KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Verlag Langewiesche Königstein | Blaue Bücher
[Home] [Architektur] [Neuerscheinungen] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

Neuerscheinungen in Architektur

Die Nutzlosigkeit des Eiffelturms. Eine etwas andere Architekturgeschichte. Muscheler, Ursula. 2019. 263 S. 24 Abb. 19 x 12 cm. Br. EUR 17,95. ISBN: 978-3-406-68601-6 C. H. Beck
Die Geschichte der meisten berühmten Bauten ist geprägt von eigenwilligen Auftraggebern, von mächtigen Herrschern, kunstsinnigen Mäzenen, kultivierten Dilettanten oder größenwahnsinnigen Diktatoren. Ursula Muscheler erzählt eine etwas andere Architekturgeschichte, in der sie von kuriosen Zufällen, Überraschungen und Widrigkeiten berichtet, die sich beim Bau wichtiger Monumente wie den Pyramiden, dem Parthenon, Petersdom oder Eiffelturm zugetragen haben. Die Begebenheiten, die von der Antike bis ins 20. Jahrhundert reichen, sind in anekdotischer Form erzählt und vom Ton der Originaltexte gefärbt, der die Menschen hinter den Ereignissen sichtbar und die Geschichte lebendig werden lässt.
Architektursymbolik / Le symbolisme de l'architecture. Modelle und Methoden / Modèles et méthodes. Hrsg.: Galland-Szymkowiak, Mildred; Jachmann, Julian; Lohmann, Petra. Franz.; Dtsch. 2019. 272 S. fb. Abb. 24 x 17 cm. EUR 22,00. ISBN: 978-3-96182-042-9
Otto Bartning: Vom neuen Kirchbau. Neuausgabe. Originalausgabe: Vom neuen Kirchbau, 1919, Bruno Cassirer Verlag. Hrsg.: Schüz, Peter. 2019. 135 S. 39 Abb. 21 x 12 cm. Gb. EUR 30,00. ISBN: 978-3-412-51655-0
Neues Wohnen im Berliner Südwesten. Groß-Berlin und die Folgen für Steglitz und Zehlendorf. Bienert, Michael; Bröcker, Nicola; Kress, Celina; Moeller, Gisela; Oelker, Simone; Roth, Harriet; Schmidt, Thomas; Steigenberger, Thomas. Hrsg.: Hausmann, Brigitte; Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf von Berlin, Amt für Weiterbildung und Kultur, Fachbereich Kultur; Fotos von Hoffmann, Friedhelm; Adaptiert von team [BEST] projekte für baukultur und stadt. 2019. 104 S. 123 meist fb. Abb. 24 x 17 cm. EUR 24,90. ISBN: 978-3-7861-2833-5 Gebr. Mann Verlag
Der Band stellt innovative Wohn- und Lebensformen der 1920er Jahre im Berliner Bezirk Steglitz-Zehlendorf vor. Die Voraussetzungen, Ideen und Auswirkungen werden ebenso erläutert wie neuartige Bautechniken, Grundrisse, Raumausstattungen, Möbel und technische Errungenschaften.
In den neuen südwestlichen Stadtbezirken Berlins entwickelten sich in den 1920er Jahren innovative Wohn- und Lebensformen. Dem ersten Band „Neues Bauen“ (erschienen 2018) folgt nun der Band „Neues Wohnen“, der hervorragende Beispiele des Bezirks Steglitz-Zehlendorf präsentiert. Neben Voraussetzungen, Ideen und Auswirkungen des Neuen Wohnens werden neuartige Bautechniken, Haustypen, Grundrissformen oder technische Errungenschaften vorgestellt, etwa die Einbauküche. Im Jubiläumsjahr „Bauhaus 100“ richtet sich der Blick zudem auf innovative Raumausstattungen und Einrichtungsgegenstände der Zwischenkriegszeit in Wohnsiedlungen und Privathäusern.
Quirino De Giorgio. An Architect`s Legacy. Carlana, Michel; Pentimalli, Curzio; Mezzalira, Luca. Fotos von Rizzato, Enrico. Engl. 2019. 400 S. 429 fb. u. 252 sw. Abb. 24 x 17 cm. Gb. EUR 38,00. CHF 39,00 ISBN: 978-3-03860-176-0 Park Books
Quirino De Giorgio (1907–1997) gehört zu den wenigen italienischen Architekten, in dessen Karriere sich das gesamte 20. Jahrhundert niederschlägt: vom Futurismus über den Faschismus bis zu den mit der Entwicklung des Stahlbetonbaus einhergehenden Experimenten. Allzu oft wird De Giorgio ausschliesslich mit seinen frühen, vom Faschismus geprägten Arbeiten in Verbindung gebracht. Seine experimentelle und dynamische Arbeitsweise setzte sich jedoch bis an sein Lebensende fort und brachte zahlreiche höchst beachtenswerte Bauten hervor.
Dieses erste Buch über Quirino De Giorgio, das ausserhalb Italiens erscheint, bietet ein Panorama aller seiner rund neunzig erhaltenen Bauwerke durch die Linse des Fotografen Enrico Rizzato. Die Bilder zeigen die Spuren der Zeit, die sich in die Bauten eingeschrieben haben, und nehmen den Leser mit auf eine Reise quer durch die Facetten italienischer Architektur. Begleitende Lagepläne, Grundrisse und Schnitte bieten einen vertieften Einblick in die räumlichen, baulichen, urbanen und landschaftlichen Schöpfungen De Giorgios. Ein einführender Essay schildert die weitgehend unbekannten Methoden und den Werdegang dieses höchst innovativen Architekten.
Elemente der Landschaft. Flächen, Abstände, Dimensionen. Zimmermann, Astrid. 2019. 176 S. 250 Abb. 25 x 19 cm. EUR 39,95. ISBN: 978-3-0356-1856-3
Elements in Landscape. Areas, Distances, Dimensions. Zimmermann, Astrid. Engl. 2019. 176 S. 250 Abb. 25 x 19 cm. EUR 39,95. ISBN: 978-3-0356-1857-0
Fez Lessons. Industrious Habitat. Teaching and Research in Architecture. Teaching and Reserach in Architecture (7). Hrsg.: Gugger, Harry; Barth, Sarah; Clément, Augustin; Fotakis, Alexandros; Trigo, Tiago. Engl. 2019. 208 S. 350 meist fb. Abb. 31 x 21 cm. Gb. EUR 48,00. CHF 49,00 ISBN: 978-3-03860-169-2 Park Books
Der «Wettlauf um Afrika», die Aufteilung und Kolonisierung des Kontinents durch europäische Mächte zwischen 1881 und 1914, prägte Afrika und wirkt bis in die Gegenwart nach. Marokko – gelegen zwischen Subsahara-Afrika, dem arabisch-muslimischen Maghreb und Südeuropa – hat auch heute noch mit den daraus resultierenden kulturellen und soziopolitischen Konflikten zu kämpfen.
«Fez Lessons: Industrious Habitat» widmet sich Marokkos früherer Hauptstadt Fez, der heute zweitgrössten Stadt des Landes. Basierend auf einem Forschungsprogramm des Laboratoire Bâle (laba) der EPFL untersucht das Buch, inwiefern sich diese Konflikte in den urbanen und sozioökonomischen Strukturen der Stadt niederschlagen. Es geht dabei Fragen der Identität, Authentizität, Tradition, kulturellen Globalisierung und der Verwendung lokaler Ressourcen nach. Die Ergebnisse der Recherche werden in dem neuen Band der Reihe Teaching and Research in Architecture durch aussagekräftige Bilder und Grafiken visualisiert und durch Vorschläge für architektonische Interventionen ergänzt, die von Studierenden des laba erarbeitet wurden.
Gemeinschaft bauen. Wohnen und Arbeiten auf dem Hagmann-Areal in Winterthur. Hrsg.: Familie Hagmann; Beitr.: Salm, Karin; Schärer, Caspar; Ulrich, Ulrike; Wolf, Sabine. 2019. 240 S. 72 fb. Abb., fb. Planbeilage. 20 x 16 cm. Pb. EUR 34,00. CHF 39,00 ISBN: 978-3-03860-179-1 Park Books
In Zürich, Genf und Basel entstanden in den vergangenen Jahren international beachtete Bauten von Genossenschaften. Was aber, wenn eine Familie aufgrund glücklicher Umstände Land besitzt und ausreichend Mittel, um zu bauen? Und was, wenn es keine Villa mit Pool und Parkanlage werden soll, sondern ein Vermächtnis für die nächsten Generationen und eine Handreiche an die Gesellschaft? – Es wurde ein Neubau mit 50 Wohnungen, Gewerbe, Gemeinschaftsräumen, Sauna, Jokerzimmern, Werkstatt, zusammenhängenden Balkonen, autoarm, orientiert an den Zielen der 2000-Watt-Gesellschaft, mit Beeten, Pizzaofen, Grillstelle und einem Innenhof als Begegnungsort. Die Winterthurer Familie Hagmann hat diesen Schritt gewagt und seit Frühjahr 2018 wohnen 122 Menschen im Hagmann-Areal. Das bunte Lesebuch gibt Einblicke in die Entstehung dieses aussergewöhnlichen Wohnbauprojekts. Es möchte all jenen Mut machen, die sich auch die Frage stellen, wie sie ein Haus bauen könnten.
