KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Verlag Langewiesche K√∂nigstein | Blaue B√ľcher
[Home] [Foto, Film, Medien] [Rezensionen] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

[zurŁck]

Hannah Höch: Album

Das sch√∂nste Fotobuch dieses Fr√ľhjahres ist gar keins. In bet√∂renden Bildern vereint es Fotografien von Blo√üfeldt, Moholy-Nagy und Renger-Patzsch, von Tina Modotti und Man Ray, Sasha Stone und Alfred Eisenstaedt, Helmar Lerski und Margaret Bourke-White. Doch das Buch, das die Bilder opulent und brillant gedruckt vereint, ist kein Ausstellungskatalog, keine Sammlungsdokumentation und keine Fotogeschichte: sondern Faksimile eines sinnlich-pers√∂nlichen ‚ÄöScrapbook', eines Skizzenbuch einer neuen visuellen Epoche, angelegt von Hannah H√∂ch (1889-1978) um 1933.
Die Pionierin von Dada und Fotocollage vereinte hierin gedruckte Fotografien, die sie in den popul√§ren Illustrierten, den Magazinen der Weimarer Jahre, fand: in den auflagenstarken Heften des "Uhu" und "Querschnitt", in dem "Magazin", der "Revue des Monats" oder der "Dame". Zum visuellen Fundus und Querschnitt durch die Epoche versammelte sie das ihr Augenf√§llige, zusammengeklebt in den (einzig) gro√üformatigen Seiten von Exemplaren der "Dame". Aus den fotografischen ‚Äöobjets trouv√©s' ihrer Epoche collagierte sie mit beeindruckendem Blick nicht nur f√ľr Qualit√§t, sondern auch f√ľr die visuelle Geschichten und Br√ľcken, die sich zwischen den - meist sechs bis zehn - Einzelbildern einer Doppelseite entspannen k√∂nnen, zu Panoramen von eindringlicher visueller Pr√§senz. Was wir hier vor uns haben, ist Epochenspiegel, angewandte Fotorezeption und H√∂hepunkt der M√∂glichkeiten der Gattung Collage zugleich.
Einzelseiten dieses bislang lediglich als "Scrapbook" bezeichneten opus magnum Hannah H√∂chs waren in der Sekund√§rliteratur zu Leben und Werk der K√ľnstlerin bereits publiziert worden, doch erst der vollst√§ndige Reprint zeigt die Kraft und Eigenst√§ndigkeit dieses anderen "Schnitts mit dem K√ľchenmesser" durch die Weimarer Republik; kongenial verbindet sich die Kraft des Gefundenen mit der gestaltenden Kraft der findenden und das Material neu arrangierenden K√ľnstlerin. Wer fortan die Geschichte der Fotografie als Geschichte von gedruckten Bildern oder die M√∂glichkeiten der k√ľnstlerischen Collage oder schlicht eine visuelle Kulturgeschichte der Weimarer Republik in H√§nden halten will, der greife zu diesem Buch. Und wer eines der sch√∂nsten Fotob√ľcher besitzen m√∂chte, der auch.
Rainer Stamm
Hannah H√∂ch. Album. Hrsg. Gundfa Luyken, Berlinische Galerie, Landesmuseum f√ľr moderne Kunst, Fotografie und Architektur, Text von Gunda Luyken. Dtsch., Engl., Franz., 132 S., 116 fb., Abb., 32 cm, Gb., Hatje Cantz, Ostfildern 2003. EUR 58,-
ISBN 3-7757-1427-8
 
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]