KunstbuchAnzeiger - Kunst, Architektur, Fotografie, Design Anzeige Verlag Langewiesche K├Ânigstein | Blaue B├╝cher
[Home] [Titel-Datenbank] [Druckansicht]
Themen
Recherche
Service

Titel-Datenbank

[zurück]

Schnell & Steiner

 
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | vor>
 
About: documenta. Ausstellung in der Neuen Galerie. Gerkens, Dorothee. Beitr.: Sabine, Andra; Coers, Birgitta; Groh, Martin; Kimpel, Harald. Deutsch. 2022. 128 S. fb. Abb. 21 x 14 cm. EUR 9,50. ISBN: 978-3-7954-3734-3 Schnell & Steiner
1955 initiierte Arnold Bode in Kassel die documenta und legte damit das Fundament f├╝r die international bedeutende Ausstellungsreihe zeitgen├Âssischer Kunst. Die Dauerausstellung ÔÇ×about: documentaÔÇť in der Neuen Galerie gibt anhand von Kunstwerken aus der eigenen Sammlung, Bildmaterial und Dokumenten einen ├ťberblick ├╝ber die Entwicklung der documenta: vom zun├Ąchst einmalig gedachten Kunstereignis bis zur global agierenden Diskussionsplattform. ÔÇ×about: documentaÔÇť ist eine Kooperation der Museumslandschaft Hessen Kassel mit der documenta und Museum Fridericianum gGmbH und dem documenta archiv.
Sch├Ątze aus dem Dom zu Hildesheim (1). Brandt, Michael. Bernwards S├Ąule. 2022. 128 S. 21 x 14,8 cm. EUR 14,95. CHF 15,40 ISBN: 978-3-7954-3764-0 Schnell & Steiner
Bernward von Hildesheim (um 960-1022), heiliger Bischof mit engsten Verbindungen zum ottonischen Kaiserhaus und M├Ązen seines Bistums, gab die nach ihm benannte zweifl├╝gelige Bronzet├╝r und die Christuss├Ąule in Auftrag. Er strebte f├╝r Hildesheim einen zentralen Rang in der Erneuerung des Heiligen R├Âmischen Reichs an und manifestierte dies durch seine Stiftungen. Die Bronzes├Ąule (um 1020) mit dem Leben Christi ist eine bewusste Nachahmung antiker kaiserlicher Triumphs├Ąulen und wie die Bernwardt├╝r eine k├╝nstlerische sowie handwerkliche Meisterleistung.
Donaudurchbruch zwischen Weltenburg und Kelheim. Naturdenkmalf├╝hrer Nr. 3. Lindner, Anneliese; Gimmel, Rainer Alexander. Illustriert von Schneck, Rainer; Hagl, J├╝rgen. Deutsch. 2022. 36 fb. Abb., 1 Tabellen. EUR 3,50. CHF 3,60 ISBN: 978-3-7954-7202-3 Schnell & Steiner
F├╝hrer zum ersten Nationaler Naturdenkmal in Bayern.
Kirchhaslach. Kath. Pfarr-und Wallfahrtskirche zu Unseren Lieben Frau. Altmann, Lothar. Fotograf Brandl, Anton. Deutsch. 2022. 24 S. 17 fb. Abb. 17 x 12 cm. EUR 3,00. CHF 3,30 ISBN: 978-3-7954-7221-4 Schnell & Steiner
Die Kleinen Kunstf├╝hrer erscheinen zu einzelnen Kirchen, Kl├Âstern, Schl├Âssern, Burgen, Kunstlandschaften, St├Ądten und Museen im abendl├Ąndischen Kulturraum und bilden als Sammlung eine reich illustrierte topographische Bibliothek der Kunstsch├Ątze Europas.
In knapper, ansprechender Form sowie nach einheitlichem Schema und auf aktuellem Forschungsstand liefern die Kunstf├╝hrer einen fundierten ├ťberblick ├╝ber Geschichte, Baumeister, K├╝nstler, Architektur, Stil, Ausstattung und Bedeutung der Bilder in den einzelnen Kunstst├Ątten. Die Texte sind verst├Ąndlich und fl├╝ssig geschrieben und k├Ânnen in der f├╝r einen Besuch zur Verf├╝gung stehenden Zeit gelesen werden. Das aktuelle Layout und die Ausgestaltung des F├╝hrers mit brillanten, von ausgewiesenen Fotografen angefertigten Bildern machen die Lekt├╝re zu einem besonderen Vergn├╝gen, so dass man den F├╝hrer auch zuhause gern wieder in die Hand nimmt.