Gründungen. Pech, Anton; Hofmann, Robert; Würger, Erik. Hrsg.: Pech, Anton; Beitr.: Pauser, Alfred. 2019. 200 S. 161 fb. Abb., 118 Abb., sw. 24 x 17 cm. EUR 39,95. ISBN: 978-3-0356-1976-8
Architektur in Hamburg. Jahrbuch 2019/20. Hrsg.: Hamburgische Architektenkammer; Redaktion Schwarz, Ullrich; Meyhöfer, Dirk; Gefroi, Claas. 2019. 232 S. 200 z. T. fb. Abb. EUR 39,90. ISBN: 978-3-96060-512-6
Haus Michaelsen von Karl Schneider. Ein Pionierbau der Moderne in Entstehung und Rezeption [Hamburg]. Jaeger, Roland. 2019. 120 S. 21 x 21 cm. EUR 24,00. ISBN: 978-3-944405-46-9
Protagonisten der Schweizer Wohnkultur. Protagonisten der Schweizer Wohnkultur (6). Hrsg.: Billing, Joan; Eberli, Samuel; Beitr.: Billing, Joan; Eberli, Samuel; Bürkle, J. Christoph; Ernst, Meret; Güntert, Gabriela; Hanak, Michael; Haussmann, Florian; Lichtenstein, Claude; Menzi, Renate; Merz, Roland; Nyberg, Juho; Raeber, Judith; Rüegg, Arthur; Sauer, Marko; Sträuli, Sabine; Wiegelmann, Andrea; Zwicky, Stefan. Trix und Robert Haussmann. 2019. 256 S. 292 z. T. fb. Abb. 32 x 24 cm. Gb. EUR 58,00. CHF 65,00 ISBN: 978-3-85881-561-3 Scheidegger & Spiess
Trix und Robert Haussmann bilden das international wohl bekannteste Architektenpaar der Schweiz. Ihr gemeinsames Schaffen begann 1967 mit der Begründung des später als «Allgemeine Entwurfsanstalt Zürich» bekannt gewordenen Büros, hinterfragte die Moderne und gestaltete die Bereiche Design, Innenarchitektur und Architektur neu. Robert Haussmann unterrichtete an der Kunstgewerbeschule Zürich, der ETH Zürich und an der Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart, Trix Haussmann ebenfalls an der ETH Zürich. 2013 wurden die beiden mit dem Grand Prix Design Schweiz geehrt.
Dieser neue Band der Reihe «Protagonisten der Schweizer Wohnkultur» untersucht den Spannungsbogen zwischen der Anfangs- und Spätphase des Haussmann`schen Werks. Er gibt anhand vertiefter Einblicke in einzelne Projekte Aufschlüsse darüber, wie die Haussmanns von der Moderne spielerisch, fliessend und konsequent übergehen zum «manierismo critico», wie sie den gesellschaftlichen Wandel zwischen Ende der 1960er- und den 1980er-Jahren aufgenommen und umgesetzt haben, und sich dabei stets selber treu blieben. Die (chrono-)logische Abfolge ihres Schaffens wird mit zahlreichen Bildern und Dokumenten dargelegt, sodass die konträren Positionen nachvollziehbar und als Kontinuum verdeutlicht werden.
Herzog & de Meuron 001 – 500. Index of The Work of Herzog & de Meuron 1978 – 2019 A Tribute and A CelBr.ation. Hrsg.: Simonett, Dino; Beitr.: Kessler, Michel. Engl. 2019. 272 S. 500 fb. Abb. 25 x 18 cm. Gb. EUR 68,00. CHF 68,00 ISBN: 978-3-906313-26-9
Modul17. Hochhaustypologie in Holzhybridbauweise. Keikut, Frank; Geier, Sonja. Hrsg.: Kompetenzzentrum Typologie & Planung in Architektur (CCTP), Hochschule Luzern. 2019. 124 S. zahlr. meist fb. Abb., EUR 34,00. CHF 36,00 ISBN: 978-3-7281-3979-5
JPK NRW. Der Architekt Josef Paul Kleihues in Nordrhein-Westfalen. Hrsg.: Baukunstarchiv NRW. 2019. 250 S. 24 x 20 cm. Pb. EUR 34,00. ISBN: 978-3-86206-762-6
Kunst im UmBau. Eine Berliner Projektreihe im Kontext urbaner Wohnraumverknappung. Lang, Siglinde. 2019. 208 S. 80 fb. Abb. 24 x 17 cm. EUR 29,80. ISBN: 978-3-86859-614-4
Stadt als Schule. Nachbarschaftszentrum & Gemeinschaftsschule an der alten Feuerwache in Anger-Crottendorf, Leipzig. Brecht, Norma. 2019. 65 S. 30 x 21 cm. EUR 49,00. ISBN: 978-3-96627-012-0
Big Beautiful Buildings - Als die Zukunft gebaut wurde. Die Nachkriegsmoderne im europäischen Kulturerbejahr 2018 - Bildband. Hrsg.: StadtBauKultur NRW. Engl.; Dtsch. 2019. 156 S. 30 x 24 cm. Pb. EUR 20,00. ISBN: 978-3-86206-756-5
Bewahrt, erneuert, umgebaut. Blick auf die Nachkriegsmoderne im Kanton Zug. Hanak, Michael. Hrsg.: Bauforum Zug und Zuger Heimatschutz. 2019. 164 S. Abb. EUR 41,00. CHF 49,00 ISBN: 978-3-909928-54-5
November Talks 2018. Hrsg.: Riewe, Roger. Engl.; Dtsch. 2019. 103 S. 20 x 20 cm. Kt. EUR 22,00. ISBN: 978-3-85125-686-4
Haus mit Eigenschaften. Das Palais Holler am Kurfürstendamm [Berlin]. Nöfer, Tobias. 2019. 208 S. meist fb. Abb. 26 x 21 cm. EUR 48,00. ISBN: 978-3-8030-0844-2 WASMUTH & ZOHLEN
Der Autor, Tobias Nöfer, arbeitete bei O. M. Ungers und Hans Kollhoff in Köln und Zürich sowie als Assistent Christoph Mäcklers am Lehrstuhl für Städtebau der TU Dortmund. Seit 1998 führt er sein Büro in Berlin und arbeitet mit großen Bauten vornehmlich in Berlin Kreuzberg, Prenzlauer Berg und Wilmersdorf. Er folgt den Leitlinien der „Berlinischen Architektur“, die beim Entwurf vom städtischen Kontext ausgeht und die urbane Situation stärkt.
Carl Pruscha: Singular Personality. Architect, Bohemian, Activist. Hrsg.: Müller, Lars; Ritter, Arno; Schlegel, Eva; Beitr.: Thapa, Majushree; Lettner, Natalie; Fotos von Baan, Iwan; Hurnaus, Hertha; Nachwort von Sorkin, Michael. Engl. 2019. 296 S. 21 x 30 cm. EUR 45,00. CHF 50,00 ISBN: 978-3-03778-590-4 Lars Müller
Carl Pruscha: Ein ungewöhnlicher Architekt. Hrsg.: Müller, Lars; Ritter, Arno; Schlegel, Eva; Beitr.: Thapa, Majushree; Lettner, Natalie; Fotos von Baan, Iwan; Hurnaus, Hertha; Nachwort von Sorkin, Michael. 2019. 296 S. 21 x 30 cm. EUR 45,00. CHF 50,00 ISBN: 978-3-03778-598-0 Lars Müller
Diese Monographie über das Werk des österreichischen Architekten Carl Pruscha gliedert sein Leben und Werk in drei geografische Bereiche: die Vereinigten Staaten, Kathmandu und Wien. Nach seinem Architekturstudium an der Akademie der Bildenden Künste Wien besuchte er Anfang der 1960er-Jahre die Graduate School of Design der Harvard University, ständig auf der Suche nach Inspiration und Visionen, einer Balance zwischen Arbeit und Freizeit sowie dem Wunsch nach Freiheit und Selbstbestimmung.
