KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Verlag Langewiesche K├Ânigstein | Blaue B├╝cher
[Home] [Kunst] [Rezensionen] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

[zurŘck]

Gem├Ąlde 19. und 20. Jahrhundert Augustinermuseum Freiburg

Mit dem Bestandskatalog ÔÇ×Gemalde des 19. und 20. JahrhundertsÔÇť legt das Augustinermuseum Freiburg ein Werk vor, das die herausragende Bedeutung seiner Sammlung badischer - vor allem s├╝dbadischer - Malerei eindrucksvoll belegt. Schon 1836 als Teil der "Altert├╝mer-Sammlung" erw├Ąhnt, umfa├čt sie heute ca. 1500 Werke, die hier in ihrer Gesamtheit erstmals vorgestellt werden. Alle Gem├Ąlde sind abgebildet und mit ihren spezifischen Daten versehen (z.B. Titel, Datierung, Signatur, Malmaterial, Ma├če, Provenienz). Dar├╝ber hinaus wurden 86 Gem├Ąlde im farbigen Abbildungsteil gro├čformatig wiedergegeben. Die Biographien von 373 K├╝nstlern - mit besonderer Beachtung badischer Maler - wurden neu erarbeitet und schlie├čen sich mit aktueller Literatur dem Abbildungskatalog an.
Aus dem einf├╝hrenden Artikel ├╝ber die Sammlungsgeschichte der Malerei des 19. und 20. Jahrhunderts im Augustinermuseum geht eindeutig hervor, da├č die zust├Ąndigen Wissenschaftler seit Beginn der Sammlung die badische Kulturlandschaft zum Hauptgegenstand ihres Interesses gemacht haben. So ergibt sich aus der Statistik, dass ca. 75% der aufgef├╝hrten K├╝nstler in Baden t├Ątig gewesen sind. Sie waren u.a. Professoren oder Sch├╝ler der Karlsruher Kunstakademie und haben es zu gro├čem Ansehen gebracht, wie Franz Xaver Winterhalter, Hans Thoma, Anselm Feuerbach, Emil Lugo, Wilhelm Schirmer, Friedrich Kalimorgen, Wilhelm Tr├╝bner, Gustav Sch├Ąnleber, Ernst W├╝rtenberger, Otto Laible, Johann Baptist Kirner, Albert Haueisen.
Die Sammlung der "SchwarzwaldmalereiÔÇť ist wohl die umfangreichste im badischen Raum, mit bedeutenden K├╝nstlern wie Hermann Dischler, Curt Liebich, Wilhelm Hasemann, Ludwig Zorn, Franz Gr├Ą├čel, Fritz Reiss und ├Ąu├čerst interessanten "Bauernmalern", die den Reichtum der Sammlung unterstreichen. In der Malereiabteilung sind aber auch zahlreiche zeitgen├Âssische K├╝nstler vertreten, die sich neben Portraits thematisch auf die lokalen Charakteristika S├╝dbadens - mit seiner Hauptstadt Freiburg, dem Markgr├Ąflerland, der Ortenau und dem Hoch- und S├╝dschwarzwald - konzentrieren. Hier seien Manfred Schmid, Werner Klein, Ernst Ganter, Hermann Wiehl, Julius Kibiger, Thomas Egel, Julia Els├Ąsser-Eckert und Beate Wiedemann stellvertretend genannt.
18.5.2004
vdr
Augustinermuseum Freiburg ÔÇô Gem├Ąlde des 19. und 20. Jahrhunderts. Bearb. von Margret Zimmermann, Hrsg. St├Ądtische Museen Freiburg. 575 S., 1557 dav. 88 fb. Abb., 23,5 cm, Gb., Modo, Freiburg 2004. EUR 48,-
ISBN 3-937014-01-2   [modo]
 
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]