Erg├Ąnzend zu den Kleinen Kunstf├╝hrern sind bisher ├╝ber 270 Gro├če Kunstf├╝hrer erschienen, die die entsprechenden Denkm├Ąler im Handbuchformat und ausf├╝hrlicher darstellen. Eine Reihe von Denkm├Ąlern werden inzwischen durch H├Ârb├╝cher oder Audioguides f├╝r iPhones bzw. Smartphones erschlossen, die unsere Tochterfirma Artguide herstellt.
Ich werfe mein Herz auf Gott und vertraue. Das Glaubensbekenntnis erkl├Ąrt mit Kunstobjekten aus dem Dommuseum in Hildesheim. Bongartz, Heinz-G├╝nter. Deutsch. 2022. 128 S. 20 fb. Abb. 21 x 14,8 cm. EUR 14,95. ISBN: 978-3-7954-3762-6 Schnell & Steiner
Die Welt ist noch mehr in Unordnung geraten. In Europa w├╝tet ein furchtbarer Krieg. Die Corona-Pandemie h├Ąlt die Welt in Atem. Die Klimakrise stellt uns die Verwundbarkeit der Welt vor Augen wie nie zuvor. Was tr├Ągt in dieser Unsicherheit? Welche Hoffnung bef├Ąhigt uns, sich den Herausforderungen zu stellen?
Immer wieder haben Menschen in Zeiten von Grenzerfahrungen in ihrem Leben im christlichen Glauben Trost und Halt gesucht und auch gefunden. Sie trauten der biblischen Botschaft, dass Gott lebt, dass Gott sich zeigt, dass Gott wirkt, dass Gott bleibt, dass Gott liebt, dass Gottes Zusage und Heil gilt, auch gerade in bedrohten und unsicheren Zeiten. Dieser Indikativ des Glaubens hat Menschen getragen. In der Verk├╝ndigung, in der Kunst, im Gottesdienst und im Gebet haben sie bezeugt: So ist es! Gott tr├Ągt und lenkt unser Leben. Die Bilder und Kunstobjekte, die in diesem Buch aus dem Hildesheimer Dommuseum vorgestellt werden, spiegeln etwas von diesem Glauben, der nicht spekuliert, sondern das Bekenntnis wagt: So ist es mit unserem Gott! Es bleibt vern├╝nftig, an ihn zu glauben!
Aus Felsen gezogen. Meschede, Petra. Der Altar von Ulrich R├╝ckriem. Deutsch. 2022. 64 S. 1 Abb., 45 fb. Abb. 21 x 14,8 cm. EUR 9,00. CHF 9,30 ISBN: 978-3-7954-3761-9 Schnell & Steiner
Der neue Hauptaltar im Hildesheimer Dom wurde 2014 von Ulrich R├╝ckriem geschaffen, einem zeitgen├Âssischen K├╝nstler von Weltrang. R├╝ckriem arbeitet ausschlie├člich mit Naturstein. Das moderne Hildesheimer Kunstwerk besteht aus einem Millionen Jahre alten Kalksandstein, gebrochen in einem Steinbruch in Anr├Âchte (Westfalen).
Diese Werkmonographie beschreibt die architektonischen Voraussetzungen des Ortes und die Anforderungen des Auftraggebers. Der Schaffensprozess des K├╝nstlers und seine kunsthistorische Herleitung werden skizziert sowie eine W├╝rdigung des Hildesheimer Altares vorgenommen. Zudem wird erstmals das Oeuvre aller Alt├Ąre von Ulrich R├╝ckriem aufgelistet. Die aus Felsen gezogenen Kunstwerke ├╝berzeugen durch ihre einzigartige, archaische Form. Sie integrieren sich in den Raum und sind selbst raumgreifend - was kein Widerspruch ist, sondern vielmehr Ausdruck ihrer Qualit├Ąt.