Die Einladung der UNO, 1964 nach Nepal zu gehen, verhalf ihm, sich als praktizierender Architekt zu etablieren. Verschiedene Bauprojekte sowie das Kathmandu Valley Development and Preservation Project ermöglichten es ihm, zu beobachten und zu dokumentieren, zu planen und zu bauen. Das Leben in einer fremden Kultur ermutigte Pruscha, Rollen und Privilegien in der Gesellschaft zu hinterfragen und sich mit den Werken von Kenzo Tange und Louis Kahn auseinanderzusetzen.
Nach seiner Rückkehr nach Wien 1978 wurde er Professor und später Leiter der Akademie der Bildenden Künste. Pruschas akademischer und gesellschaftlicher Einfluss machte die Unterschiede zwischen Lehre und Praxis in der Architektur deutlich und den Aktivisten und Bohemien zu einer prägenden Figur der Stadt Wien.
Reformblock Berlin. Wohnungsbau 1900-1930. Meisse, Maximilian. 2019. 132 S. fb.Abb. EUR 24,80. ISBN: 978-3-8030-0845-9 WASMUTH & ZOHLEN
Wie plant und realisiert man heute bezahlbaren Wohnraum? Zu diesem Thema hat Maximilian Meisse (Fotograf in Berlin) zusammen mit Klaus Theo Brenner (Architekt in Berlin) und Wolfgang Sonne (Hochschullehrer in Dortmund) eine umfangreiche und repräsentative Dokumentation über den Reformwohnungsbau im Berlin des Zeitraums zwischen 1900 und 1930 erstellt. Das Ergebnis zeigt: Der Ansatz von damals kann bis heute als Modell für einen städtischen Wohnungsbau hoher Qualität betrachtet werden – und dies sowohl, was die stadträumliche Dimension betrifft, als auch in architektonischer Hinsicht. In dem von Meisse zusammen mit dem international renommierten Grafikdesigner Nicolaus Ott gestalteten Buch werden 29 Bauwerke mit farbigen Fotografien dokumentiert.
SAC Journal 5. Zero Piranesi. Städelschule Architecture Class. Engl. 2019. 192 S. 21 x 27 cm. EUR 24,00. ISBN: 978-3-88778-566-6
Stilarchitektur und Baukunst. Die Architektur des 19. Jahrhunderts in Deutschlands erstem Seebad. Skerl, Joachim. Beitr.: Ebert, Martin; Hrsg.: Ebert, Martin. 2019. 220 S. zahlr. Abb. (s/w und Farbe). EUR 18,80. ISBN: 978-3-933713-56-8
Technopolis. Urbane Kämpfe in der San Francisco Bay Area. Hrsg.: Schwaller, Katja. Beitr.: Rebecca, Solnit; Adriana, Camarena; Sarah, Schulman; Richard, Walker; Gay, Shame; Lori, Flores. 2019. 232 S. 21 x 14 cm. EUR 19,80. ISBN: 978-3-86241-471-0
Julia Watson. Lo—TEK. Design by Radical Indigenism. Watson, Julia. Hrsg.: Watson, Julia. Engl. 2019. 420 S. 24 x 17 cm. Gb. EUR 40,00. CHF 55,00 ISBN: 978-3-8365-7818-9
Who Plans the Planning?. Architecture, Politics, and Mankind. Burckhardt, Lucius. Hrsg.: Fezer, Jesko; Schmitz, Martin. Engl. 2019. 336 S. 5 Abb. 19 x 13 cm. EUR 38,95. ISBN: 978-3-0356-1901-0
ALLEZ - Bewegung und Begegnung. Planen im öffentlichen Raum. Hink, Michael; Schäfer, Norbert; Schelhorn, Dirk; Ukas, Elke; Danner, Franz. 2019. 128 S. EUR 29,95. ISBN: 978-3-946154-46-4
Archipendium 2020. Jubilee edition. Hrsg.: archimappublishers. Engl.; Franz. Dtsch. 2019. 1500 S. EUR 24,90. ISBN: 978-3-00-063125-2
Architects on Architects. Hrsg.: Fink, Dietrich; Graff, Uta; Rostek, Nils; Wagner, Julian. Engl. 2019. 160 S. 41 Abb. 24 x 15 cm. EUR 24,90. CHF 31,60 ISBN: 978-3-7774-3308-0
Architects on Architects. Hrsg.: Fink, Dietrich; Graff, Uta; Rostek, Nils; Wagner, Julian. 2019. 160 S. 41 Abb. 24 x 15 cm. EUR 24,90. CHF 31,60 ISBN: 978-3-7774-3309-7
Architectural Acoustics ext. between two languages new space is discovered. Hrsg.: Stavric, Milena; Balint, Jamilla. Dtsch; Engl. 2019. 203 S. 21 x 15 cm. Kt. EUR 19,00. ISBN: 978-3-85125-710-6
Breaking Ground: Architecture by Women. Hall, Jane. Engl. 2019. 224 S. 220 fb. Abb. 29 x 25 cm. EUR 39,95. ISBN: 978-0-7148-7927-7
Architekten von der Gotik bis zum Barock. Bauen in Basel 1280 - 1780. Schulz-Rehberg, Rose Marie. Fotos von Schulz-Rehberg, Rose Marie. 2019. 240 S. 110 fb. Abb. 21 x 15 cm. Kt. EUR 38,00. CHF 39,10 ISBN: 978-3-85616-894-0
Architekten Reisen. Design-Refugien in Deutschland. Kramer, Sibylle. 2019. 208 S. 23 x 19 cm. EUR 29,90. CHF 41,50 ISBN: 978-3-03768-256-2
Architektur und Diagramm. Ein theoretisches Experiment. Hrsg.: Gasperoni, Lidia; Gleiter, Jörg H. 2019. 121 S. 21 x 15 cm. EUR 7,50. ISBN: 978-3-7983-2922-5
Problem Invention. The Artistic Process in Architecture. Bertram, Peter. Engl. 2019. 203 S. 25 x 21 cm. EUR 42,00. ISBN: 978-3-88778-565-9
Unser Bauhaus-Erbe / Our Bauhaus Heritage. Wo begegnen wir dem Mythos im Alltag? / Where Do We Encounter the Myth in Everyday Life?. Hrsg.: Hofmeister, Sandra. Dtsch; Engl. 2019. 168 S. zahlr. Abb. 22 x 17 cm. EUR 39,90. CHF 61,50 ISBN: 978-3-95553-482-0
Bedeutsame Belanglosigkeiten. Kleine Dinge im Stadtraum. Lampugnani, Vittorio Magnago. 2019. 192 S. 24 x 21 cm. Engl. Br. EUR 30,00. ISBN: 978-3-8031-3687-9
30 Jahre Berliner Mitte. Hrsg.: Goessgen, Ingo. 2019. 320 S. fb. Abb. 29 x 24 cm. EUR 69,00. CHF 79,00 ISBN: 978-3-00-063799-5
Biotopia. Architektur, Biopolitik und Technologie bei Frederick Kiesler, Greg Lynn und Lars Spuybroek. Pick, Erich. 2019. 392 S. 24 x 16 cm. Pb. EUR 44,00. ISBN: 978-3-7092-0393-4
Bodies in Spaces. Hrsg.: Wittmann, Franziska. Engl. 2019. 64 S. 57 Pläne. 30 x 15 cm. EUR 39,00. CHF 43,00 ISBN: 978-3-03761-212-5
Sakralbauten der Architektenfamilie Böhm. Junker, Hartmut; Lieb, Stefanie. 2019. 480 S. 300 fb. Abb. 30 x 23 cm. EUR 110,00. ISBN: 978-3-7954-3347-5 Schnell & Steiner
Dominikus Böhm begründete in den 1920er-Jahren eine Architekten-Dynastie. Er selbst, sein Sohn Gottfried und seine Enkel Peter und Paul haben den Kirchenbau in Deutschland stark beeinflusst und Sakralbauten errichtet, die als Meilensteine der modernen Kirchenarchitektur gelten.
