KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Verlag Langewiesche Königstein | Blaue BĂŒcher
[Home] [Design] [Rezensionen] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

[zurück]

Orange - die wÀrmste aller Farben

Bevor Sie lange nach einer neuen Farbe fĂŒr Ihre Werbung suchen oder Ihre FrĂŒhlingsklamotten wĂ€hlen, lesen Sie und schauen Sie in das Buch „Orange“. Sie brauchen dann keine andere mehr.


Anfang der Siebziger wird die Welt orange. Von den »Schockfarben« der spĂ€ten Sechziger drĂŒckte diese Farbe einer ganzen Ära ihren Stempel auf. Das betrifft die Werbung, Mode, Innenarchitektur, das Design allgemein und den Alltag zwischen Creme 21, Sitzsack und dem ersten farbigen Telefon. Die Designgeschichte zeichnet Marion Godau nach.
Die Generation der heute um die 50-jĂ€hrigen schĂŒttelte als Kinder das Grau der Drucksachen ab. Zeitschriften und Werbung wurden bunt. Das Farbfernsehen setzte sich durch, und den braunen EichenschrankwĂ€nden der elterlichen Wohnungen entfloh man in immer greller werdende Jugendzimmer. Das Aufwachsen in Orange beschreibt Sabine Weißler in ihrer Objektbiografie. Ihre Generation erlebt heute, wie zwischen HĂŒfthose und KettengĂŒrtel das Orange wieder die Farbe in den Zimmern und SchrĂ€nken der eigenen Kinder ist. Das Leben in der Retrozeitschleife schildert Harald Martenstein.

Orange gilt als die wĂ€rmste aller Farben. Im ersten Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts bevölkert es die Flure der Arbeitsagenturen, die als Symbol fĂŒr soziale KĂ€lte stehen. Vielleicht ist die Farbe das einzig Schöne bei 5 Mio. Arbeitslosen. Thomas Rogalla geht dieser Frage nach.
Die Bedeutung von Orange ist aber in Kulturen und Geschichte sehr unterschiedlich. Was in Deutschland eine modische Erscheinung ist, ist in Irland blutiger Ernst. Ralf Sotscheck berichtet aus Irland und erklĂ€rt den »Orange Order«. Der Orden ist in Deutschland vor allem durch die jĂ€hrlichen AufmĂ€rsche durch katholische Stadtteile in Belfast bekannt, die regelmĂ€ĂŸig zu Unruhen fĂŒhren.
Auch Holland ist ein Orangeland. Die Farbe Orange ist fĂŒr die hollĂ€ndische Geschichte (Oranier) ebenso bedeutend, wie fĂŒr die Gegenwart. »Oranie« ist die Farbe der Nationaltrikots der Fußballnationalmannschaft. Den Bedeutungsunterschied zum Wert der Farbe fĂŒr Deutschland bringt uns Paul Stoop nĂ€her.
BerĂŒhmt wurde Orange als politische Farbe in der Gegenwart vor allem durch die »orangene Revolution«. Warum wurden hier Frucht und Farbe zum Symbol? Welche GegenstĂ€nde transportierten die Farbe und die politischen Aussagen, gab es etwas wie »Revolutionsmerchandising«?. Katja Tichomirowa klĂ€rt uns ĂŒber diese ZusammenhĂ€nge auf, die uns die Nachrichten nie verrieten.




vdr
Mein Orange - eine Generationenfarbe. Im Auftrag des Kultur- und Bibliotheksamtes Steglitz-Zehlendorf von Berlin. Hrsg. v. Weissler, Sabine. 80 S., 40 fb. Abb. 24 x 17 cm. Pb. Jonas, Marburg 2006. EUR 10,00
ISBN 3-89445-373-7
 
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]