Das Bild des Altars in deutschen illustrierten Flugbl├Ąttern. Eine Untersuchung zu Bilderstreit und Bildtheologie im 16. und 17. Jahrhundert. H├Âffler, Ricarda. 2022. 448 S., 177 z. T. fb. Abb. 28 x 21 cm. Gb. EUR 79,00 ISBN: 978-3-7954-3724-4 Schnell & Steiner
Beginnend mit dem Bilderstreit der 1520er Jahre und endend mit dem Reformationsjubil├Ąum 1617, nimmt die Untersuchung illustrierte Flugbl├Ątter in den Blick, die das in der Fr├╝hen Neuzeit besonders umstrittene Medium des sakralen Bildes in den Mittelpunkt stellen. Dabei werden die Flugbl├Ątter erstmals innerhalb ihrer k├╝nstlerischen, theologischen und historischen Kontexte und unter konsequenter Ber├╝cksichtigung ihrer (ikonographischen) Vorbilder eingehend auf das in ihnen zutage tretende Bildverst├Ąndnis befragt: Da das illustrierte Flugblatt zu Recht als eines der zentralen Medien gilt, die die Verbreitung reformatorischer Ideen beg├╝nstigten, erweist es sich als wertvolle Quelle in der Frage nach der visuellen Kultur des sich formierenden lutherischen Protestantismus, insofern es nicht nur selbst zu ihr geh├Ârte, sondern diese auch auf hohem Niveau zu reflektieren vermochte. Die Studie bietet somit einen Einblick in die erstaunlichen medienreflexiven und rezeptions├Ąsthetischen Potentiale der fr├╝hneuzeitlichen Bildpublizistik wie auch in die lutherische Haltung zum sakralen Bild, die sich im Laufe des Reformationsjahrhunderts in der Konfrontation mit dem theologischen und konfessionellen Gegen├╝ber entwickelte.
Zwischen F├╝hrer und Freiheit. Bombenkrieg und Befreiung an der Rur. Hrsg.: von B├╝ren, Guido; Hrsg.: Walraff, Horst. Deutsch. 2022. 230 S. 30 x 24 cm. EUR 30,00. ISBN: 978-3-7954-3667-4 Schnell & Steiner
Dabei erhebt die Publikation den Anspruch, die Ereignisse um das Ende des Zweiten Weltkriegs im Raum D├╝ren-J├╝lich in einen ├╝berregionaleren Kontext zu verorten. Dies bezieht sich zum einen auf die Einordnung der Geschehnisse in den Rahmen der Kriegshandlungen an der Westfront insgesamt, zum anderen auf die internationale Forschung zu diesem Thema. Hier gilt es vor allem die Erforschung der Bombardierung der St├Ądte D├╝ren und J├╝lich durch die Alliierten an den internationalen Diskurs r├╝ckzubinden. Dem direkten Kriegsgeschehen gegen├╝bergestellt werden einzelne Aspekte der Herrschaft des Nationalsozialismus in der Region. Die Publikation dokumentiert zudem die Doppelausstellung in D├╝ren und in J├╝lich, die sich mit dem Blick ber├╝hmter zeitgen├Âssischen Fotografinnen und Fotografen wie Margaret Bourke-White und Hermann Claasen auf die Zerst├Ârung der beiden St├Ądte besch├Ąftigte.
Meisterwerke des Expressionismus aus der Sammlung Johenning. Von Paula Modersohn-Becker bis Emil Nolde und Alexej Jawlensky. Sebastian, Steinbach / Desel, Jutta. 2022. 112 S., 61 meist fb. Abb. 28 x 24 cm, EUR 30,00 ISBN: 978-3-7954-3725-1 Schnell & Steiner
Das Museums Abtei Liesborn pr├Ąsentiert in der Ausstellung Meisterwerke der klassischen Moderne. Die gezeigten 40 Werke, bei denen es sich um Leihgaben der Renate und Friedrich Johenning Stiftung handelt, veranschaulichen, wie vielf├Ąltig die Wege in die Moderne waren. Dabei ging es vor allem darum, die subjektive Empfindung mit malerischen Mitteln auszudr├╝cken sowie Seelenerlebnisse und das rein Intuitive in k├╝nstlerische Form zu fassen. Ungemischte Farben, holzschnittartige Formen, Abkehr von der Zentralperspektive sowie die Reduktion und Vereinfachung von Motiven und Formen, waren beliebte Stilmittel des Expressionismus. Gegenst├Ąnde wurden zu Farbfl├Ąchen verformt und die Farbe zunehmend vom gegenst├Ąndlichen Motiv gel├Âst. Nicht l├Ąnger die naturgetreue Wiedergabe der Wirklichkeit, sondern die Welt hinter den Dingen wurde zum Gegenstand des neuen k├╝nstlerischen Ausdrucks.
