KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Verlag Langewiesche K├Ânigstein | Blaue B├╝cher
[Home] [Kunst] [Rezensionen] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

[zurŘck]

Lohengrin in Bildern

Abgedruckt findet sich hier Richard Wagners Libretto zu ÔÇ×LohengrinÔÇť in der Fassung von 1871, illustriert mit 52 bisher unver├Âffentlichten B├╝hnen- und Kost├╝mentw├╝rfen von Neo Rauch, Malerstar der Neuen Leipziger Schule, und seiner Frau Rosa Loy. Illustrationen f├╝r die Bayreuther Auff├╝hrung von 2018, Katharina Wagner hatte dazu eingeladen. Erg├Ąnzt um ein Essay Christian Thielemanns, Chefdirigent der S├Ąchsischen Staatsoper, zu Wagners Musik und nur wenigen Bemerkungen zu seiner Zusammenarbeit mit beiden an diesem Projekt. So bleiben deren k├╝nstlerische Intentionen aber auch die Auswahlkriterien f├╝r die in diesem Buch abgedruckten Entw├╝rfe unbenannt.
Direkte Wechselbez├╝ge zwischen abgedrucktem Text und den dazu abgebildeten B├╝hnen- und Kost├╝mentw├╝rfen finden sich kaum, soda├č dem Leser oder Betrachter auch hier ein individueller Interpretationsspielraum bleibt. F├╝r, hier zentral, Erinnerungen an Delfter Blau, Assoziationen zu Blau. Eine Farbe f├╝r M├Ąrchen, unbestimmt, romantisch, Richard Wagners romantische Oper. Eine Farbe f├╝r Tr├Ąume, Hoffnung, der Melancholie, Ungewi├čheit, Vieldeutigkeit, Lohengrin eben. Eine Farbe die in der k├╝nstlerischen B├╝hnen- und Kost├╝mgestaltung hier dominiert und den Kern dieser Oper trifft, ├╝berzeugend. 2018 zeitgeistgem├Ą├č inszeniert, inhaltlich auf einen zweifachen weiblichen Triumph heruntergebrochen, ein weibliches B├╝ndnis statt weiblicher Rivalit├Ąt (Elsa/Ortrud) und dessen Sieg ├╝ber die einst dominierenden und hier so schwachen, ja sterbenden M├Ąnner (Lohengrin, Telramund, das Heer).
Der k├╝nstlerisch-gestalterische Tribut des K├╝nstlerpaares an diese Interpretation? Eine ├ťberraschung: Keiner, keine M├Ąnner in Fauenkleidern, nichts Regenbogenfarbiges. Rauch und Loy erweisen sich als moderne Traditionalisten, verschr├Ąnken hier, wie Rauch in seiner Malerei, Zeitebenen miteinander. Was sich in diesem Buch an den Kost├╝mentw├╝rfen immer wieder besonders deutlich zeigt. Wo schon einmal, nur ein Beispiel, altniederl├Ąndische Hauben und Spitzenkragen mit rockigen DocMartens-Schuhen korrelieren. Unsere Zeit gewinnt hier R├╝ckbez├╝ge, Boden.
Doch warum treten alle Hauptprotagonisten mit Fl├╝geln auf, die Frauen und M├Ąnner des Chores mit auf Lanzen gespie├čtem Getier (Insekten?). Hier meldet sich wieder der Wunsch nach einem (hier nicht abgedruckten) Gespr├Ąch mit beiden K├╝nstlern ├╝ber ihre gestalterischen Vorstellungen. Aber vielleicht sollte man Wagners romantische Oper als das lesen, was sie ist, ein M├Ąrchen, kryptisch. So kann es zu einem sch├Ânen Buch f├╝r viele werden, haptische Werkerg├Ąnzung f├╝r Wagnerianer und Kenner von Neo Rauch und Rosa Loy.

23.10.2020
Wolfgang Schmidt
Lohengrin. Wagner, Richard. Illustriert von Loy, Rosa; Christian; Rauch, Neo.Vorwort von Thielemann,.152 S. 50 Abb. 24 x 16 cm. Gb. C.H. Beck Verlag, M├╝nchen 2020. EUR 34,00.
ISBN 978-3-406-75066-3   [C. H. Beck]
 
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]