KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Verlag Langewiesche Königstein | Blaue Bücher
[Home] [Titel-Datenbank] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

Titel-Datenbank

[zurück]

19. Jahrhundert

 
 
"Beethoven bewegt. Hrsg.: Kugler, Andreas; Sharp, Jasper; Weppelmann, Stefan; Zimmermann, Andreas; Beitr.: Assmann, Aleida; Assmann, Jan; Busch, Werner; de Waal, Edmund; Flor, Olga; u.v.a. Deutsch. 2020. 224 S. 220 Abb. 30,0 x 22,0 cm. EUR 48,00. CHF 55,00" ISBN: 978-3-7757-4748-6
"Beethoven Moves. Hrsg.: Kugler, Andreas; Sharp, Jasper; Weppelmann, Stefan; Zimmermann, Andreas; Beitr.: Assmann, Aleida; Assmann, Jan; Busch, Werner; de Waal, Edmund; Flor, Olga; u.v.a. Englisch. 2020. 224 S. 220 Abb. 30,0 x 22,0 cm. EUR 48,00. CHF 55,00" ISBN: 978-3-7757-4749-3
Zwischen Karten. Alexander von Humboldts Atlas géographique et physique des régions équinoxiales du Nouveau Continent. Buchholz, Amrei. Deutsch. 2020. 267 S. 28 b/w and 16 col. ill., 16 fb. Abb., 28 sw. Abb. EUR 59,95. ISBN: 978-3-11-069083-5
Kulturtransfer in der Provinz: Wilna als Ort deutscher Kultur und Wissenschaft (1803–1832). Beitr.: Monika Bednarczuk, Katarzyna Filutowska, Marta Kopij-Weiß und Mirja Lecke. Hrsg.: Bednarczuk, Monika. Deutsch. 2020. 252 S. 24,0 x 17,0 cm. EUR 68,00. ISBN: 978-3-447-11403-5 Harrassowitz Verlag
Die 1578 gegründete Universität Wilna erlebte ihre Blütezeit nach 1803, als sie unter dem russischen Zaren Alexander I. in Kaiserliche Universität Wilna umbenannt wurde und sich daraufhin zur größten Universität im Russischen Reich entwickelte. Die ersten Jahre der reformierten Universität Wilna standen unter dem Zeichen der transnationalen, westeuropäisch geprägten Wissenschaft. Waren dabei zunächst Kontakte zu Frankreich entscheidend, so gewann ab Anfang des 19. Jahrhunderts die deutsche Kultur zusehends an Bedeutung.
In Kulturtransfer in der Provinz untersuchen Monika Bednarczuk, Katarzyna Filutowska, Mirja Lecke und Marta Kopij-Weiß die verschiedenen Aspekte und Facetten des deutsch-polnischen Wissenschafts- und Kulturtransfers. Beginnend mit dem Fachbereich Philosophie über Klassische Philologie, Orientalistik und Literatur bis hin zu den Naturwissenschaften werden die internationalen Kontexte der Wilnaer Wissenschaftsszene in nuancierten Interpretationen dargestellt. Im Vordergrund steht die Verbindung von Personen-, Raum- und Konzeptebene, Vermittlern, Ideen, Orten, Medien und Praktiken sowie das gegenseitige Sich-Durchdringen verschiedener Sphären in Kultur und Gesellschaft.
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]