Das Ischtar-Tor aus Babylon. Vom Fragment zum Monument. Gries, Helen. Hrsg.: Museum f├╝r Vor- und Fr├╝hgeschichte Staatliche Museen zu Berlin Stiftung Preu├čischer Kulturbesitz. Deutsch. 2022. 80 S. 2 Landkarten, 24 fb. Abb., 19 Abb. 21 x 14,8 cm. EUR 12,95. ISBN: 978-3-7954-3715-2 Schnell & Steiner
Das reich verzierte Ischtar-Tor war eines der Stadttore des antiken Babylons. Erbauen lie├č es der babylonische K├Ânig Nebukadnezar II. im 6. Jh. v. Chr. Allj├Ąhrlich zogen beim Neujahrsfest die G├Âtterprozessionen durch das Tor ins Stadtzentrum ein.
Wie aber stellten die Babylonier die gl├Ąnzenden Ziegel her? Welche Bedeutung hatten die G├Âttertiere L├Âwe, Drache und Stier? Wie und warum gelangten die Fragmente nach Berlin, wo in den 1920er Jahren aus Tausenden von Bruchst├╝cken das Ischtar-Tor rekonstruiert wurde? Wie authentisch ist diese Rekonstruktion?
Diesen und vielen weiteren Fragen geht die vorliegende Publikation nach. Dabei beleuchtet sie sowohl die historischen Zusammenh├Ąnge als auch die jeweiligen Akteure*innen und ihre Beweggr├╝nde.
┬Ě Die Rekonstruktion des Ischtar-Tores ist eines der Highlights des Pergamonmuseums
Das Ischtar-Tor ist eines der bedeutendsten und bekanntesten altvorderasiatischen Monumente.
The Ishtar Gate of Babylon. From Fragment to Monument. Gries, Helen. Hrsg.: Museum f├╝r Vor- und Fr├╝hgeschichte Staatliche Museen zu Berlin Stiftung Preu├čischer Kulturbesitz. Englisch. 2022. S. 19 Abb., 2 Landkarten, 24 fb. Abb. 21 x 14,8 cm. EUR 12,95. ISBN: 978-3-7954-3726-8 Schnell & Steiner
Vera Lwowski. Tierbronzen. Brutscher, Sandra; H├╝mmer, Michael E. Hrsg.: Lwowski, Harald. Deutsch. 04.04.2022. 184 S. 255 fb. Abb. 20 x 24 cm. EUR 29,95. CHF 30,80 ISBN: 978-3-7954-3758-9 Schnell & Steiner
Vera Lwowski z├Ąhlt zu den renommierten europ├Ąischen Tierplastikerinnen im 20. und Anfang des 21. Jahrhunderts. 1923 im Rheinland geboren, studierte sie Bildhauerei in K├Âln und Bonn. Tiere und die Natur ├╝bten schon immer eine besondere Faszination und Anziehungskraft auf sie aus. Ihre Beobachtungen hat sie professionell in dem ihr eigenen naturalistisch-impressionistischen Stil umgesetzt. Beim Anblick ihrer Bronzeplastiken sind die Achtung und die Verbundenheit der K├╝nstlerin mit den von ihr dargestellten Tieren deutlich zu sp├╝ren.
