KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Verlag Langewiesche K√∂nigstein | Blaue B√ľcher
[Home] [Epochen] [Rezensionen] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

[zurŁck]

Siziliens Kultur im Mittelalter

Einer international koordinierten Buchreihe sind die B√§nde des Ausstellungsstra√üen-Zyklus ‚ÄöMuseum Ohne Grenzen' zur Islamischen Kunst im Mittelmeer zu verdanken, die von der Europ√§ischen Union gef√∂rdert wurde. Innerhalb dieser neunb√§ndigen Reihe ist zur Ausstellungsstra√üe Sizilien 2004 bei Wasmuth, Berlin der Band ‚ÄěArabisch-normannische Kunst. Siziliens Kultur im Mittelalter‚Äú erschienen, der die komplexe Zusammenarbeit verschiedener Institutionen vorort unter anderem mit der Universit√§t Palermo dokumentiert. √úber vier klein bedruckte Seiten ziehen sich die umfangreichen Listen der Teilnehmer, Ministerien, √úbersetzer, Studenten, Museen und Gemeindeverwaltungen. Ihnen gelang es eine Art Inventar und Reisef√ľhrer zustande zu bringen, der in √ľbersichtlicher Benutzbarkeit, aber auch in der Tiefe des erfassten Materials und in der Aktualit√§t der wiedergegebenen Forschungen f√ľr Spurensucher islamischer Kultur in Sizilien alles bislang Publizierte √ľbertrifft.
Fast 70 Seiten f√ľhren nicht nur in die islamische Kunst, ihre Bauformen und das Dekor ein. Sie schildern auch als historische Folie die dramatischen K√§mpfe der Byzantiner, Muslime, Normannen, Staufer und ‚Äď nicht zu vergessen ‚Äď der ans√§ssigen Bev√∂lkerung um die Herrschaft √ľber die Insel und die √ľberkommenen Zeugnisse der jeweiligen Besatzer. Die von der arabischen Kultur hervorgebrachte und von islamischen Glaubensvorstellungen durchdrungene und dynastische Kunst hatte nicht nur griechisch-r√∂mische, byzantinische, westgotische und berberische Einfl√ľsse verarbeitet, sondern auch architektonische Neusch√∂pfungen und ornamentales, unfig√ľrliches Dekor geschaffen. In einzigartiger Form wird nun erkl√§rt, wie sich dieses vielf√§ltige architektonische und kunsthandwerkliche Erbe der islamischen Herrschaft aus dem 10. und 11. Jahrhundert in Sizilien etablierte und von den Normannenk√∂nigen ab 1061 bis Ende des 12. Jahrhundert √ľbernommen wurde. Die so entstandene synkretistische Formensprache wurde unter ihrer Herrschaft bewusst weiter gepflegt, so dass in Sizilien ein eigenst√§ndiger Stil entstand, dessen Formenmaterial auch nach der normannischen Zeit noch lebendig blieb.
Zehn Routen, die jeweils mit Bildern, Grundrissen, praktischen Hinweisen zur Anreise und √Ėffnungszeiten versehen sind und die bei ihrer auch abwegigen F√ľhrung auf besondere Natursch√∂nheiten eingehen, erschlie√üen die umk√§mpfte Insel in ihrer besonderen Vielfalt und eigenst√§ndigen mittelalterlichen Kultur. Insbesondere die gro√üe Bucht von Palermo muss damals einem paradiesischen Garten geglichen haben, dessen Sch√∂nheit und architektonische Restbest√§nde oftmals erst ab dem sp√§ten 19. Jahrhundert zerst√∂rt wurden.
Des weiteren nimmt sich der Band in kleineren essayistischen Exkursen besonderer Themen an, wie den erhaltenen schriftlichen Quellen, der Mosaikkunst oder der Rezeption arabisch-normannischer Architektur im 19. Jahrhundert. Im Anhang erg√§nzen ein Glossar und eine Beschreibung relevanter historischer Pers√∂nlichkeiten das Ganze bei sauberster Beibehaltung der √úbersichtlichkeit. Schlie√ülich ist der Band auch als Reisebuch hervorragend geeignet, weil in den jeweiligen Orten Schilder installiert wurden, die das Auffinden der ‚ÄěAusstellungsobjekte‚Äú erleichtern sollen. Zu Zeiten, da Sizilien immer mehr touristisch erschlossen wird, ist es mehr als nur n√ľtzlich, dass solch ein Buch uns Europ√§er daran erinnert, wie einflussreich und f√∂rderlich die Kultur der muslimischen Araber im Mittelmeerraum war.

Annegret Winter
Italien. Sizilien. Arabisch-normannische Kunst.
Siziliens Kultur im Mittelalter. Museum ohne Grenzen. 328 S., 245 fb. Abb., 35 Planskizzen, 21 cm. Pb. Wasmuth, T√ľbingen 2004. EUR 24,80


Weitere Titel auf deutsch in dieser Reihe:

Palästinensische Autonomiegebiete. Pilger, Sufis und Gelehrte. Islamische Kunst im Westjordanland und im Gazastreifen. Museum ohne Grenzen. 254 S., 216 fb. Abb. 25 Planskizzen. 22 cm. Pb. EUR 24,80 ISBN 3-8030-4101-5 / Englische Ausgabe: 3-8053-3344-7

Tunesien. Ifriqiya. 13 Jahrhunderte Kunst und Architektur in Tunesien. 312 S., 230 fb. Abb., 15 Planskizzen, 15 x 21 cm. Pb, EUR 24,80 ISBN: 1-87404-451-1
ISBN 3-8030-4102-3
 
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]