Les traits de Bofill à Paris. Architektur und Identität oder Ricardo Bofill und seine Phalanstères der Postmoderne. Gruntz, Lukas. 2019. 86 S. kt. EUR 30,00. CHF 30,00 ISBN: 978-3-906919-05-8
Bricks Now & Then. The Oldest Man-Made Building Material. van Uffelen, Chris. Engl. 2019. 224 S. 27 x 21 cm. EUR 39,90. CHF 52,90 ISBN: 978-3-03768-251-7
Bürogebäude. Hrsg.: Gigon, Annette; Guyer, Mike; Kölsch, Arend; Beitr.: Adam, Hubertus; Bächtiger, Marcel; Forster, Kurt W.; Rüegg, Arthur. 2019. 352 S. 744 Pläne und Abb. 28 x 24 cm. EUR 78,00. CHF 89,00 ISBN: 978-3-85676-396-1
achtung: die Schweiz - Der Urtext von Lucius Burckhardt über die Idee einer neuen Stadt. Die Geschichte eines Buches von Lucius Burckhardt, Max Frisch & Markus Kutter. Burckhardt, Lucius. Hrsg.: Ritter, Markus; Schmitz, Martin. 2019. 276 S. EUR 17,80. CHF 28,00 ISBN: 978-3-927795-77-8
Changing Landscape. An Ontology of Growth in 9 Points. Girot, Christophe. Engl. 2019. 128 S. 17 x 12 cm. ISBN: 978-3-86859-570-3
Chinas neue Architektur. Bauen im Kontext. Schittich, Christian. 2019. 144 S. 180 meist fb. Abb. EUR 39,95. ISBN: 978-3-0356-1815-0
A History of Collective Living. Models of Shared Living. Schmid, Susanne. Hrsg.: Schmid, Susanne; Eberle, Dietmar; Hugentobler, Margrit. Engl. 2019. 324 S. 208 fb. Abb., 183 Zeichnungen, farbig. 27 x 19 cm. Kt. EUR 39,95. CHF 39,95 ISBN: 978-3-0356-1850-1
A History of Collective Living. Models of Shared Living. Schmid, Susanne. Hrsg.: Schmid, Susanne; Eberle, Dietmar; Hugentobler, Margrit. Engl. 2019. 324 S. 208 fb. Abb., 183 Zeichnungen, farbig. E-Book. EUR 39,95. CHF 39,95 ISBN: 978-3-0356-1868-6
Das unvollständige Haus. Mies van der Rohe und die Landschaft. Kirchengast, Albert. 2019. 408 S. 40 Abb. 24 x 17 cm. EUR 49,95. ISBN: 978-3-0356-1559-3
Architekturführer Deutschland 2020. Hrsg.: Förster, Yorck; Gräwe, Christina; Schmal, Peter Cachola. 2019. 224 S. 25 x 13 cm. Br. EUR 28,00. CHF 28,80 ISBN: 978-3-86922-749-8
Das Diaphane. Architektur und ihre Bildlichkeit. Hrsg.: Kuch, Ulrike; Fotos von Lambri, Luisa. 2019. 228 S. 58 z. T. fb. Abb. 23 x 14 cm. EUR 21,99. CHF 27,00 ISBN: 978-3-8394-4282-1
Dirty Theory. Frichot, Héléne. 2019. 184 S. 17 x 12 cm. Br. EUR 16,00. CHF 16,50 ISBN: 978-3-88778-564-2
Balkrishna Doshi: Writings on Architecture & Identity. Hrsg.: Bader, Simone Vera. Engl. 2019. 224 S. 21 x 16 cm. EUR 24,00. ISBN: 978-3-96680-001-3
EFH_D. Architektenhäuser in Deutschland. van Uffelen, Chris. 2019. 368 S. 28 x 22 cm. EUR 58,00. CHF 78,00 ISBN: 978-3-03768-252-4
Ein neues Mainz?. Kontroversen um die Gestalt der Stadt nach 1945. Cohen, Jean-Louis; Frank, Hartmut; Ziegler, Volker. Beitr.: Mengin, Christine. 2019. 280 S. 200 z. T. fb. Abb. EUR 49,95. ISBN: 978-3-11-041488-2
Tatiana Bilbao Estudio. The Architect`s Studio. Hrsg.: Kallehauge, Mette Marie; Jørgensen, Lærke Rydal; Beitr.: Ouroussoff, Nicolai; Gallo, Ruben; Sample, Hilary; Bilbao, Tatiana; Herzog, Jacques. Engl. 2019. 240 S. 30 x 24 cm. EUR 45,00. CHF 50,00 ISBN: 978-3-03778-617-8 Lars Müller
Der dritte Band der Reihe The Architect`s Studio widmet sich der mexikanischen Architektin Tatiana Bilbao. Der Fokus liegt auf ihrer Auseinandersetzung mit der Landschaft, die sie in unterschiedlichen Grössenordnungen in ihr Schaffen miteinbezieht: von dem Gebiet Mexikos bis hin zur Innenlandschaft des einzelnen Gebäudes, immer mit Blick auf die sozialen Bedingungen. Dies belegen auch ihre Projekte wie etwa die architektonische Gestaltung einer Pilgerroute, eines botanischen Gartens im mexikanischen Haupthandelszentrum Culiacán, und nicht zuletzt der Light of Line, die es insbesondere Frauen ermöglichen soll, sich sicherer in abgelegenen Stadtteilen zu bewegen.
Die Publikation gibt Einblicke in die mexikanische Kultur-, Kunst- und Bautradition, die Bilbao in ihre Projekte miteinfliessen lässt. Der Band geht auf die Frage nach der Verwendung von Collagen in der Architektur ein und bettet Bilbaos Werk in einen zeitgenössischen sowie kulturgeschichtlichen Kontext.
Flygande Betong. Byggelementen som förändrade världen. Hrsg.: Alonso, Pedro Ignacio; Palmarola, Hugo. Schwedisch. 2019. 264 S. 24 x 17 cm. EUR 38,00. ISBN: 978-3-86922-526-5
Flying Panels. How Concrete Panels Changed the World. Hrsg.: Alonso, Pedro Ignacio; Palmarola, Hugo. Engl. 2019. 264 S. 24 x 17 cm. EUR 38,00. ISBN: 978-3-86922-563-0
Architectonics of Game Spaces. The Spatial Logic of the Virtual and Its Meaning for the Real. Hrsg.: Gerber, Andri; Götz, Ulrich. Engl. 2019. 346 S. 100 fb. Abb. 23 x 15 cm. Kt. EUR 39,99. CHF 48,70 ISBN: 978-3-8376-4802-7
Der vergessene Garten der TU Berlin. Architekturrelikte erzählen von der Geschichte der Stadt. Zöbl, Dorothea. 2019. 136 S. 97 z. T. fb. Abb. 24 x 17 cm. Kt. EUR 25,00. CHF 25,70 ISBN: 978-3-7861-2838-0 Gebr. Mann Verlag
Auf der Spur der Steine: Wer einmal den Campus-Garten der TU Berlin entdeckt hat, wird wiederkommen. Denn hier stehen seit mehr als hundert Jahren und heute kaum beachtet Architekturfragmente bedeutender Bauten der Berliner Stadtgeschichte. Was können sie erzählen?
Den Campus-Garten der TU Berlin schmücken bis heute originale Architekturteile abgerissener namhafter Bauten Alt-Berlins – etwa die Borsigsche Arkadenhalle aus der Chausseestraße, eine Säule vom Schinkel-Dom oder die Säulenpaare vom Steuerhaus des Architekten Friedrich August Stüler. Gerettet vor der vollständigen Zerstörung und um 1900 auf dem Areal der Technischen Hochschule präsentiert, dienten sie den Studierenden der Architektur als Zeichenvorlage. Heute sind sie stumme Zeugen der Berliner Stadtgeschichte. Von welchen Bauten stammen sie? Welche Bedeutung hatten sie? Stück um Stück blättert das Buch Stadt- und Universitätsgeschichte auf.
