paul. 2019. 192 S. EUR 16,00. ISBN: 978-3-7503-2026-0
St. Prokulus in Naturns. Exner, Matthias; Kofler Engl, Waltraud; Terzer, Christian. Hrsg.: Pfarrei St. Zeno Naturns; Beitr.: Nothdurfter, Hans; Kersting, Thomas; Gebauer, Brigitte; Keller, Anette T. 2019. 160 S. fb. Abb. 22 x 17 cm. Br. EUR 14,90. CHF 14,90 ISBN: 978-88-6839-312-0
Der Schlosspark Oberhofen. Heuberger, Vera; Matthies, Jörg. 2019. 56 S. 21 x 14 cm. CHF 16,00 ISBN: 978-3-03797-612-8
Neue Architektur in der Ortenau. Löffelhardt, Markus. 2019. 148 S. EUR 29,80. ISBN: 978-3-941001-33-6
Burger, Schlösser und Patrizierhäuser zwischen Rothenburg und Wassertrüdingen. Schneider, Ernst Werner. 2019. 322 S. 21 x 15 cm. EUR 17,80. ISBN: 978-3-9814383-5-2
Architektur im Landkreis Sigmaringen. Von der Gotik bis zur Gegenwart. Heim, Armin; Moschkon, Agnes; Muth, Doris Astrid; Sieber, Dominik Gerd; , Weber, Edwin Ernst Weber. Hrsg.: Weber, Edwin Ernst. 2019. 384 S. 325 fb. Abb. 24 x 17 cm. Pb. EUR 25,00. CHF 35,50 ISBN: 978-3-8392-2469-4
Einmal Stammersdorf – Dobermannsdorf und Umgebung, bitte! [Wien]. Otto, Leiss. Hrsg.: Railway-Media-Group. 2019. 120 S. 25 x 21 cm. EUR 32,00. ISBN: 978-3-902894-78-6
Straßen und Plätze in NRW. Berühmt, populär, skurril. Dreesbach, Lutz. 2019. 160 S. zahlr. fb. Abb. 21 x 15 cm. EUR 19,95. ISBN: 978-3-8375-2105-4
Das Wilhelmspalais. Von der königlichen Residenz zum Museum für Stuttgart. Hrsg.: Neumann, Edith. 2019. 256 S. Abb. EUR 39,00. ISBN: 978-3-89986-321-5
111 Years Waldhaus Sils. The Curious Tale and Incomplete History of an Alpine Grand Hotel and Its People. Hrsg.: Kienberger, Urs; Beitr.: Kienberger, Rolf; Kienberger, Urs; Willi, Andrin C. Engl. 2019. 240 S. 50 meist fb. Abb. 24 x 17 cm. Kt. EUR 48,00. CHF 49,40 ISBN: 978-3-85881-831-7 Scheidegger & Spiess
Kenner wissen, dass das «Grand Budapest Hotel» des Filmregisseurs Wes Anderson ein Pendant in der Realität hat: das Hotel Waldhaus Sils. Als eine Ikone der Schweizer Hotellerie, hoch über dem Dorf Sils thronend, überblickt es die bezaubernde Landschaft der Oberengadiner Seen und ihrer Wälder. Der besondere Charme des Hauses zeigt sich nicht nur in der einzigartigen Kombination von Belle-Époque-Architektur mit zeitgenössischem Komfort, sondern auch und vor allem in der Tatsache, dass das Haus seit seiner glanzvollen Eröffnung 1908 ein Familienbetrieb geblieben ist.
«111 Years Waldhaus Sils» spannt den Bogen über mehr als ein Jahrhundert im «Leben» eines Hotels, mit all seinen kleinen und grossen Geschichten, die sich darin abgespielt haben. Kurze Essays über die Historie des Hotels, Porträts einiger Mitglieder der Besitzerfamilie und Gespräche mit Persönlichkeiten, die sie gut kannten, werden von historischen und aktuellen Fotografien begleitet. Das Buch bietet somit einen faszinierenden Einblick in ein Haus, in dem die Hoteliers und ihre Gäste gemeinsam eine einmalige Verbindung von Luxus und Bescheidenheit, historischer grandeur und spielerischem Humor sowie unauffälliger Professionalität und unerwartetem Eigensinn geschaffen haben.
Waldviertel. Hort der Burgen, Schlösser und Ruinen. Bouchal, Robert; Egghardt, Hanne. 2019. 304 S. zahlr. fb. Abb. 23 x 21 cm. EUR 26,90. ISBN: 978-3-99024-855-3
Spezialschule. Zur Geschichte des Bildhauereigebäudes der Akademie der bildenden Künste Wien. Krameritsch, Jakob. Hrsg.: Bader, Simone; Hölzl, Katharina; Krameritsch, Jakob; Leitgeb, Fabian; Mauthe, Emmanuel; Mayr, Florian; Phos, Bianca; Beitr.: Bader, Simone; Franzen, Jannik; Habsburg, Valerie; Küng, Moritz; Le?niak, Anka; Pawlowsky, Verena; Pfoser, Alfred; Schneider, Karin; Wallner, Irene; Zobernig, Heimo. Dtsch; Engl. 2019. 304 S. zahlr. Z. T. fb. Abb. EUR 23,30. ISBN: 978-3-903172-47-0
Period Rooms. Die Historischen Zimmer im Landesmuseum Zürich. Hrsg.: Sonderegger, Christina; Schweizerisches Nationalmuseum; Beitr.: Abegg, Regine; Amrein, Heidi; de Capitani, François; Dosch, Leza; Illi, Martin; Meile, Felicitas; Petrak, Gaby; Schubiger, Benno; Seiler, Roger; Sonderegger, Christina; Übersetzt von Passelaigue, Martine; Chilese, Viviana. 2019. 280 S. 258 fb. Abb. 30 x 23 cm. Kt. EUR 48,00. CHF 49,00 ISBN: 978-3-85881-640-5 Scheidegger & Spiess
Historische Raumarchitekturen gehörten von der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts bis ins frühe 20. Jahrhundert zum Repertoire kulturhistorischer Museen. Das 1898 erbaute Landesmuseum in Zürich war mit seinen historischen Zimmern weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Die aus öffentlichen und privaten Bauten stammenden Raumausstattungen sind Zeugnisse vergangener Wohnformen und beispielhafter Handwerkskunst von der Spätgotik bis zum Barock. In ihrer doppelten Funktion als einzigartige Sammlungsstücke und in sich geschlossene Ausstellungsräume stellen «Period Rooms» kulturhistorische Museen immer wieder vor Herausforderungen. Im Zuge der Gesamtsanierung 2006–2020 hat das Landesmuseum Zürich alle eingebauten Interieurs renovieren lassen. Das Buch beleuchtet den Umgang mit den Ensembles in den vergangenen 120 Jahren und veranschaulicht das Renovierungskonzept von 2018. Die reich illustrierten Raumporträts namhafter Autorinnen und Autoren laden dazu ein, die Entstehungsgeschichte der einzelnen Zimmer, die Gründe ihres Ausbaus sowie die Transformation in Museumsarchitekturen zu entdecken.
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]