KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Verlag Langewiesche K√∂nigstein | Blaue B√ľcher
[Home] [Titel-Datenbank] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

Titel-Datenbank

[zurück]

Renaissance und fr√ľhe Neuzeit

 
 
Regesten der in den Handschriftenb√§nden Acta Unitatis Fratrum V?VI √ľberlieferten Texte. Acta Unitatis Fratrum. Dokumente zur Geschichte der B√∂hmischen Br√ľder im 15. und 16. Jahrhundert (2). Bahlcke, Joachim; Jind?ich, Halama; Hol√Ĺ, Martin; Just, Ji?√≠; Rothkegel, Martin; Udolph, Ludger. Acta Unitatis Fratrum. Dokumente zur Geschichte der B√∂hmischen Br√ľder im 15. und 16. Jahrhundert. Tschechisch; Deutsch. 2024. 637 S. 31 Abb., 4 Tabellen. 24 x 17 cm. EUR 148,00. ISBN: 978-3-447-12079-1 Harrassowitz Verlag
Die Acta Unitatis Fratrum sind das bedeutendste Quellencorpus zur Geschichte und Theologie der B√∂hmischen Br√ľder und zugleich ein herausragendes Monument konfessioneller Erinnerungskultur im sp√§tmittelalterlich-fr√ľhneuzeitlichen Mitteleuropa. Das Sammelwerk wurde in der Mitte des 16. Jahrhunderts f√ľr die Kirchenleitung der Br√ľderunit√§t angelegt und besteht aus vierzehn Handschriftenb√§nden mit mehr als 10.000 eng beschriebenen Seiten, √ľberwiegend in tschechischer Sprache. Die ungew√∂hnlich dichte und umfangreiche √úberlieferung umfasst Abschriften von Texten und Briefen der Br√ľder von deren ersten Anf√§ngen in der Mitte des 15. Jahrhunderts bis zum Jahr 1589. Hinzu kommen gegnerische Schriften, Akten und Berichte √ľber Kontroversen, Verfolgungen und kirchenpolitische Ereignisse in B√∂hmen und M√§hren vom H√∂hepunkt der hussitischen Bewegung bis zur Konsolidierung der europ√§ischen Reformation. Im Auftrag des Historischen Instituts der Akademie der Wissenschaften der Tschechischen Republik und der Direktion der Europ√§isch-Festl√§ndischen Provinz der Br√ľder-Unit√§t werden die Acta Unitatis Fratrum jetzt erstmals f√ľr historisch, theologisch, philologisch oder kulturgeschichtlich arbeitende Wissenschaftler durch Regesten und Einleitungen umfassend erschlossen.
Das Herz in den Bildmedien religi√∂ser Frauengemeinschaften. Fr√ľhneuzeitliche K√∂rperkonzepte im Spannungsverh√§ltnis von Konfession, Stand und Geschlecht. Schaller, Maria. 2024. 520 S. 151 sw. Abb., 32 fb. Abb. 24 x 17 cm. EUR 69,95. ISBN: 978-3-11-102778-4
Der Blick des Pan. Cornelis Floris und die ?Heemskerck?-Skizzenb√ľcher. Th√ľrlemann, Felix. 2024. 466 S. 220 fb. Abb. und 2 Klapptafeln. 35 x 24,4 cm. EUR 320,00. ISBN: 978-3-942810-62-3
Der Heilige im Geh√§use. Die Grabst√§tte des heiligen Bernhardin in L?Aquila im Kontext der Heiligenverehrung des 15. und fr√ľhen 16. Jahrhunderts. Langer, Pavla. 2024. 655 S. Abb. 23,5 x 15,5 cm. EUR 68,00. CHF 65,00 ISBN: 978-3-948466-15-2
"Maarten van Heemskerck. Das Römische Zeichnungsbuch. Hrsg.: Bartsch, Tatjana; Melzer, Christien; Beitr.: Bartsch, Tatjana; Melzer, Christien. 2024. 184 S. 134 Abb. 23,2 x 14,8 cm. EUR 28,00. CHF 37,90" ISBN: 978-3-7757-5788-1
Zeichnen um 1600. N√ľrnberger Kunst in Netzwerken Europas / Die Zeichnungen der Universit√§tsbibliothek Erlangen. Hrsg.: Dickel, Hans. 2024. 464 S. 586 fb. Abb., 71 sw. Abb. 30 x 24 cm. EUR 79,00. CHF 91,00 ISBN: 978-3-7319-1402-0 Michael Imhof
Der vierte Band der Bestandskataloge der Graphischen Sammlung der Universit√§tsbibliothek Erlangen schlie√üt die wissenschaftliche Neu-Inventarisierung ihrer knapp 2000 Handzeichnungen des 14.‚Äď17. Jahrhunderts ab. Vorrangig werden Zeichnungen der Zeit um 1600 in den Blick genommen und hinsichtlich ihrer Funktionen und Qualit√§ten analysiert. Unter den gesicherten und zugeschriebenen Bl√§ttern stehen Zeichnungen aus N√ľrnberger K√ľnstlerwerkst√§tten (z.B. Lorenz Strauch, Johann K√∂nig) neben denen M√ľnchner Hofk√ľnstler (z.B. Christoph Schwarz, Georg Pecham) oder Schweizer Zeichner und Holzschneider (z.B. Tobias Stimmer, Daniel Lindtmayer). Werke niederl√§ndischer K√ľnstler (z.B. Frans Floris, Joris und Jacob Hoefnagel), aus dem rudolfinischen Kreis (z.B. Bartholom√§us Spranger, Franz Aspruck) sowie aus Venedig (z.B. Tizian, Jacopo Palma il Giovane) vermittelten den kulturellen Austausch mit der Kunstproduktion in Italien und den Niederlanden. Ein Konvolut an Zeichnungen von Melchior Lorichs und ein solches aus der Werkstatt des Niederl√§nders Hendrick de Clerck bilden ebenso eine Besonderheit der Erlanger Sammlung wie der reiche Bestand an Werkstattmaterial, der R√ľckschl√ľsse auf den Stellenwert der Zeichnung in der K√ľnstlerausbildung der Zeit und f√ľr die Entstehungsprozesse von Bildwerken zul√§sst.
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]