Konstruktionsdetails im Garten- und Landschaftsbau Band 2. Mauerbau, Treppenbau, Holzbau. Mahabadi, Mehdi. 2019. 312 S. 276 CAD-Zeichnungen. 24 x 24 cm. EUR 79,95. ISBN: 978-3-8001-7604-5
Eine Geschichte des gemeinschaftlichen Wohnens. Modelle des Zusammenlebens. Schmid, Susanne. Hrsg.: Schmid, Susanne; Eberle, Dietmar; Hugentobler, Margrit. 2019. 324 S. 183 Zeichnungen, farbig, 208 fb. Abb. 27 x 19 cm. Kt. EUR 39,95. CHF 39,95 ISBN: 978-3-0356-1851-8
Hanseatisch modern. Texte zu Architektur und Stadtgesellschaft in Hamburg. Schmitz, Frank. Vorwort von Schwarz, Ullrich. 2019. 140 S. 60 z. T. fb. Abb. 21 x 14 cm. Kt. EUR 24,90. CHF 25,60 ISBN: 978-3-7861-2834-2 Gebr. Mann Verlag
Am Beispiel Hamburgs nimmt Frank Schmitz das privatwirtschaftlich initiierte Baugeschehen als einen Motor der Architekturmoderne in den Fokus. Denn neben dem vielbeachteten staatlichen Bauen der Hansestadt verdankten sich Schlüsselarchitekturen im 20. Jahrhundert oft privaten Impulsen. Beispiele sind Villen und Landhäuser, aber auch der Neubau der Hamburger Staatsoper, der auf Initiativen der hanseatischen Kaufmannschaft zurückgeht. Die Texte widmen sich Einzelbauten und fragen zugleich nach dem Ausdruck einer spezifisch hamburgischen Identität, wie sie Cäsar Pinnau in den 1960er Jahren mit dem stadtbildprägenden Verwaltungsgebäude der Reederei Hamburg Süd mit konstituierte.
40 Jahre Kleines Manifest H.R.Hiegel. Werkheft 14. Hiegel, H.R.; Feldmann, Peter; Mentrup, Frank; Mendina, Joaquín Medina; Schumann, Ulrich Maximilian; Langewitz, Oliver; Schocken, Hillel; Menges-Fleig, Andrea; Matzig, Gerhard; Rotbard, Sharon; Phyllis, Lambert; Vittoratos, Christos-Nikolas; Spuhler, Peter; Katz, Steve; Werner, Frank; Greene, David; Lutsch, Christian. Dtsch; Hebräisch; Engl. 2019. 64 S. EUR 14,00. ISBN: 978-3-923222-64-3
Modul17. Hochhaustypologie in Holzhybridbauweise. Keikut, Frank; Geier, Sonja. 2019. 129 S. EUR 27,99. CHF 28,80 ISBN: 978-3-7281-3980-1
The Horizontal Metropolis. A Radical Project. Hrsg.: Vigano, Paola; Cavalieri, Chiara; Beitr.: Barcelloni Corte, Martina; Cavalieri, Chiara; Maumi, Catherine; Vigano, Paola. Engl. 2019. 240 S. 100 meist fb. Abb. 24 x 17 cm. Br. EUR 38,00. CHF 39,10 ISBN: 978-3-03860-062-6 Park Books
Metropole und Horizontale sind sich widersprechende Begriffe: Der eine steht für vertikales und dichtes Bauen, der andere ist Synonym für Weitläufigkeit und fehlenden Zentrumsbezug. Dieses neue Buch untersucht Siedlungsstrukturen, die weder der Stadt noch dem ländlichen Raum zugeordnet werden können, die aber auch mit «Vorort » nur unzureichend umschrieben sind.
Der um 1900 vom neuseeländischen Stadtforscher Terry G. McGee geprägte, dem Indonesischen entstammende Begriff Desakota beschreibt genau solche Räume im erweiterten Umland von Grossstädten, in denen urbane und landwirtschaftliche Nutzungs- und Siedlungsformen nebeneinander vorkommen und stark miteinander vermischt sind. Solche Räume kommen typischerweise in Asien, insbesondere in Südostasien vor und sind, neben Gebieten in den USA, der Schweiz und Italien, Gegenstand der vorliegenden Studie. Das Buch hebt die möglichen Vorteile horizontaler Metropolen hervor und belegt deren Relevanz hinsichtlich energetischer, ökologischer und sozialer Diskurse. Das Konzept steht für eine Vision der globalen Verstädterung, in der es kein «Aussen» mehr gibt und die das urbane Ökosystem auf eine harte Probe stellt.
IntAR: IN BETWEEN [narrative environments]. Wong, Liliane; Berger, Markus; Rhode Island School of Design. Engl. 2019. 136 S. 150 fb. Abb. EUR 20,95. ISBN: 978-3-0356-1915-7
Teachings of the Garden. Conversations in Japan. Hrsg.: Platzek, Carola. Engl. 2019. 92 S. fb. Abb. Br. EUR 23,40. CHF 24,00 ISBN: 978-3-903172-27-2
Die Lehre des Gartens. Gespräche in Japan. Hrsg.: Platzek, Carola. 2019. 92 S. zahlr. fb. Abb. Br. EUR 23,40. CHF 24,00 ISBN: 978-3-903172-36-4
The Japanese Teahouse. Fehrer, Wolfgang. Engl. 2019. 232 S. 31 x 23 cm. EUR 59,90. CHF 81,00 ISBN: 978-3-7212-0997-6
Kalter Krieg und Architektur. Beiträge zur Demokratisierung Österreichs nach 1945. Platzer, Monika. Hrsg.: Architekturzentrum Wien Az W. 2019. 344 S. 284 meist fb. Abb. 27 x 20 cm. Gb. EUR 58,00. CHF 65,00 ISBN: 978-3-03860-168-5 Park Books
Nach der Befreiung Österreichs und seiner Besetzung durch die vier Siegermächte Grossbritannien, Frankreich, USA und Sowjetunion am Ende des zweiten Weltkriegs im Frühjahr 1945 wurde Wien zu einem zentralen Schauplatz des Kalten Krieges. Der Wettstreit der Systeme wurde auch auf dem Feld der Architektur ausgetragen. Dieses Buch, das anlässlich einer grossen Ausstellung im Architekturzentrum Wien Az W im Herbst 2019 erscheint, wirft neues Licht auf das Baugeschehen im Nachkriegs-Österreich und dessen wichtigsten Akteurinnen und Akteure. Erstmals werden hier die Debatten der Zeit um Architektur und Städtebau im Kontext des globalen Ost-West-Konflikts nachgezeichnet. Mit seiner transnationalen Perspektive bietet «Kalter Krieg und Architektur» eine völlig neue Sicht auf Architektur- und Gesellschaftsgeschichte der Nachkriegszeit.
Während der zehnjährigen Besatzungszeit fand in Österreich der Übergang von einem autoritären Herrschaftssystem zur demokratischen Konsumgesellschaft statt. Jede der vier Siegermächte etablierte ein umfangreiches Kulturprogramm. Architekturausstellungen wurden zu wichtigen Instrumenten eines «Erziehungsprogramms» für eine neue Gesellschaftsordnung. Die Kulturpolitik der Briten, Amerikaner, Franzosen und Sowjets avancierte somit zum Katalysator für ihre jeweilige weltanschauliche Gesinnung.
Karl-Marx-Allee and Interbau 1957. Confrontation, Competition and the Co-evolution of Modernism in Berlin. Hrsg.: Haspel, Prof. Dr. Jörg; Flierl, Thomas. Engl. 2019. 144 S. zahlr. Abb. 30 x 21 cm. Geklebt. EUR 19,90. ISBN: 978-3-945880-46-3
Kassel als junge Großstadt. mit einem Essay von Wolfgang Kemp. Hrsg.: Bambey, Hartwig; Helbing, Ulrich. 2019. 128 S. EUR 24,00. ISBN: 978-3-924296-61-2
Modern in alle Ewigkeit. Eine Reise zu den schönsten modernen Kirchenbauten der Schweiz. Nentwich, Andreas; Schnapp, Christine. 2019. 220 S. 23x 17 cm. EUR 39,00. CHF 42,00 ISBN: 978-3-7296-5019-0
Klip and Corb on the Road. The Dual Diaries and Legacies of August Klipstein and Le Corbusier on their Eastern Journey, 1911. Žaknic?, Ivan. Einleitung von Benton, Tim. Engl. 2019. 336 S. 135 meist fb. Abb. 25 x 16 cm. Kt. EUR 48,00. CHF 49,40 ISBN: 978-3-85881-817-1 Scheidegger & Spiess
Im Jahr 1911 unternahmen Charles-Edouard Jeanneret (später Le Corbusier) und der junge Kunsthistoriker August Klipstein eine gemeinsame Reise durch Europa. Diese führte sie über Prag, Wien, Budapest, Bukarest u. a. nach Konstantinopel, auf den Heiligen Berg Athos und nach Athen. Ivan Žaknic´ spürt der kreativen Symbiose dieser Freundschaft nach.
Klipsteins Interessen waren zielgerichteter, er war ästhetisch stärker geprägt und wollte Studien betreiben, um seine Dissertation abzuschliessen, Jeannerets Wahrnehmungen waren unmittelbarer und romantischer. Beide interessierten sich für Volkskunst, führten Tagebuch, fotografierten und zeichneten, teilweise die gleichen Motive, manchmal kopierten sie sich gegenseitig.