La Porta di Ištar di Babilonia. Da frammento a monumento. Gries, Helen. Italienisch. 2022. S. 2 Landkarten, 24 fb. Abb., 19 Abb. 21 x 14,8 cm. EUR 12,95. ISBN: 978-3-7954-3727-5 Schnell & Steiner
La Puerta de Ishtar de Babilonia. Del fragmento al monumento. Gries, Helen. Spanisch. 2022. S. 2 Landkarten, 19 Abb., 24 fb. Abb. 21 x 14,8 cm. EUR 12,95. ISBN: 978-3-7954-3728-2 Schnell & Steiner
Barbarossabilder. Entstehungskontexte, Erwartungshorizonte, Verwendungszusammenh├Ąnge. Illustriert von diverse; Hrsg.: G├Ârich, Knut; Hrsg.: Schmitz-Esser, Romedio. Deutsch. 2022. 360 S. 80 Abb., sw. 108 fb. Abb. 28,0 x 21,0 cm. EUR 49,95. CHF 57,40 ISBN: 978-3-7954-2901-0 Schnell & Steiner
Entw├╝rfe und Bauten des Architekten Theodor Burlage (1894-1971). Bild - Raum - Feier. Studien zu Kirche und Kunst. Becker-Chouati, Anja. Sakralbauten zwischen Tradition und Moderne. Deutsch; 2022. 328 S. 24 x 17 cm. EUR 50,00. ISBN: 978-3-7954-3703-9 Schnell & Steiner
Theo Burlage studierte ab 1919 an der TH Stuttgart Architektur und baute fortan zwischen Leipzig und der holl├Ąndischen Grenze, von Wangerooge bis ins n├Ârdliche Westfalen; damit sind seine Werke repr├Ąsentativ f├╝r ein vor allem nordwestdeutsches, katholisches Bauschaffen, das bis in die Nachkriegsmoderne hineinreicht. Die interdisziplin├Ąr zwischen Kunst-, Architekturgeschichte und Theologie angelegte Arbeit fragt im Anschluss an die erstmalige und umfassende Bestandsaufnahme der Sakralbauten Burlages nach den tieferliegenden Bedeutungsebenen kirchlicher Raumgestalten und entwickelt auf dieser Grundlage Perspektiven f├╝r einen sinn- und widmungsgem├Ą├čen Erhalt moderner Sakralarchitektur.
Cappenberg - der Kopf, das Kloster und seine Stifter. Hrsg.: G├Ârich, Knut. Deutsch. 2022. 464 S. 28,0 x 21,0 cm. EUR 50,00. ISBN: 978-3-7954-3612-4 Schnell & Steiner
Der sog. Cappenberger Barbarossakopf gilt seit langem als ein Bildnis des Stauferkaisers Friedrich I. Barbarossa (1122ÔÇô1190). Bisher unver├Âffentlichte Ergebnisse einer materialtechnischen Untersuchung von 1977/78 verlangen jedoch, den Entstehungskontext des Werkes neu zu bestimmen. Welche Konsequenzen ergeben sich f├╝r das Verst├Ąndnis des Kopfes? Neben dem konsequenten Bezug auf das Objekt steht die Gr├╝ndung des Pr├Ąmonstratenser-Klosters Cappenberg im Zentrum der Beitr├Ąge.
Welchen Einfluss hatte die von Otto von Cappenberg ├╝bernommene Taufpatenschaft f├╝r Friedrich Barbarossa auf die Ausstattung des Stifts?
Welche Bedeutung hatte die Memoria des Kaisers und der Stifter? Der Tagungsband wirft neues Licht auf die Bedeutung Cappenbergs f├╝r die Ausbreitung der Pr├Ąmonstratenser sowie den Repr├Ąsentationsanspruch der gr├Ąflichen Stifter, vor allem aber auf Entstehung, Funktion und Bedeutung des Cappenberger Kopfes.
Mit Beitr├Ągen von: J├╝rgen Dendorfer, Wolfgang Bockhorst, Gerhard Lubich, Ingrid Ehlers-Kisseler, Ferdinand Opll, Jan Keupp, Lothar Lambacher, Hedwig R├Âckelein, Henrike Haug, Clemens Bayer, Joanna Olchawa, Michael Brandt, Ulrich Rehm, Wibke Bornkessel und Boas Paz.
