KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Verlag Langewiesche K√∂nigstein | Blaue B√ľcher
[Home] [Orte und Regionen] [Rezensionen] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

[zurŁck]

Lawrence von Arabien

Der Kinofilm ¬ĽLawrence von Arabien¬ę aus dem Jahre 1962 r√ľckte Thomas Edward Lawrence in das Bewusstsein der Welt√∂ffentlichkeit und machte ihn zu einer der bekanntesten Pers√∂nlichkeiten des 20. Jahrhunderts nicht nur in Gro√übritannien und den USA, sondern auch im Nahen Osten und auf dem europ√§ischen Kontinent. Gleichzeitig z√§hlt er, in Verbindung mit dem Geschichtsereignissen des Nahen Ostens, zu den umstrittensten Personen.
T. E. Lawrence, geb. 1888, hat aus seinem Leben und seinem Werk einen Geheimakt gemacht, Spuren verwischt, Tatsachen verf√§lscht, Wahrheiten nach eigenem Gutd√ľnken entstellt oder ignoriert und an seinem eigenen Mythos gewirkt, wie kaum ein anderer. Seine Rolle in der arabischen Entwicklung ist bis heute ungekl√§rt. Die Araber selbst betrachten seine Rolle durchg√§ngig negativ und sehen ihn als Verr√§ter. Woran vermutlich auch die j√ľngsten Ereignisse im Vorderen Orient nichts √§ndern werden.
Das √∂ffentliche Bild zu ‚ÄěLawrence von Arabien‚Äú schwankt bis heute zwischen kollektiver Erinnerung und sich widersprechenden historischen Ereignissen.
Bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs wurde T.E. Lawrence aufgrund seiner Beteiligung am Aufstand der Araber gegen die t√ľrkische Herrschaft als Held gl√ľhend verehrt. Doch zunehmend befreit die historische Forschung diese Legendenbildung und sch√§rft den Blick auf den Menschen Thomas Edward Lawrence, der k√∂rperlich eher klein geraten, aber von hoher Intelligenz immer Sorge hatte, dass seine uneheliche Geburt seiner Karriere in der strengen englischen Gesellschaft ein Ende setzen k√∂nnte.

Mit der Ausstellung ‚ÄěLawrence von Arabien ‚Äď Genese eines Mythos‚Äú, die bis September 2011 in K√∂ln und vorher in Oldenburg zu sehen war, konnte anhand des umfangreichen Quellenmaterials √ľber das Leben T.E. Lawrence uns sein Wirken von der ersten Begegnung mit dem Orient bis zu seinem Tod erreicht werden, dass der Prozess der Entstehung dieses Mythos auch f√ľr ein breiteres Publikum nachvollziehbarer geworden ist.
Der vorliegende Band offenbart √ľber den Geheimagenten hinaus auch den Arch√§ologen, Fotografen, Kenner der Beduinen und Autor des Weltklassikers ‚ÄěDie Sieben S√§ulen der Weisheit‚Äú.

21. 09. 2011
Gabriele Klempert
Lawrence von Arabien. Hrsg.: Fansa, Mamoun;. 474 S. 400 meist fb. Abb. 27 x 21 cm. Gb. Zabern, Mainz 2010. EUR 44,90. CHF 23,50
ISBN 978-3-8053-4243-8
 
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]