Mit dem bisher unveröffentlichten Reisetagebuch von August Klipstein und dem kaum bekannten Briefwechsel zwischen ihm und Le Corbusier liegt nun, nach Le Corbusiers Le Voyage d’Orient (1966), die andere Perspektive auf die gleiche Reise vor. Klip and Corb on the Road bringt uns damit nicht nur die heute weniger bekannte Persönlichkeit des Berner Kunsthändlers Klipstein näher, sondern vermittelt auch spannende neue Einsichten in die frühen Jahre Le Corbusiers.
Körper in Räumen. Hrsg.: Wittmann, Franziska. 2019. 64 S. 57 Pläne. 30 x 15 cm. EUR 39,00. CHF 43,00 ISBN: 978-3-03761-210-1
Konstruktionsdetails im Garten- und Landschaftsbau Band 2. Mauerbau, Treppenbau, Holzbau. Mahabadi, Mehdi. 2019. 312 S. 276 CAD-Zeichnungen. EUR 64,99. ISBN: 978-3-8186-0856-9
OMA/Rem Koolhaas. A Critical Reader from 'Delirious New York' to 'S,M,L,XL'. Gerrewey, Christophe van. Engl. 2019. 464 S. 100 fb. Abb. 28 x 22 cm. Kt. EUR 77,95. CHF 77,95 ISBN: 978-3-0356-1974-4
Kulturforum Berlin. Braunfels, Stephan. 2019. 232 S. EUR 19,00. ISBN: 978-3-9812666-4-1
La Tor Cotschna. Der Julierturm und die vier Jahreszeiten. Hrsg.: Nova Fundaziun Origen. 2019. 200 S. 24x 24 cm. CHF 54,00 ISBN: 978-3-9525163-0-0
Landscaping Egypt. From the Aesthetic to the Productive. Hrsg.: Redeker, Cornelia; Jüttner, Monique. Engl. 2019. 192 S. 142 meist fb. Abb. 24 x 17 cm. EUR 32,00. ISBN: 978-3-86859-552-9
Pavillon Le Corbusier Zürich. Restaurierung eine Architektur-Juwels. Hrsg.: Amt für Hochbauten der Stadt Zürich; Schmed, Silvio; Rüegg, Arthur; Fotos von Aerni, Georg. 2019. 88 S. 102 meist fb. Abb. 28 x 23 cm. Kt. EUR 38,00. CHF 39,10 ISBN: 978-3-85881-493-7 Scheidegger & Spiess
Am Ufer des Zürichsees steht das einzige Werk des Jahrhundertarchitekten Le Corbusier in der deutschen Schweiz: ein nach dem Proportionssystem Modulor entworfener Ausstellungsbau im Massstab eines Wohnhauses, der das ästhetische Potenzial einer elementaren Vorfabrikation als Rahmen für die Präsentation von Malerei, Plastik, Fotografie und Mobiliar veranschaulicht. Von der Zürcher Galeristin Heidi Weber initiiert und 1967 eröffnet, bündelt die aus Stahl, Glas und Neopren erbaute maison d’homme zentrale Themen Le Corbusiers und deutet zugleich neue Entwicklungen an.
In minutiöser Kleinarbeit gelang es Silvio Schmed und Arthur Rüegg, den Bau in den Originalzustand zurückzuführen und die fehlenden Möbel und Leuchten detailgenau zu rekonstruieren. Das Buch gibt Einblick in die Ergebnisse ihrer fast archäologischen Sondierungen, stellt den Experimentalbau in seinen historischen Dimensionen dar und zeigt bisher noch nie publiziertes Bildmaterial aus dessen Bauzeit.
Pavillon Le Corbusier Zurich. The Restoration of an Architectural Jewel. Hrsg.: Amt für Hochbauten der Stadt Zürich; Schmed, Silvio; Rüegg, Arthur; Fotos von Aerni, Georg. Engl. 2019. 88 S. 102 meist fb. Abb. 28 x 23 cm. Kt. EUR 38,00. CHF 39,10 ISBN: 978-3-85881-852-2 Scheidegger & Spiess
Le Corbusier: Unité d’habitation „Typ Berlin“. Konstruktion und Kontext. Hrsg.: Högner, Bärbel. Dtsch; Engl. 2019. 256 S. 180 Abb. 24 x 16 cm. EUR 32,00. ISBN: 978-3-86859-563-5
Lehmbaukultur. Von den Anfängen bis heute. Dethier, Jean. 2019. 496 S. 600 Abb. 31 x 24 cm. EUR 99,00. CHF 152,73 ISBN: 978-3-95553-490-5
Litomyšl. Das Potenzial der kleinen Stadt. Baukultur, Politik, Stadterneuerung. Aicher, Florian. Engl.; Dtsch. 2019. 152 S. zahlr. Abb. 24 x 19 cm. EUR 39,90. CHF 61,50 ISBN: 978-3-95553-486-8
Los Angeles Modernism Revisited. Häuser von Neutra, Schindler, Ain und Zeitgenossen. Nierhaus, Andreas; Schreyer, David. 2019. 256 S. 220 fb. Abb. 30 x 24 cm. Kt. EUR 48,00. CHF 49,40 ISBN: 978-3-03860-160-9 Park Books
Die Architektur der Moderne in Kalifornien wurde wesentlich von zwei gebürtigen Österreichern geprägt: Richard Neutra und Rudolph M. Schindler verbanden moderne Formen, Konstruktionen und Materialien mit einer Vision des neuen Wohnens.
Das Buch präsentiert bekannte und unbekannte Häuser der beiden Pioniere sowie von ihnen beeinflusster Architekten aus den 1930er- bis 1960er-Jahren. Die Bauten zeichnen sich aus durch höchste Raumökonomie und -qualität, gestalterische Reduktion und ein kluges Reagieren auf die klimatischen Bedingungen. Damit können sie nicht nur als bedeutende Zeitdokumente, sondern auch als Modelle für heutige Architektur gelesen werden.
David Schreyers Fotografien zeigen die Wohnhäuser als ästhetisch hochwertige Gebrauchsobjekte, die auch Veränderungen ausgesetzt werden dürfen und sollen. Die Texte von Andreas Nierhaus basieren auf Gesprächen, die mit den Bewohnerinnen und Bewohnern geführt wurden und ihr Verhältnis zum jeweiligen Bauwerk schildern. Bilder und Texte geben damit intime Einblicke in eine hochentwickelte, in Europa nach wie vor viel zu wenig bekannte Bau- und Wohnkultur.
Los Angeles Modernism Revisited. Houses by Neutra, Schindler Ain and Contemporaries. Nierhaus, Andreas; Schreyer, David. Engl. 2019. 256 S. 220 fb. Abb. 30 x 24 cm. Kt. EUR 48,00. CHF 49,40 ISBN: 978-3-03860-161-6 Park Books
Die Architektur der Moderne in Kalifornien wurde wesentlich von zwei gebürtigen Österreichern geprägt: Richard Neutra und Rudolph M. Schindler verbanden moderne Formen, Konstruktionen und Materialien mit einer Vision des neuen Wohnens. Das Buch präsentiert bekannte und unbekannte Häuser der beiden Pioniere sowie von ihnen beeinflusster Architekten aus den 1930er- bis 1960er-Jahren. Die Bauten zeichnen sich aus durch höchste Raumökonomie und -qualität, gestalterische Reduktion und ein kluges Reagieren auf die klimatischen Bedingungen. Damit können sie nicht nur als bedeutende Zeitdokumente, sondern auch als Modelle für heutige Architektur gelesen werden.
David Schreyers Fotografien zeigen die Wohnhäuser als ästhetisch hochwertige Gebrauchsobjekte, die auch Veränderungen ausgesetzt werden dürfen und sollen. Die Texte von Andreas Nierhaus basieren auf Gesprächen, die mit den Bewohnerinnen und Bewohnern geführt wurden und ihr Verhältnis zum jeweiligen Bauwerk schildern. Bilder und Texte geben damit intime Einblicke in eine hochentwickelte, in Europa nach wie vor viel zu wenig bekannte Bau- und Wohnkultur.
