KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Verlag Langewiesche K√∂nigstein | Blaue B√ľcher
[Home] [Kunst] [Rezensionen] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

[zurŁck]

...und sehen wie das Gras wächst...

Man meint, man wisse es, wie das Gras w√§chst. Ob im Garten von Schloss Bellevue oder im Hinterhof eines Berliner Altbaus, ob eingez√§unt und privat oder im Stadtpark, f√ľr jeden zu betreten.
Doch man kennt es eben nicht, man verweilt meist nur vorr√ľbergehend im oder auf dem Gras, man betrachtet es nicht immer wieder und hat keine Ahnung davon, was sich zwischen den noch kurzen Halmen noch tun wird, wenn man ihnen nicht mit dem Rasenm√§her den Garaus macht.
Von dieser Ahnung berichtet die Installation ‚ÄěDas G√§rtchen‚Äú von Annette Merkenthaler. Die K√ľnstlerin hat einen kleinen Raum auf einem langweiligen Eckgrundst√ľck eines kleinen Parkgel√§ndes mit einem gelben Zaun versehen, auf den Grund Betonplatten gelegt, einige eingedellte Stellen mit Lehm gef√ľllt und: abgewartet.
Auf diese Schicht flogen dann √ľber den gelben Zaun Zigarettenkippen, eine leere Packung Eistee und allerhand anderer Kleinm√ľll, aber auch Samen! Der Beton wurde gr√ľn und bald darauf bl√ľhen kleine Zierstr√§ucher!
Ein √§hnlich eingez√§untes, ganze Geh√§use, einen Drahtk√§fig (Refugium) hat die K√ľnstlerin auf eine Hangwiese platziert. Auch hier geht es nach wenigen Monaten bis es Herbst wird √ľppig gr√ľn zu. Die Natur frisst sich gnadenlos und sch√∂n durch 5 x 5 cm enge Drahtl√ľcken.
Weitere Aufnahmen, in schwarz-wei√ü, zeigen kahle Str√§ucher oder sp√§rliches Geb√ľsch oder die √ľppige Bl√ľtenpracht einer Zierkirsche zwischen H√§userreihen oder in Industriezonen, die uns eindr√ľcklich zeigen, dass die Natur auch g√§nzlich unwirtliche Orte erobert.

Wir k√∂nnen nicht sehen und auch nicht h√∂ren ‚Äěwie‚Äú das Gras w√§chst, aber wir k√∂nnen sehen, wie sich die Natur, wenn wir sie einfach in Ruhe lassen, sich jeden noch so h√§sslichen Ort erobert. Drei kleine Essays laden zum Gr√ľben ein, was die Natur uns beschert.
Ein schöner, kleiner Kunstband, der es verdient betrachtet und bedacht zu werden.

13.05.2016
Gabriele Klempert
Annette Merkenthaler . und sehen ‚Äď wie das Gras w√§chst. Bauermeister, Volker; Karopka, Manuel; M√©tayer, Michel; Zischler, Hanns. Mitwirkung (sonst.) Merkenthaler, Annette. 120 S. 60 Abb. 15 x 24 cm. Modo Verlag, Freiburg 2016. EUR 26,00. CHF 32,00
ISBN 978-3-86833-184-4   [modo]
 
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]