KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Verlag Langewiesche K├Ânigstein | Blaue B├╝cher
[Home] [Orte und Regionen] [Rezensionen] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

[zurŘck]

Wo Maler leben

Eine sch├Âne Idee: Franz├Âsische Malerd├Ârfer in einem farbenfrohen Bildband zu pr├Ąsentieren, um so das Schaffen bedeutender K├╝nstler des 19. und 20. Jahrhunderts vorzustellen und zu w├╝rdigen. Insgesamt vierzehn Orte, in denen Kunst entstand und wo dank Museen und andere Einrichtungen diese noch immer erlebbar ist, stellt der Bild-Text-Band vor: Barbizon, das Malerdorf am Rande des Waldes von Fontainebleau, in dem sich Mitte des 19. Jahrhunderts eine K├╝nstlerkolonie ansiedelte, um die Freilichtmalerei zu entdecken. Auvers-sur-Oise, wo Paul C├ęzanne lange arbeitete und Vincent van Gogh seine letzten Lebensjahre verbrachte. Giverny, Synonym f├╝r den Garten Claude Monets und seine Seerosenbilder. Pont-Aven, das bretonische Dorf, dem Paul Gauguin zu Ruhm verhalf. Coullioure in den Pyren├Ąen, hier schufen Henri Matisse und Andr├ę Derain die ersten "klassischen" Bilder des Fauvismus. Der Leser erf├Ąhrt auch etwas ├╝ber die Vergangenheit von Saint-Tropez als K├╝nstlerdorf, wo Paul Signac wirkte oder Saint-Paul-de-Vence, der kleinen Stadt oberhalb der C├┤te dÔÇśAzur, in der die wundervolle Fondation Maeght zu besichtigen ist. Zur intensiven Auseinandersetzung mit Malern und Kunststilen eignet sich das Buch allerdings nicht. Hierf├╝r sind die Texte zu allgemein formuliert und wenig fundiert. So ist es beispielsweise schade, wenn im Kapitel zu C├ęret mit dem Untertitel "Die Wiege des Kubismus" gerade einmal zwei S├Ątze zu dem Kunststil zu finden sind. Desweiteren st├Â├čt der aufmerksame Leser immer wieder auf Druckfehler, grammatikalische Unstimmigkeiten, Auslassungen bzw. Wiederholungen von Satzteilen. Doch trotz alledem: Es ist ein ausgesprochenes Vergn├╝gen in dem Schauband, der durch die Qualit├Ąt der Abbildungen von Gem├Ąlden, Landschaften und Interieurs besticht, zu bl├Ąttern und sich in die verf├╝hrerischen Bilder zu vertiefen.
Beate Fischer
Plazy, Gilles: Wo Maler leben. Frankreichs K├╝nstler suchen das Licht. 2000. 192 S., 175 fb. Abb. 31 cm. HC; EUR 50,50
ISBN 3-89660-059-1
 
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]