MÄCKLERARCHITEKTEN OFFICE ARCHITEKTUR. Hrsg.: Mäcklerarchitekten. Dtsch; Engl. 2019. 68 S. EUR 14,00. ISBN: 978-3-9819839-3-7
Egon Hartmann und der Wiederaufbau von Mainz. Hrsg.: Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz; Deutscher Werkbund Rheinland-Pfalz e.V.; Adaptiert von Metzendorf, Rainer;Sebald, Eduard. 2019. 96 S. 60 meist fb. Abb. 21 x 22 cm. Kt. EUR 39,00. CHF 40,10 ISBN: 978-3-7861-2842-7 Gebr. Mann Verlag
Ein seltener Blick hinter die Kulissen der deutschen Stadtbauämter: Zahlreiche sehr gut ausgebildete Architekten prägten den Wiederaufbau kriegszerstörter Städte. Einer von ihnen ist Egon Hartmann (1919–2009) – er war sowohl in der DDR als auch in der Bundesrepublik tätig.
Seine beruflichen Stationen hießen Weimar, Erfurt und Berlin, Mainz und schließlich München. Das umfangreiche Lebenswerk des Stadtplaners und Architekten erfährt mit der Ausstellung im Landesmuseum Mainz retrospektive Würdigung, die dem begabten Zeichner und Entwerfer zu Lebzeiten verwehrt geblieben ist. Zu entdecken sind seine zwischen Moderne und Traditionalismus angesiedelten Bauten und Entwürfe, sehenswerte Beispiele einer qualitätvollen Nachkriegsmoderne.
Der Begleitband dokumentiert die Ausstellung mit Plänen, Modellfotos und fundierten Beiträgen zu Biografie und Schaffen sowie mit einer Einordnung in den Kontext der Denkmalpflege in Mainz.
Die Bearbeiter:
Rainer Metzendorf, Architekt und Stadtplaner dwb, war bis 2004 beim Stadtplanungsamt Mainz tätig; umfangreiche Veröffentlichungen zur Bau- und Kulturgeschichte des 20. Jahrhunderts.
Eduard Sebald studierte Kunstgeschichte, Soziologie, Geschichte und Archäologie. Referent beim Landesamt für Denkmalpflege Rheinland-Pfalz. Seit 2017 Leiter der Graphischen Sammlung und der Abt. Kunsthandwerk im Landesmuseum Mainz.
Atlas of Mid-Century Modern Houses. Bradbury, Dominic. Engl. 2019. 215 S. 750 fb. Abb. 34 x 24 cm. EUR 125,00. ISBN: 978-0-7148-7674-0
Multiple Campus. Szenarien für die Universität der Zukunft. Hrsg.: Fusi, Paolo. 2019. 280 S. 450 meist fb. Abb. 31 x 22 cm. EUR 38,00. ISBN: 978-3-86859-598-7
Modern Modern. The Rehabilitation of the Musée d`Art Moderne de Paris by h2o architectes. Hrsg.: h2o Architectes; Building Paris; Beitr.: Hergott, Fabrice; Pigeat, Anaël; Gabillet, Gaëlle; Villard, Stéphane; Hubert, Jean-Jacques; Santiard, Antoine; Fotos von Chalmeau, Stéphane; Haussmann, Laëtitia Badaut; Muratet, Myr. Engl.; Franz. 2019. 164 S. 112 meist fb. Abb. 24 x 17 cm. Kt. EUR 29,00. CHF 29,80 ISBN: 978-3-03860-177-7 Park Books
Das Palais de Tokyo, erbaut für die Exposition internationale des Arts et des Techniques appliqués à la Vie modern 1937, ist eine Ikone des Art déco französischer Prägung. Unweit des Eiffelturms prominent am nördlichen Seine-Ufer gelegen, ist der zweiflüglige Komplex heute ein Zentrum des aktuellen Kunstgeschehens von Paris.
Der Ostflügel des Palais de Tokyo beherbergt seit 1937 das Musée d`Art moderne de la Ville de Paris (MAM). Das Büro h2o architectes hat in Zusammenarbeit mit den Designern Gaëlle Gabillet und Stéphane Villard von Studio GGSV das MAM umfassend umgestaltet und renoviert. Anlässlich der Neueröffnung im Herbst 2019 erscheint diese Baumonografie. Kurze Texte und ein Gespräch mit den Architekten Jean-Jacques Hubert und Antoine Santiard dokumentieren zusammen mit Plänen, Modellfotos und Visualisierungen sowie historischen Abbildungen die Neugestaltung. Der Bauprozess wird sichtbar gemacht in einem Bildessay der Künstlerin Laëtitia Badaut Haussmann und in Reportagen des Fotografen Myr Muratet und des Architekten-Fotografen Stéphane Chalmeau.
Neue Fassaden im Bestand. Sanierungsstrategien für Klassiker der Moderne. 2019. 256 S. EUR 59,95. ISBN: 978-3-0356-1847-1
Das Neue Frankfurt: Exil und Remigration. Eine Großstadtutopie als kulturelles Transfergut. Reinsberg, C. Julius. 2019. 336 S. EUR 30,00. ISBN: 978-3-95542-352-0
Norway. Architectural Guide. Buildings and Projects from 2000 to 2020. Martovitskaya, Anna. Engl. 2019. 212 S. 25 x 13 cm. EUR 38,00. ISBN: 978-3-86922-008-6
Pallets 3.0. Remodeled, Reused, Recycled. Architecture + Design. van Uffelen, Chris. Engl. 2019. 304 S. 18 x 27 cm. EUR 24,90. CHF 35,90 ISBN: 978-3-03768-254-8
L’architecture comme environnement. PARC Architectes. Lambert, Emeric; Chapon, Brice. Franz. 2019. 120 S. 100 meist fb. Abb. 32 x 24 cm. Kt. EUR 38,00. CHF 39,10 ISBN: 978-3-03860-151-7 Park Books
Architecture as Environment. PARC Architects. Lambert, Emeric; Chapon, Brice. Engl. 2019. 120 S. 100 meist fb. Abb. 32 x 24 cm. Kt. EUR 38,00. CHF 39,10 ISBN: 978-3-03860-150-0 Park Books
PARC Architectes wurde 2009 von Émeric Lambert und Brice Chapon in Paris gegründet. Das Büro wurde schnell bekannt und gewann einige Auszeichnungen in Frankreich und darüber hinaus. Genauso wichtig wie die Arbeit an Bauprojekten ist für PARC Architectes die Forschung über Architektur und Urbanismus – exemplarisch dargestellt in ihrem Essay «Le parc planetaire», den die Architekten in ihrer eigenen Zeitschrift PRAGMA und ihrem Blog CRAPZINE publizierten.
In ihrem ersten Buch präsentieren PARC Architectes 15 Projekte und Bauten, in denen die grundlegende Haltung des Büros deutlich wird: dass Umwelt- und Klimafragen Teil der Architektur geworden sind. PARC Architectes bewegen sich zwischen Wissenschaft und Kunst und vertreten ein umfassendes Verständnis der Umwelt als Lebensraum; ihre Interventionen reichen von ephemeren, konzeptionellen Strukturen bis hin zu Wohnsiedlungen.
Meyer Piattini. Hrsg.: Wirz, Heinz. Dtsch; Engl. 2019. 80 S. 26 Pläne. 29 x 23 cm. EUR 44,00. CHF 48,00 ISBN: 978-3-03761-189-0
Das andere Bauhaus-Erbe. Leben in den Plattenbausiedlungen heute. Hrsg.: Pasternack, Peer. 2019. 205 S. 56 meist fb. Abb. 23 x 15 cm. Br. EUR 27,00. ISBN: 978-3-8305-3983-4
Das andere Bauhaus-Erbe. Leben in den Plattenbausiedlungen heute. Hrsg.: Pasternack, Peer. 2019. 205 S. 56 meist fb. Abb. 23 x 15 cm. E-Book. EUR 27,00. CHF 27,30 ISBN: 978-3-8305-4144-8
Klangräume. Architektur und Raumgestaltung: Deutschland, Österreich, Schweiz. General editor van Uffelen, Chris. 2019. 216 S. Kt. EUR 54,00. CHF 55,60 ISBN: 978-3-945539-14-9
Reglazing Modernism. Intervention Strategies for 20th-Century Icons. Engl. 2019. 256 S. 300 fb. Abb. 30 x 22 cm. EUR 59,95. ISBN: 978-3-0356-1845-7
Robotic Building. Architecture in the Age of Automation. Hrsg.: Retsin, Gilles; Jimenez, Manuel; Claypool, Mollie; Soler, Vicente. Engl. 2019. 128 S. zahlr. Abb. 27 x 21 cm. EUR 49,90. CHF 78,93 ISBN: 978-3-95553-424-0
Hans Scharoun und die Entwicklung der Kleinwohnungsgrundrisse. Die Wohnhochhäuser Romeo und Julia 1954–1959. Peter, Markus; Tillmann, Ulrike. Fotos von Aerni, Georg. 2019. 256 S. 192 z. T. fb. Abb. 33 x 25 cm. Kt. EUR 58,00. CHF 59,70 ISBN: 978-3-03860-156-2 Park Books
Die Stuttgarter Wohnhochhäuser «Romeo und Julia» von Hans Scharoun, entstanden in den Jahren 1954 bis 1959, bilden einen seiner eigenwilligsten und weitreichendsten Versuche, den «Wohnvorgang» neu zu entwerfen. Hans Scharoun hat sich für seine Grundrissentwürfe ein dichtes Geflecht von Forschungen und Wissenssystemen zugänglich gemacht. Seine unpublizierten Textfragmente, vor allem aber die Vorlesungen von 1947 bis 1958 zeigen, dass er in seiner entwerferischen Tätigkeit auf unzählige Diskussionsstränge der Wohnbauforschung zurückgriff und in seine Arbeit aufnahm. Seine Forschungen zum Grundriss machen die widersprüchliche, sich ständig erneuernde Vertiefung des Wissens sichtbar.
