KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Verlag Langewiesche K├Ânigstein | Blaue B├╝cher
[Home] [Foto, Film, Medien] [Rezensionen] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

[zurŘck]

Philippe Halsman`s Jump Book

Schwarz-wei├če Portr├Ąt-Shootings eines Starfotografen von Stars der F├╝nfziger Jahre f├╝r wichtige amerikanische Zeitschriften. Nach den Fototerminen bittet der Fotograf seine Modelle um einen Luftsprung. Ein ungew├Âhnlicher Vorschlag, doch fast alle willigen ein, kann er ├╝berreden. Werden doch im Sprung, so Halsman, individuelle Kontrollmechanismen aufgehoben und "das eigentliche Selbst kommt zum Vorschein". Das fotografische Ganzk├Ârperportr├Ąt als Medium und Schl├╝ssel zum Erkennen der Pers├Ânlichkeit. Seine psychologisierenden Betrachtungen dazu nennt er selbstironisch "Jumpology".

So zeigt sich hier gleich eingangs auch sprachlich ein Element des Spielerischen, das dieses Buch fotografisch pr├Ągt und mit dem es abschlie├čt. Eindrucksvoll, weil mit einem Luftsprung Philippe Halsmans mit Marylin Monroe. Wie in einem Brennglas dr├╝cken sich hier jene Energie, Dynamik und Lebensfreude aus, die sich in so vielen dieser Spr├╝nge zeigen. Sie k├Ânnen die Distanz zwischen Fotografien und dem Betrachter aufheben, der sich bei dem aufkeimenden Wunsch ertappt, es diesen Vor-Bildern gleichzutun. Grenz├╝berschreitungen auch bei der bisher imaginierten Anzahl von Sprungvariationen registriert, hier von unbeholfen-komisch bis perfekt akrobatisch. Zwei Momente, die den zeiten├╝bergreifenden Erfolg dieses Buches ausmachen das erstmals 1959 in den USA erschien.
Einen Erfolg, der freilich zuerst durch das hier versammelte Spektrum zeitgen├Âssischer Prominenter garantiert ist. Finden sich doch, erdabgehoben-schwebend, auf fast 200 Fotografien neben kaum mehr bekannten amerikanischen Industriellen, Unternehmern und Gewerkschaftsbossen vor allem viele noch immer popul├Ąre Stars der Unterhaltungs- und Filmindustrie. Jayne Mansfield, Brigitte Bardot, Sophia Loren, Gina Lollobrigida, Fernandel, auch Politiker wie Richard Nixon und, zahlreicher, Schriftsteller und K├╝nstler wie John Steinbeck, Fancois Mauriac, Aldoux Huxley, Marc Chagall. Beim genauen Hinsehen lassen sich auch drei deutsche Emigranten entdecken, der Architekt Walter Gropius und die beiden Wissenschaftler Paul Tillich (Religion) und Hans-Joachim Morgenthau (Politik). Mit dem Herzog und der Herzogin von Windsor ist europ├Ąischer Adel vertreten und K├╝nstler-Adel mit dem jahrzehntelangen Halsman-Freund Salvadore Dali. Der scheint der heimliche spiritus rector dieser Aufnahmen zu sein, wird er doch hier schon im Jahr 1948 schwebend ("Dali atomicus") portr├Ątiert. Doch nicht alleine. Zwei fliegende Katzen begleiten ihn. Eine fotografisch experimentelle Wegmarke, noch immer.
Schwarz-wei├če Ganzk├Ârperportr├Ąts, surreal-k├╝nstlerisch inszeniert, mit vielen noch heute bekannten Akteuren der F├╝nfziger Jahre. Zeitgenossenschaft transferiert und mit dieser ersten deutschen Auflage wiederentdeckt. Ein Erlebnis. Denn hier gehen die F├╝nfziger Jahre in die Luft. Und kommen an.

19.10.2018
Wolfgang Schmidt, Berlin-Friedenau
JUMP!. Gro├če Spr├╝nge im Portrait. Halsman, Philippe. 96 S. 28 x 21 cm. Gb. Midas Collection, Z├╝rich 2017. EUR 29,90. CHF 37,00
ISBN 978-3-03876-115-0
 
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]