KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Verlag Langewiesche K√∂nigstein | Blaue B√ľcher
[Home] [Epochen] [Rezensionen] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

[zurŁck]

Caravaggios Flucht

Von Caravaggios Leben (1573-1610) wird von N√¶ss die Zeit zwischen 1599 und Caravaggios Tod erz√§hlt. N√¶ss schl√ľpft dabei in die Rolle eines Herausgebers und l√§√üt einige Personen, die Caravaggio tats√§chlich nahe standen, √ľber den Maler aus unterschiedlichen Perspektiven erz√§hlen. Dies geschieht in Form von Berichten, die verschiedene Versionen der Ereignisse um Caravaggio und verschiedene Facetten seines Denkens und Charakters ausbreiten, so da√ü im Laufe des Romans eine stetige Verschiebung des Sachverhaltes stattfindet. Im Kern geht es um den Grund f√ľr Caravaggios Flucht, so auch der Titel des Buches. In diesem Punkt, da√ü Caravaggio in einem seiner zahlreichen cholerischen Anf√§lle in Rom einen Mann get√∂tet hat, sind sich alle Berichterstatter ebenso einig wie √ľber seine weiteren Lebensstationen, Neapel, Malta und Sizilien. Der Grund f√ľr dieses Ereignis wird dann verschieden ausgedeutet. √úber diesen Berichten wird die Geschichte des 17. Jahrhunderts, die Inquisition, ebenso lebendig wie die, die Autorit√§t der katholischen Kirche, bedrohenden Erfindungen eines Kepler, Kopernikus oder Galilei. Zu diesen Umst√ľrzlern geh√∂rt auf dem Feld der Malerei auch Caravaggio, den der Buchh√§ndler Gabrielli einen "Galilei der Leinwand" nennt, da er die Figuren nicht mehr durchgeistigt idealisiert, sondern in nat√ľrlicher K√∂rperlichkeit zeigt. N√¶ss fragt am Ende "Wozu habe ich es gebracht? Zu Fu√ünoten!" Solche "Fu√ünoten" liest man gern, denn sie bestehen aus sorgf√§ltiger Darstellung des pers√∂nlichen, geistigen und √§sthetischen Umfelds Caravaggios am Beginn des Barocks.
Sigrid Gaisreiter
Naess,Atle: Caravaggios Flucht. Roman. Gb., Insel, Frankfurt 2003 EUR 18,90
ISBN 3-458-17171-1
 
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]