Die Texte des Buches eröffnen, wie Scharouns «Romeo und Julia» unabdingbar mit dieser Auseinandersetzung verzahnt ist. Der wechselhafte Entwurfsprozess zu den Wohnhochhäusern wird erstmals anhand eines umfangreich ausgebreiteten Planmaterials aus dem Baukunstarchiv der Akademie der Künste nachvollziehbar dokumentiert. Neben historischen Fotos zeigen Fotografien von Georg Aerni das expressive Erscheinungsbild der Bauten.
Hans Scharoun and the Development of Small Apartment Floor Plans. The Residential High-Rises Romeo and Julia 1954–1959. Peter, Markus; Tillmann, Ulrike. Fotos von Aerni, Georg. Engl. 2019. 256 S. 192 z. T. fb. Abb. 33 x 25 cm. Kt. EUR 58,00. CHF 59,70 ISBN: 978-3-03860-157-9 Park Books
In Stalins Reich. Die Moskauer Jahre des Architekten und Städteplaners Hans Schmidt 1930–1937. Düblin, Jürg. 2019. 440 S. 68 fb. Abb. 24 x 17 cm. Br. EUR 48,00. CHF 49,40 ISBN: 978-3-85881-653-5 Scheidegger & Spiess
Der Basler Architekt Hans Schmidt (1893–1972) gilt als Pionier der Schweizer Architektur. Er bekannte sich zu einer funktionalistischen Architektur im Dienst des Siedlungsbaus und verknüpfte sein Bauen stets mit einem starken sozialen Engagement. Ab 1930 zählte er zur Gruppe um den Frankfurter Architekten Ernst May und übersiedelte in die Sowjetunion. Dort erhoffte er sich, seine modernen Architektur- und Stadtbauideen besonders konsequent verwirklichen zu können. 1937 verliess er das Land unter dem zunehmend repressiven und totalitären Regime Stalins jedoch wieder und kehrte zurück in die Schweiz.
Das Buch legt das Hauptgewicht auf die Zeitspanne, während der Hans Schmidt in Moskau tätig war, und beleuchtet sowohl dessen private als auch die beruflichen und gesellschaftlichen Umstände jener Zeit. Es untersucht diese Ära mittels eines akribisch recherchierten Texts, unterstützt von zahlreichen Dokumenten, Plänen, Fotografien und Zitaten aus Briefen.
Margarete Schütte-Lihotzky. Architektur. Politik. Geschlecht. Neue Perspektiven auf Leben und Werk. Hrsg.: Bois, Marcel; Reinhold, Bernadette. 2019. 360 S. zahlr. fb. Abb. Br. EUR 39,95. CHF 39,95 ISBN: 978-3-0356-1959-1
Schulz & Schulz – Leipzig. Hrsg.: Wirz, Heinz. Dtsch; Engl. 2019. 64 S. 28 Pläne. 29 x 23 cm. Engl. Br. EUR 44,00. CHF 48,00 ISBN: 978-3-03761-209-5
Single-Family Houses. Contemporary Homes in Germany. van Uffelen, Chris. Engl. 2019. 368 S. 28 x 22 cm. EUR 58,00. CHF 78,00 ISBN: 978-3-03768-253-1
Smart Cities. Innovation and Utopia. Miralles, Nina-Sophia. 2019. 192 S. 27 x 48 cm. EUR 79,00. ISBN: 978-3-947641-04-8
StauWerke. Monuments of Power. Walther, Simon. Dtsch; Engl. 2019. 192 S. 33 x 24 cm. EUR 50,00. CHF 58,00 ISBN: 978-3-7165-1849-6
Auf dem Weg zur IBA 2027 StadtRegion Stuttgart. Hrsg.: Wirtschaftsförderung Region Stuttgart GmbH (WRS). 2019. 256 S. 24 x 17 cm. EUR 34,00. ISBN: 978-3-89986-322-2
Tokyo: An Urban Portrait. Looking at a Megacity Region Through its Differences. Hanakata, Naomi C. Engl. 2019. 304 S. 84 z. T. fb. Abb. 24 x 17 cm. EUR 35,00. ISBN: 978-3-86859-575-8
Traditionelle Bauweisen. Ein Atlas zum Wohnen auf fünf Kontinenten. Schittich, Christian. 2019. 384 S. 1050 fb. Abb. 24 x 30 cm. Kt. EUR 79,95. CHF 79,95 ISBN: 978-3-0356-1609-5
Traffic Space is Public Space. Ein Handbuch zur Transformation. Degros, Aglaée; Bendiks, Stefan. Dtsch; Engl. 2019. 240 S. 130meist fb. Abb. 24 x 17 cm. Br. EUR 38,00. CHF 39,10 ISBN: 978-3-03860-165-4 Park Books
Öffentliche Räume sind die Essenz urbanen Lebens. Eine effektive Möglichkeit, deren Qualität und Quantität in unseren Städten zu erhöhen, ist die (Re-)Transformation von Verkehrsräumen in echte öffentliche Räume. Hierzu bedarf es zuallererst eines gerechteren Gleichgewichts zwischen den verschiedenen Nutzern. Dies bedeutet, dem Verweilen und aktiver Mobilität (Radfahren und Zufussgehen) mehr Platz einzuräumen. Zur Planung dieser Räume reichen jedoch die traditionellen Prinzipien der Verkehrs- und der Stadtplanung nicht aus. Andere Ansätze und Instrumente sind nötig.
Sie betreffen sowohl die Gestaltung als auch den Prozess und sind in diesem Buch nicht als Regeln, sondern als kreative Strategien formuliert: das Vernetzen, die Co-Produktion, die Aktivierung der lokalen Ökonomie, die gemeinschaftliche Nutzung des Raums, der zirkuläre Metabolismus und die angemessene Ästhetik. Anhand von inspirierenden Referenzprojekten und eigenen Arbeiten geben Stefan Bendiks und Aglaée Degros einen Einblick in die Wandlung von Verkehrsräumen in öffentliche Räume.
Vernacular Architecture. Atlas for Living Throughout the World. Schittich, Christian. Engl.; Engl. 2019. 384 S. 1050 fb. Abb. 24 x 30 cm. Kt. EUR 79,95. CHF 79,95 ISBN: 978-3-0356-1631-6
Where Architects Stay in Germany. Lodgings for Design Enthusiasts. Kramer, Sibylle. Engl. 2019. 208 S. 23 x 19 cm. EUR 29,90. CHF 35,90 ISBN: 978-3-03768-255-5
Ausgezeichneter Wohnungsbau. Die besten Wohnbauten Deutschlands 2019. Dörries, Cornelia. 2019. 272 S. 300 fb. Abb. 30 x 23 cm. EUR 98,00. CHF 129,00 ISBN: 978-3-7667-2429-8
Youngtown. Co-Living, Co-Learning, Co-Working für den Campus Garbsen. Schröder, Jörg; Diesch, Alissa. Hrsg.: Schröder, Jörg; Diesch, Alissa. 2019. 108 S. 20 x 15 cm. Br. EUR 35,00. CHF 36,00 ISBN: 978-3-946296-29-4
Zäune, Tore und Gabionen im Garten- und Landschaftsbau. Planen - Gestalten - Ausführen. Meyer-Ricks, Wolf; Christine, Andres. 2019. 160 S. 86 fb. Abb. 27 x 20 cm. EUR 29,95. ISBN: 978-3-8186-0644-2
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]