KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Verlag Langewiesche Königstein | Blaue Bücher
[Home] [Titel-Datenbank] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

Titel-Datenbank

[zurück]

Film, Theater, TV und neue Medien

 
 
Das Charlie Chaplin Archiv. Deutsch. 2020. 512 S. 21,7 x 15,6 cm. EUR 20,00. CHF 27,00 ISBN: 978-3-8365-8069-4
Eine eigene Geschichte. Frauen Film Österreich seit 1999. Hrsg.: Reicher, Isabella. Deutsch. 2020. 270 S. 23,0 x 16,5 cm. EUR 25,00. ISBN: 978-3-85449-550-5
The Afterlife of the Hollywood Western. Falconer, Pete. Englisch. 2020. 224 S. 1 sw. Abb., Bibliographie, 18 fb. Abb. 21,0 x 14,8 cm. Book. EUR 117,69. CHF 130,00 ISBN: 978-1-137-54670-8
The James Bond Archives. “No Time To Die” Edition. Hrsg.: Duncan, Paul. Englisch. 2020. 648 S. 30,0 x 41,1 cm. Hardcover. EUR 150,00. CHF 200,00 ISBN: 978-3-8365-8291-9
Das James Bond Archiv. Deutsch. 2020. 512 S. 21,7 x 15,6 cm. EUR 20,00. CHF 27,00 ISBN: 978-3-8365-8277-3
The President of the United States on Screen in Motion Pictures, Series, and on TV. 164 Presidents, 1877 Illustrations, 240 Categories. Michel, Lea N. Hrsg.: Balland, Ludovic; Blume, Julia; Beitr.: Rudolf, Teresa. Englisch. 2020. 464 S. 1877 fb. Abb. 23,0 x 16,5 cm. Paperback. EUR 38,00. CHF 39,00 ISBN: 978-3-85881-858-4 Scheidegger & Spiess
Lea Michels Buch richtet seinen Fokus auf die in der modernen westlichen Filmgeschichte wohl am häufigsten dargestellte Figur: den amerikanischen Präsidenten. An insgesamt 164 verschiedenen fiktiven Präsidenten und Präsidentinnen (erstmals 1964 in «Kisses for my President») aus Filmen und Serien wie Dr. Strangelove, Independence Day oder House of Cards dekliniert das Bildkompendium das Handlungsspektrum der ehemals wichtigsten Person der Welt – händeschüttelnd, hinter oder vor dem Tisch im Oval Office, aus der Limousine ein- oder aussteigend, im Bademantel.
Sechs Präsidenten-Typologien – Father & Husband, Villain, Alien, Clown, Hero, Lover – in 241 Unterkategorien, wie «shaking hands», «looking shocked at a screen» oder «in a video conference with a terrorist», führen das Repetitive, bisweilen Absurde in den Handlungen der (Bildschirm-)Präsidentinnen und -Präsidenten vor und hinterfragen – in der Amtszeit eines Präsidenten, der massiv von der medialen Vermarktung für seine Popularisierung Gebrauch macht – die gegenseitige Beziehung von Fiktion und Realität.
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]