KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Verlag Langewiesche Königstein | Blaue Bücher
[Home] [Denkmalpflege] [Rezensionen] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

[zurück]

Historische Gärten und Gesellschaft

„Historische Parks und Gärten sind physische Zeugnisse der Geschichte, Ökologie, Romantik, Kunst des Designs und des vergangenen Reichtums der Menschheit.“ Gärten sorgen für „positive Wirkungen unter anderem auf das Stadtklima, den Wasserhaushalt, die Filterung von Luftschadstoffen, die Fixierung von Kohlenstoff und die Dämpfung von Lärm. „Ihre Erhaltung und Pflege ist daher auch eine „strategische Maßnahme der Gesundheitsvorsorge“, „denn sie trägt bei zu „Gesundheit, Glück, Zufriedenheit, Solidarität (und) Vertrauen.“
Doch Probleme der Gegenwart wie „Klimawandel, weltweit ungleich verteiltes Bevölkerungswachstum und Migrationsströme, Globalisierung, Kriege, Technisierung, Digitalisierung, virtuelle Lebenswelten und …Umwelt- und Naturzerstörung, verbunden mit einem großen Ressourcenverbrauch und einem nie erlebten Niedergang der Biodiversität“ erfordern wohlbedachten, sorgsamen Einsatz für den „Erhalt“, die „Vermittlung und Präsentation dieser Anlagen im Sinne einer denkmalgerechten Nutzung“ auch und gerade für kommende Generationen. Die Forschung über die Interpretation und Nutzung der Anlagen in verschiedenen Epochen und Kulturen, insbesondere ihre Bedeutung für Gegenwart und Zukunft ist von „außerordentlicher Wichtigkeit“. Um diese Fragen und Probleme geht es im vorliegenden Band.
Im Mittelpunkt stehen Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburgs, die seit 30 Jahren auf der Liste des UNESCO Weltkulturerbes stehen und von der gleichnamigen Stiftung(SPSG) betreut werden. Daneben werden außer englischen Landschaftsgärten und französischen Barockgärten Beispiel besonderer internationaler Kultur- und Gartenlandschaften sowie Konservierungsprogramme aus dem antiken Ägypten, der Türkei, aus Portugal, den Niederlanden, der Schweiz und Dänemark vorgestellt und untersucht.
80 internationale Autoren und Autorinnen, darunter Landschaftsarchitekten, Gartenfachleute, Kunsthistoriker, Wirtschaftswissenschaftler, Historiker, Pädagogen, Mediziner, Künstler u.a. behandeln in über 60 Artikeln engagiert und kritisch „gesellschaftliche Aspekte der Bewahrung und Nutzung historischer Gärten.“ Dabei geht es u.a. um das Verhältnis von Gemeinsinn und Expertenwissen, um Nachhaltigkeit, um Gesundheit, Wohlbefinden und Zukunftsverantwortung, um Konzeption und Kultivierung von Gärten angesichts des veränderten Naturverständnisses, um die „vielfältige Ausbildung der Gärtner“. Es geht um die Rolle von Denkmalschutz für die kulturelle und soziale Identität in modernen und zukünftigen Gesellschaften, um die „vielschichte(n) kulturelle(n), ökologische(n), ökonomische(n) und soziale(n) „Dimensionen“ des Wertes der Gärten für die Gesellschaft und auch um die Darstellung von Erholungs- oder Bildungsaspekten. Ein Scherpunktthema ist der Bereich Lernen und Bildung, sind Gärten als Ausbildungsstätten und als Lernorte für Kinder und Jugendliche und Berichte für bestehende und erfolgreiche Vermittlungsangebote und –projekte.
Der großformatige, schwere Kunstband mit vielen Abbildungen ist das material- und themenreiche Ergebnis eines gleichnamigen Forschungsprojektes der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg. Eine 14seitige Bibliografie und ein Autorenverzeichnis sind wichtige Zusatzinformationen. Ärgerlich allerdings die auffallend häufigen Schreib-, Druck- und Zeichensetzungsfehler in den Texten, während die Gendersternchen, die heutzutage die Schrägstriche bei Personenbezeichnungen ersetzen, peinlichst genau gesetzt werden – nicht unbedingt zugunsten der Lesbarkeit.
Ein für Fachleute ebenso wie für am Thema interessierte Laien wichtiges, informationsreiches Werk, zum Nutzen für die Gesellschaft.

18.12.2020
Christa Chatrath
Historische Gärten und Gesellschaft. Kultur Natur Verantwortung. Hrsg.: Generaldirektion der Stiftung Preussische Schlösser u. Gärten. 432 S. zahlr. Abb. 28 x 21 cm. Deutsch. Schnell & Steiner Verlag, Regensburg 2020. EUR 29,90.
ISBN 978-3-7954-3535-6   [Schnell & Steiner]
 
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]