KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Verlag Langewiesche K├Ânigstein | Blaue B├╝cher
[Home] [Kunst] [Rezensionen] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

[zurŘck]

Helmut Schober ÔÇô Vortex.

Eine Werkschau ├╝ber vierzig Jahre, Zeichnungen, Gem├Ąlde. Und in all dieser Zeit immer im Fokus der Vortex, der Wasserwirbel. Hier zuerst im fotografierten Projekt Vortex der Siebziger Jahre, einer vierseitig geschlossenen Box in der sich von oben auf einen Wasserwirbel schauen l├Ą├čt. Individuell leicht nachzuvollziehen, anschaulich, konkret erfahrbar. Gefolgt von sp├Ąteren, abstrakten schwarz-wei├čen Figurativen und Kosmischen Zeichnungen, Bildern. Oft vagina├Ąhnliche schwarz umrandete Gebilde, fadenf├Ârmig umwirbelt, eingeh├╝llt, ├╝berlappt. Eine Pr├Ąsentation des work-in-progress mit dem buchdominierenden Endpunkt maltechnisch anspruchsvoller nun farbiger kosmischer Bilder. Und zugleich eine Werkschau, bei der sich der Assoziationsspielraum des Betrachters vom Konkreten hin zur vieldeutigen Interpretation erweitert, erweitern kann.

All diese Bilder verbindet das Motiv der dynamischen, sogartigen Bewegung. Schwarz-wei├č oft mit einem Zug in die Tiefe eines Wirbels, farbig verhaltener mit Schichtfl├Ąchen, die gelegentlich nebelartig verschwimmen. Und die das Auge hin zu Licht-Spalten oder Licht-Punkten f├╝hren, die wie ├╝berirdisch, kosmisch, radioaktiv strahlen. Tr├╝gerische Bilder, in denen uns schwarz-wei├če oder farbige Wirbel nach unten oder oben f├╝hren, ins Unbekannte. Und, so sieht es ihr Kreator im Text zu diesem Buch, zu Symbolen, Metaphern daf├╝r werden, da├č der Einzelne in seinem Schicksal der von ihm unkontrollierbaren Eigendynamik einer unberechenbaren Macht ausgeliefert ist. Kein angenehmer Gedanke auch dann, wenn sich durch das Moment des Sp├Ąhrischen in farbigen Bildern Assoziationen zu sp├Ąhrisch verklingenden T├Ânen einstellen. Die sich dann tats├Ąchlich mit Bezug auf Mozarts Musik in Bildtiteln finden.

Schober, schon fr├╝h auf der Biennale und documenta vertreten, zeigt uns eine ort- und zeitlose Malerei in der alles flie├čt, panta rhei, nun ja. Doch wohin? Wir wissen es nicht, denn diese Bilder lassen uns mit Fragen ohne Antworten zur├╝ck, alleine. Und es ist die Vieldeutigkeit dieser Bilder, die die Zeitlosigkeit einer gegl├╝ckten individuellen k├╝nstlerischen Ausdrucksweise garantiert.

Zeitlose Bilder, wie ma├čgeschneidert f├╝r unsere Zeit in der Selbst-Gewi├čheiten in pandemischen Alltagen sogartig verschwinden.

03.04.2020
Wolfgang Schmidt
Helmut Schober. Vortex. Hrsg.: Ronte, Dieter. Engl.; Dtsch. 160 S. 100 fb. Abb. 31 x 31 cm. Hirmer Verlag, M├╝nchen 2020. EUR. 39,90. ca. 48,70
ISBN 978-3-7774-3436-0
 
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]