Jahrbuch des Historischen Vereins Dillingen (HDV) 2020. Jesuitica (26). Hrsg.: Lukas, Veronika; Oswald SJ, Julius; Wiener, Claudia. Ein Dillinger in Indien. P. Heinrich Roth SJ (1620-1668). Deutsch. 2022. 442 S. 24 x 17 cm. EUR 39,95. ISBN: 978-3-7954-3706-0 Schnell & Steiner
2020 j├Ąhrte sich zum 400. Mal der Geburtstag jenes Mannes, dessen Leistungen die Tagungsbeitr├Ąge mit einer kommentierten Quellentext-Edition und ├ťbersetzungen erschlie├čen: Heinrich Roth SJ (ÔÇá1668) wurde 1650 in die Mission nach Indien entsandt und wirkte in Agra zur Bl├╝tezeit des Mogulreichs. Nicht Muslime, wohl aber Hindus durften bekehrt werden. Roth setzte sich daher mit Lehren und Texten der Brahmanen auseinander und verfasste als erster Europ├Ąer eine Grammatik der "heiligen Sprache" Sanskrit. Die Organisation und Durchf├╝hrung dieser ersten Indienreise, sowie die Erkundung des Landwegs zwischen China und Europa in den Jahren 1662ÔÇô66 als Alternative zum riskanten Seeweg auf portugiesischen Schiffen wird in seinen Berichten anschaulich. Heinrich Roth und sein Mitbruder Johannes Grueber brachten darin wertvolle Informationen aus erster Hand ├╝ber China und Indien ins alte Europa.
Norman Connections ÔÇô Normannische Verflechtungen zwischen Skandinavien und dem Mittelmeer. Hrsg.: Skiba, Viola; Jaspert, Nikolas; Schneidm├╝ller, Bernd. Deutsch. 2022. 416 S. 28,0 x 24,0 cm. EUR 29,95. ISBN: 978-3-7954-3670-4 Schnell & Steiner
Die vorliegenden Publikationen pr├Ąsentieren ein faszinierendes Thema, das wie kaum ein anderes Regionen, Nationen, Kulturen und Traditionen verbindet: die Normannen. Anl├Ąsslich einer gro├čen kulturhistorischen Sonderausstellung, die 2022/23 in den Mannheimer Reiss-Engelhorn-Museen gezeigt wird, erm├Âglichen zwei Publikationen neue Blicke auf die Vielfalt der normannischen Welt. Ein Essayband greift die Ergebnisse der internationalen Forschungstagung auf, die im Herbst 2020 im Zuge des Ausstellungs- und Forschungsprojekts in Mannheim stattfand, und b├╝ndelt den neusten Forschungsstand. In diesem Band werden internationale Perspektiven und die Zug├Ąnge unterschiedlicher Wissenschaftsdisziplinen zusammengef├╝gt. Der Katalogband zur Ausstellung pr├Ąsentiert anhand von etwa 350 Exponaten, vertiefender Texte und Karten die normannische Welt zwischen dem 8. und 13 Jahrhundert in ihrer gesamten F├╝lle.
Zwischen Himmel und Erde. Die Himmelsleiter von Billi Thanner. Hrsg.: Werz, Joachim. Deutsch. 2022. 160 S. 25 x 21 cm. EUR 25,00. ISBN: 978-3-7954-3732-9 Schnell & Steiner
Die Himmelsleiter der Wiener K├╝nstlerin Billi Thanner erstrahlt seit Ostern 2021 im Wiener Stephansdom und ├╝ber den D├Ąchern der ├Âsterreichischen Hauptstadt. Die 36 Meter hohe leuchtende Kunstinstallation mit ihren 33 die verschiedenen Tugenden symbolisierenden Sprossen zieht f├╝r gut ein Jahr lang die Blicke der Menschen und medialen ├ľffentlichkeit auf sich. Auch die starke Rezeption in den sozialen Netzwerken verdeutlicht, dass Menschen von der Himmelsleiter in Zeiten der COVID-19-Pandemie ber├╝hrt werden: Sie wird als ein Hoffnungszeichen zwischen Himmel und Erde wahrgenommen.
Zusammen mit Dompfarrer Toni Faber und F├Ârderin Ursula Simacek hat Billi Thanner eine au├čergew├Âhnliche und vision├Ąre Kunstinstallation an einem herausragenden historischen Ort realisiert. Kunstwissenschaftliche, historische, theologische und ethische Perspektiven sowie eine umfangreiche Fotoserie erschlie├čen, interpretieren und dokumentieren die Kunstinstallation.
1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | vor>
© 2003 Verlag Langewiesche [Impressum] [Nutzungsbedingungen]