KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Verlag Langewiesche K√∂nigstein | Blaue B√ľcher
[Home] [Architektur] [Rezensionen] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

[zurŁck]

Marburg Brutal

√úberall auf der Welt, so auch in Marburg, entstanden in den 1960er und 1970er Jahren zahlreiche brutalistische Bauten, die heute Mittelpunkt einer kritischen Diskussion um Bedeutung, Wert, Erhaltung und Sanierung sind.
Der Begriff ‚Äěbrutalism‚Äú stammt aus dem Englischen und ist ein Synonym f√ľr Sichtbeton, was so viel wie unverkleidet, unverf√§lscht, echt, authentisch oder roh und direkt bedeutet. In der Tat, die in diesem Buch gezeigten Bauwerke erscheinen wahrlich ‚Äěroh‚Äú, um nicht zu sagen ‚Äěkalt‚Äú auch wenn sie h√§ufig eine interessante Gestaltung des Baugef√ľges mit zahlreichen Details zeigen. Besonders reizvoll sind heutzutage allerdings die zahllosen kunstreich und h√∂chst farbenreich gestalteten Graffitis, die die grauen Betonfassaden hervorragend auffrischen.
Zwar hinterlie√ü der Zweite Weltkrieg in Marburg relativ wenige Sch√§den, dennoch wurde die folgende Stadtentwicklung von starken Gegens√§tzen gepr√§gt. In den 1960ern war die Verkehrspolitik ein wichtiger Faktor und auch die Anzahl der Studierenden nahm immer mehr zu. Der Schwerpunkt der Baupolitik und Stadtplanung lag auf dem Ausbau des Stra√üennetzes und der Schaffung von g√ľnstigem Wohnraum. Viele der damals errichteten modernen Geb√§ude pr√§gen heute das Stadtbild.
Neben noch immer √ľberwiegend unbeliebten Betonkl√∂tzen wie beispielsweise dem sogenannten ‚ÄěAffenfelsen‚Äú oder brutalistischen H√∂hepunkten, wie das Hauptpostamt und die Bauten der Lahnberge, gibt es eine Reihe Marburger Betongeb√§ude, die weitaus weniger Aufmerksamkeit erfahren, aber dennoch einen Blick wert sind.
In diesem Sinne kann dieser Fotobildband auch als Inspiration dienen, beim nächsten Spaziergang dem Beton in der Nachbarschaft ein klein wenig mehr Aufmerksamkeit zu schenken.
Aber auch ein Ausflug nach K√∂nigstein im Taunus k√∂nnte den Blick auf einen Bau des ‚ÄěBrutalismus‚Äú erweitern und sogar erfreuen. Der von Otto Herbert Hajek 1977 farblich geschm√ľckte Betonbau eines Kurbades erfreut bis heute jedes, oder zumindest viele Augen.

16.11.2022

Hajeks Farb-Bad in Königstein: Eine Symbiose aus Architektur und Kunst von Geier + Geier mit Otto Herbert Hajek am Kurbad Königstein i. Ts. Hrsg.: Klempert, Gabriele; Köster, Hans-Curt. Beitr.: Berkemann, Karin; Gerbing, Chris; Hajek, Otto Herbert; Kowald, Rainer; Streppel, Eva Christine. 101 S. 185 meist fb. Abb. 22 x 27 cm. Gb. mit Schuber Langewiesche Verlag, Königstein 2014 EUR 12,80 ISBN 978-3-7845-6306-0
Gabriele Klempert
Marburg Brutal. Saker, Susanne. 104 S. 120 Abb. 24x 20 cm. Sch√ľren Verlag, Marburg 2022. EUR 20,00.
ISBN 978-3-7410-0280-9
 
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]